Aus der Kategorie

Interview

Interview

Johnny Rakete
im Interview

Dass man dieses zottelige Kerlchen allein schon aufgrund seines äußeren Erscheinungsbildes als recht entspannten Zeitgenossen einstuft, kommt nicht von ungefähr: Mit smoothen Rap-Passagen im Stil der Neunziger hebt sich der bekennende Nerd bewusst von aktuellen Hypes wie trappigen Autotune-Spielereien und Co. ab. Stattdessen gibt’s nun das zusammen mit Produzent HawkOne realisierte „Macht’s Gut Und Danke Für Den Fisch“, das den Abschluss der gemeinsamen „Per Anhalter Durch Die Galaxis“-Trilogie bildet und natürlich die dazu gehörige Tour. Wir haben Johnny Rakete außerdem noch ein paar Fragen zu seiner Arbeit und den Rapstar-Träumen gestellt … Weiterlesen

Interview

Interview:
Joy Denalane

Sechs Jahre sind seit ihrem letzten Album vergangen. Nun meldet sich Joy Denalane mit „Gleisdreieck“ zurück, auf dem sie sich nicht nur ihrer Vergangenheit, sondern auch der Gegenwart und vor allem ihrer Heimat Berlin widmet. Neben der warmen Soulstimme der zweifachen Mutter sind darauf auch Labelkollege Megaloh sowie Ahzumjot und Tua zu hören, außerdem gibt es Bonustracks mit Feature-Parts von Marteria, Chima Ede, Rin und Eunique. Wie die Arbeit an der neuen Platte verlief, womit sie in der Zwischenzeit beschäftigt war und was sie an Stuttgart fasziniert, hat uns die Sängerin und Frau von Max Herre im Interview verraten. Weiterlesen

Interview

Interview:
Antilopen Gang

Zwei Jahre nach ihrem Debütalbum „Aversion“ und ein Jahr nach dem Mixtape „Abwasser“ legen Danger Dan, Koljah und Panik Panzer mit dem Album „Anarchie und Alltag“ nach. Neben neuem Rap-Output haben sich die Jungs auf der Bonus-CD zur Deluxe-Version der Platte allerdings auch in anderen Genresparten ausgetobt und mit musikalischen Gästen verschiedenster Art altbekannte Songs neu aufgelegt. Wie es zu diesem gemischten Doppel kam, welchem Lebensstil die Antilopen auf Tour frönen und was er eigentlich auf Tinder sucht, hat uns Danger Dan im Interview verraten. Weiterlesen

Interview

CRO

Mit 25 Jahren ist Cro der jüngste Künstler, der bisher ein „MTV Unplugged“-Album aufgenommen hat. Das im Mai 2015 im Scala in Ludwigsburg mitgeschnittene Akustik-Konzert des Raop-Stars war nicht nur in den Charts ein voller Erfolg, sondern wurde zudem mit Platin ausgezeichnet. Im letzten Sommer folgte dann die große Open-air-Tour, die den Musiker und sein Orchester u. a. im Rahmen der Stuttgarter Jazz Open auftreten ließ. Aufgrund des großen Erfolgs legt Carlo jetzt noch eine Zusatzrunde ein: Ab Mitte Dezember geht es noch mal in die großen Hallen und auch in seiner Heimatstadt hat der Rapper natürlich einen Stopp geplant. Wir haben uns mit dem Panda zu diesem Anlass über den Touralltag, Fan-Geschenke und Aussetzer auf der Bühne unterhalten: Weiterlesen

Interview

Interview:
Fetsum

Als Sohn einer eritreischen Flüchtlingsfamilie in Stuttgart aufgewachsen, machte Sänger Fetsum seine ersten musikalischen Erfahrungen mit HipHop. Schon kurze Zeit später lässt der in Ägypten geborene Künstler aber auch Genres wie Soul, R&B, Folk, Pop, Jazz und Reggae in seinen Sound einfließen – Hauptsache, es bleibt melodisch. Wichtiger ist ihm dabei ohnehin die Aussage der Musik: Politische und gesellschaftliche Anliegen werden gekonnt in Songs gepackt und auch abseits der Bühne engagiert sich der Wahlberliner. So veranstaltete er im Sommer das Benefiz-Festival „Peace x Peace“ mit Künstlern wie Seeed, Beatsteaks, Max Herre, Patrice oder Cro und liefert im Gespräch mit Bundestages-Vizepräsidentin Claudie Roth mit dem Buch „So geht Deutschland – Eine Anstiftung zum Mitmachen und Einmischen“. Auch der Erlös seiner aktuellen EP „Light in a dark place“ wird gespendet. Wir haben mit dem Sänger und Songwriter über seine alte Heimat, die Motivation hinter seiner Arbeit und natürlich die neuen Songs gesprochen. Weiterlesen

Interview

Boy x New Fall Festival

Mit ihren „Little Numbers“ haben sie vor fünf Jahren die Musikwelt erobert – mittlerweile sind BOY mit ihren verspielten Pop-Chansons international erfolgreich. Jetzt sind Sängerin Valeska und Musikern Sonja mit ihrem zweiten Album „We were here“ zurück und erzählen von emotionalen Momenten, persönlichen Erfahrungen und spannenden Geschichten, die sie in den vergangenen Jahren erlebt haben. Trotz der großen Gefühle schaffen es die beiden Künstlerinnen dabei, nie die Leichtigkeit in ihren Songs zu verlieren und mit warmen Melodien und akustischen Elementen charmante Popsounds zu kreieren, die trotz ihrer Eingängigkeit nicht belanglos klingen. Weiterlesen