Aus der Kategorie

Interview

featured Interview Kultur

Cafe Parmesan

cafe parmesan reflect podcast

Warum machen die Jungs von Applaus eigentlich Gin und kein Olivenöl? Wie sammelt man Karmapunkte mit Freibier? Und wie steht es eigentlich allgemein um die Zukunft der Kesselstadt? Diese und andere Fragen klären Nina und Fabian in ihrem Stuttgart-Podcast und lassen ihre wechselnden Gäste informative bis unterhaltsame Antworten geben. Weiterlesen

Interview

7 FRAGEN – 8 ANTWORTEN
HELENA DADAKOU

HELENA DADAKOU

HELENA DADAKOU: FF*GZ, SISTERS, FLÜCHTLICHSRAT BW, CLEAN CLOTHES CAMPAIGN

Seit wann lebst du in Stuttgart?

„2014-2019. Hatte leider kein Glück mit bezahlbarem Wohnraum und bin nun wieder ein Vorstadtkind.“

 

Samstag 20 Uhr – wo trifft man dich?

„Auf dem Balkon einer Freundin den Sonnenuntergang genießen oder am Charlottenplatz umsteigen.“

 

Welcher Ort in Stuttgart wird deiner Meinung nach unterschätzt?

„Das Werkstatthaus und das Café Arg. Go there!“

 

Stuttgart in einem Filmtitel / Song?

„Die Nerven – Alles falsch“

 

Wovon braucht Stuttgart mehr?

„Mehr Pflanzen und Farben auf Beton, Bänke zum Pausieren für ältere Menschen, Schutzhäuser für hilfesuchende Menschen, mutige Männer, die sich für sexuelle Gerechtigkeit einsetzen (z. B. aktiv werden bei der Initiative #ichbinkeinfreier), Mobilität für alle rund um die Uhr – es gibt auch Menschen ohne Auto! Mehr Bewusstsein für die ganzen globalen Probleme, die wir aus Stuttgart mitverantworten, deswegen ganz klar: Stuttgart braucht mehr Feminismus!“

 

Wovon weniger?

„Sexismus, Rassismus, Klassismus. Korruption in den Gerichten. Weniger Polizeigewalt und Fahrtkartenkontrollen. Weniger Kinderschänder! Weniger Menschenhandel auf den Baustellen, Massagesalons, Bordellen und in Werbeagenturen … Weniger Wächter*innen des Patriarchats, weniger gesellschaftlicher Pessimismus wenn es um Veränderungen geht und bitte weniger Industrienahrung!“

 

Wie würde dein Stadtwappen aussehen?

 

„Aus Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit mach Freiheit, Vielfalt und Menschlichkeit!“

 

Interview

7 FRAGEN – 8 ANTWORTEN
TOBIAS RÜCKLE

Tobias Rückle

Tobias Rückle vom Club Kollektiv & LOVEiT

Seit wann lebst du in Stuttgart?

„Ich bin in Stuttgart geboren. In der Stadt lebe ich aber seit 2012.“

 

Samstag 20 Uhr – wo trifft man dich?

„ Bar.“

 

Welcher Ort in Stuttgart wird deiner Meinung nach unterschätzt?

„Die Weinberge.“

 

Stuttgart in einem Filmtitel / Song?

„Stuttgart sehen … und sterben? Leicht abgewandelt ;-)“

 

Wovon braucht Stuttgart mehr?

„Menschen, die sich für Themen einsetzen und einfach machen.
Freiräume. Und einen Zugang zu nicht kontaminiertem Gewässer.“

 

Wovon weniger?

„Stadtautobahn. Baustellen. Anwohner in Mitte mit offenen Fenstern (im Sommer), die sich pedantisch über abendlichen „Freizeitlärm“ beschweren, anstatt ein paar hundert Meter weiter zu ziehen, wo man seine Ruhe hat.“

 

Wie würde dein Stadtwappen aussehen?


