Aus der Kategorie

Gastro

Advertorial Beauty Design Gastro Genuss Reisen

ERHOLUNG AUF HÖCHSTEM NIVEAU:
ALPENRESORT SCHWARZ

Alpenresort Schwarz

Durch die atemberaubende Landschaft der Tiroler Zugspitz Arena schlängelt sich die Straße vorbei an idyllischen Wäldern und satten Wiesen bis zum Mieminger Sonnenplateau. Dieses Tal macht seinem Namen alle Ehre und lockt mit mildem Klima, frischer Bergluft und besonders vielen Sonnenstunden, für die auch die 890 Meter Seehöhe verantwortlich sind, auf denen das Alpenresort Schwarz gelegen ist. Weiterlesen

Advertorial Gastro Genuss

EASY LIKE SUNDAY MORNING:
„Breakfeast Encore“ IM JAZ

Jaz Hotel Breakfast reflect Stuttgart

Raus aus den Federn und rein ins Frühstücksparadies: Mit dem neuen Frühstück im Jaz Stuttgart lässt sich königlich in den Sonntag starten. Mit allerlei kulinarischen Überraschungen und musikalischem Live-Entertainment wird die Gastro-Area „Rhythms Bar & Kitchen“ zwischen 10.30 und 13 Uhr in ein Breakfast-Eldorado der Extraklasse verwandelt.

Neben Frühstücksklassikern wie frisch zubereiteten Eierspeisen, einer lokal geprägten Wurst- und Käseauswahl sowie einer Vielfalt an herzhaftem und süßem Gebäck stehen auch Salate und Antipasti sowie mehrere warme Gerichte und raffinierte Desserts zur Auswahl. Außerdem warten an der Live-Cooking-Station wechselnde Highlights von frisch belegter Pizza bis hin zum selbst dekorierten Cupcake. Sämtliche Kaffee- und Teespezialitäten, Wasser und Säfte sind im Preis von 22 Euro pro Person enthalten – ebenso wie der Kessler Sekt aus dem benachbarten Esslingen. Derweil sorgen wechselnde Live-Acts von internationalen DJs bis hin zu lokalen Singer-Songwritern für beste Unterhaltung beim Essen mit Freunden und Familie. Kann nicht einfach jeden Tag Sonntag sein?

INFO: „BREAKFAST ENCORE“

Jaz Stuttgart • Wolframstr. 41 • jaz-hotel.com

* sponsored Content / Anzeige

featured Gastro News Stuttgart

Ab auf die Terrasse:
Fleischmann in Esslingen

Esslingen hat neben Fachwerkhäusern, Weinbergen und der historischen Burg auch kulinarisch einiges zu bieten: Auf der neu gestalteten Terrasse des Fleischmann lässt es sich im Innenhof des Dick-Areals bestens die lauen Sommerabende genießen. Wenn es Abend wird, taucht die diskret in die Markise integrierte, dimmbare Beleuchtung den Platz in angenehmes Licht, gleichzeitig liegt der Außenbereich angenehm geschützt. Neben den stadtbekannten Steaks und Poke Bowls, für die das Steakhouse mit Weinbar berüchtigt ist, wird hier eine wechselnde Auswahl an frischen Tapas gereicht.

Bei unserem Besuch standen beispielsweise „gegrillte Garnele auf Avocadocreme mit Bloody Mary Schaum“, „Mini-Chorizo auf geräuchertem Kartoffel-Espuma und Roter-Zwiebel-Marmelade“, „Hummus mit geröstetem Blumenkohl, Vanillejoghurt, Granatapfel und Limettenzesten“ sowie „Roastbeef mit Chimichurri auf pikantem Mangosalat und Radieschen“ auf der Karte. Außerdem bereitet der der zuvor im mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurant „5“ beschäftigte neuseeländische Koch Russell Pirrit vor den Augen der Gäste erstklassiges Grillgut an der dafür vorgesehenen Platte in der Mitte der Terrasse zu.