 

„Wenn Wahnsinn epidemisch wird,
heißt er Vernunft.“

 

Allgemein featured Interview Musik Wortwechsel

WORTWECHSEL:
STUTTGART AM MEER & NECKARWELLE

Neckarwelle Stadtpalais Wortwechsel

Statt klassischem Interview lassen wir die Protagonisten bei unserem Wortwechsel selbst die Fragen stellen. Bei 30 Grad und strahlendem Sonnenschein haben wir Susi und Matthias vom Neckarwelle e.V. und Andrea und Christoph vom StadtPalais / Stuttgart am Meer in einem Pool versammelt und über Wasser, Freiräume und Bürokratie geplauscht. Weiterlesen

featured Interview Me in my bag

ME IN MY BAG:
max herre

Max Herre Athen reflect Me in my Bag

Mit „1ste Liebe“ ist er für die wohl schönste Hymne unserer Stadt verantwortlich und hat uns auch sonst unzählige Ohrwürmer beschert. Ob als Teil von Freundeskreis oder solo unterwegs, Max Herre ist nicht nur einer der erfolgreichsten Künstler Deutschlands, sondern auch ein überaus sympathischer Gesprächspartner. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass uns der Familienvater und Musiker, der demnächst sein neues Album „Athen“ veröffentlicht und damit aktuell auch auf Konzert- und Festivaltour ist, einen ganz privaten Einblick in seine Tasche gewährt hat. Weiterlesen

Interview

7 FRAGEN – 8 ANTWORTEN
MARCUS WOLF

Marcus Wolf 7 Fragen 8 Antworten reflect Stuttgart

Marcus Wolf, Wolfram Bar & Terrace

Seit wann lebst du in Stuttgart?

„Seit 2005.“

 

Samstag 20 Uhr – wo trifft man dich?

„Man findet mich in fast jedem Fall im 6. Stock vom Jaz in the City in meiner geliebten Wolfram Bar … außer der FC Bayern steht im DFB-Pokal-Finale!“

 

Welcher Ort in Stuttgart wird deiner Meinung nach unterschätzt?

„Das Europa-Viertel: modern, vielseitig und futuristisch. Erinnert mich immer an den Potsdamer Platz in Berlin nach dem Mauerfall: Wir Berliner konnten auch wenig damit anfangen, aber geht da heute mal hin! Das lässt also hoffen ;-)“

 

Stuttgart in einem Filmtitel / Song?

„Stuttgart – Einfach unverbesserlich 1-3“

 

Wovon braucht Stuttgart mehr?

„Fussballer … damit wir endlich wieder Erfolge beim VfB feiern können?!“

 

Wovon weniger?

„Baustellen, Feinstaub-Diskussionen und Rosé-Schorle MIT Eis.“

 

Wie würde dein Stadtwappen aussehen?

„Gebt dem Pferd in jedem Fall ein Cocktailglas in den Huf!“

 

„„„Das sind Gefühle, wo man schwer beschreiben kann!“ – Jürgen Klinsmann“

 

Interview

7 FRAGEN – 8 ANTWORTEN
KARIN HALLER

Karin Haller reflect 7 Fragen 8 Antworten Stuttgart 0711

Karin Haller, Fest Versprochen & Wulle hilft

Seit wann lebst du in Stuttgart?

„Seit 2004.“

 

Samstag 20 Uhr – wo trifft man dich?

„Meistens noch auf meinem Balkon.“

 

Welcher Ort in Stuttgart wird deiner Meinung nach unterschätzt?

„Stuttgart Ost hat sehr schöne Ecken, Hinterhöfe und nette Kneipen …“

 

Stuttgart in einem Filmtitel / Song?

„Das Fenster zum Hof“

 

Wovon braucht Stuttgart mehr?

„Fahrradwege“

 

Wovon weniger?

„Autos.“

 

Wie würde dein Stadtwappen aussehen?

„Ich bin keine Grafikerin, aber wenn ich es könnte, würde ich „einen Kessel voller Buntes“ darstellen.“

 

„„Sei, was du sein willst. Nicht, was andere von dir erwarten!““