Neben den zahlreichen kleinen Tischen, die als Sitzmöglichkeiten bereitstehen, lädt außerdem eine weiße, U-förmige Bar im Zentrum zum Verweilen ein. Schließlich ist das Fleischmann nicht nur für die hochwertige Küche, sondern auch für kreative Cocktails und erstklassige Weine bekannt. Bartender Sam zaubert für uns neben den beiden Sommer-Cocktails „Benice“ mit Gin, Holunderlikör, Guaven- und Zitronensaft sowie Zuckersirup und Tonic und dem dunkelroten „Kaimana“ mit Rum, Rote-Beete- und Zitronensaft, Orangenlikör, Zuckersirup und Spicy Ginger unzählige ebenso schmackhafte wie ansehnliche alkoholische Mischgetränke. Hier wird geräuchert, flambiert, kombiniert und dekoriert, dass es eine Freude für alle Sinne ist. Auch der kühle Weißwein, ein Catarratto aus Sizilien von 2017, schmeckt hervorragend. Allerspätestens beim Dessert, dem himmlisch leckeren Cheesecake im Glas und der hausgemachte Mousse au chocolat, sind wir uns sicher – wir werden bald wieder im Fleischmann zu Gast sein!

Info: Fleischmann

Kollwitzstr. 1, Esslingen • geöffnet tägl. ab 17 Uhr • fleischmann-steakhouse.de

WIN WIN WIN

Wir verlosen einen Gutschein für zwei Poke-Bowls und zwei Softdrinks im Fleischmann! Einfach eine Mail mit dem Betreff „Poke“ und vollständiger Adresse an gewinner@reflect.de schicken oder einen Kommentar hinterlassen, warum ihr gewinnen wollt. Viel Glück! Teilnahmeschluss: 30.06.2019, Teilnahmebedingungen s. Impressum

*** sponsored Content / Anzeige ***

Allgemein Gastro Genuss Musik

SOMMERKLASSIKER
STUTTGARTS SCHÖNSTE STADTFESTE

Westallee 2019 reflect Stuttgart Stadtfeste

Mit den warmen Temperaturen sind auch die Stadtfeste nicht weit:

Vom 28. bis 30. Juni tummeln sich bereits zum 41. Mal unzählige „Heusteigviertelfest“-Liebhaber in den Gassen rund um die Mozartstraße. Abwechslungsreiches Live-Musik-Programm, internationale Küche, Glücksrad und das traditionelle Weißwurstfrühstück am Sonntag, zu dem im Viertel gebrautes Bier kredenzt wird, dürften Lockruf genug sein.

Die „Westallee“ geht in die vierte Runde und beglückt vom 11. bis 13. Juli wieder ganze Scharen mit Live-Musik und DJs, urbaner Kunst, leckerem Essen, spritzigen Drinks und vielem mehr. Es wird eng, dafür ist aber das Antreffen vieler bekannter Gesichter in den liebevoll geschmückten Gassen garantiert.

Marienplatzfest: Vom 04. – 07. Juli verwandelt sich der Marienplatz wieder in ein Vergnügungs-Örtchen der besonderen Art. Ein breit gefächertes Angebot an Leckereien und von Veranstalter und Galao-Macher Rainer handverlesene Künstler locken wie jedes Jahr unzählige Stuttgarter an den beliebten Treffpunkt im Süden.

Butter bei die Fische. Zehn Tage lang (11. – 21.07.19) wird auf dem „Hamburger Fischmarkt“ Karlsplatz bei Marktgeschrei und dem Duft nach Meer flaniert und geschlemmt. Zu später Stunde schunkelt und singt man zu nordischen Liedern und genießt die lauen Stunden in entspannter Gesellschaft.

Mitten in der Altstadt lädt das „Bohnenviertelfest“ vom 18. bis 20. Juli mit zahlreichen, abwechslungsreich bestückten Ständen zum Verweilen und Plaudern ein. Abends geht‘s dann in den Gässchen bei Live-Musik und sommerlichen Temperaturen feuchtfröhlich zu.

Auch dieses Jahr beendet das große „Stuttgarter Sommerfest“ die Stadtfest-Saison und leitet das Sommerfinale ein. Bands, Leckereien und atmosphärische Beleuchtung machen das Fest im Schlosspark vom 1. bis zum 4. August zu einem Magnet für Hedonisten aller Altersklassen.

Ein bunter Markt, auf dem von Accessoires bis Möbeln fast alles erstanden werden kann, eine große Bühne mit verschiedensten Live-Acts und vor allem die breite Auswahl an exotischen Köstlichkeiten verwandeln den Erwin-Schöttle-Platz Anfang Juli in einen multikulturellen Freiluftbasar. Das Afrika-Festival kann vom 12. bis zum 14. Juli besucht werden.

13. Juli: Auch dieses Jahr lockt das Lichterfest Killesberg mit leckeren Kleinigkeiten und sobald die Dunkelheit hereinbricht mit Lichtshows, einem mystischen Lichterwald und Live-Musik. Der Höhepunkt ist das berühmte Musikfeuerwerk, für das es sich lohnt, pünktlich einen Sitzplatz zu ergattern. Ab 16 Uhr auch wieder mit dabei: das „Tanz im Park Open-Air”, bei dem elektronische Acts sommerliche Beats zum Besten geben.

Buntes Treiben auf der langen Ost Nacht: Zwischen Schmalzmarkt und Ostheimer Marktplatz wird am 20. Juli ab 18 Uhr zwischen Buden, Zelten und Schirmen geschlendert, es gibt leckere Snacks, Live Musik und allerhand Schnickschnack.

Gastro Kultur Musik News

ROHRER SEEFEST

„Schnick, Schnack, Schluck – Schere, Wein, paar Bier“ beim Rohrer Seefest - re.flect Stuttgart

Stuttgarts nach eigenen Angaben „ältestes nicht-kommerzielles Umsonst & Draußen Open-Air-Festival“ wird 45! Gefeiert wird mit Bands sowie Speis und Trank. Wie jedes Jahr kommt das gesamte Einkommen des Festes sozialen Einrichtungen zugute. Weiterlesen

featured Gastro Genuss News Stuttgart

Endlich:
Ein Dach für Raupe Immersatt

Raupe Immersatt reflect

Am 6. Juni eröffnet das erste Foodsharing-Café Deutschlands seine Pforten im Stuttgarter Westen. Begonnen hat alles schon viel früher, nämlich 2016. Seither retten Maximilian, Jana, Simon, Maike und Lisandro gemeinsam mit ca. 1500 anderen Food Sharing Aktivisten Lebensmittel aus kleinen Supermärkten, Bäckereien und Gastronomiebetrieben, deren Zustand noch einwandfrei ist, die jedoch – laut der Verkäufer und Gastronome – nicht mehr für den Verkauf geeignet sind. Für ihre Leidenschaft entschieden sich zwei der Raupen-Mitglieder sogar, ihr Studium aufzugeben, um dem zeitaufwendigen Projekt jede Minute zu widmen. Es wurde ein Verein gegründet, verschiedene Start-up-Förderprogramme an Land gezogen, Finanzierungen klar gemacht und eine Crowdfunding-Kampagne gestartet – alles, um sich den Traum eines eigenen Cafés zu erfüllen. Weiterlesen

featured Gastro Genuss News Stuttgart

Ein Stück Schwarzwald im Kessel: Rothaus im Gerber

Moderner Gastraum statt uriges Brauhaus! Das neu eröffnete Rothaus im Gerber macht optisch einiges her. Die großzügigen Räumlichkeiten teilen sich dabei grob in einen Essbereich mit hellem Holz, eine mit Teppichen ausgelegte Lounge-Area mit Kachelofen in dunklem Grün und in der Mitte eine dunkle Fläche mit Stehtischen auf, die zur Tannenzäpfle-Bar als Zentrum des Aufbaus führt. Weiterlesen