featured Gastro Kunst News

Perfekte Symbiose aus Café und Kunst: OPENING GALERIE KERNWEINE

Galerie Kernweine

Wenn man die Tübingerstraße von der Paulinenbrücke aus Richtung Marienplatz schlendert ist der überdimensionale Fassadenschriftzug „Kern Weine“ auf halber Strecke kaum zu übersehen. Nach Wein sucht man hier aber vergeblich und auch sonst ist in den Gemäuern an der Ecke Cottastraße in den letzten Jahren nicht viel passiert. Seit Kurzem wird in dem einstigen Weinhandel aber wieder fleißig gewerkelt, denn das Team um Tino Kraft, Oliver Kröning, Dennis und Mick Orel eröffnet mit der Galerie Kernweine am 24. November einen perfekten Dreiklang aus Galerie, Laden und Café.

KUNST FÜR ZUHAUSE IM GK LADEN

Wirkt das Gebäude von außen doch recht unscheinbar, kann man sich beim Betreten umso mehr überraschen lassen: Beginnt man mit dem Laden findet man sich in einem cleanen Raum umgeben von plakativen Bildbänden und anderen fancy Kunstgegenständen vom Miniatur-Hulk bis zum exorbitant großen Radiergummi wieder. Für die heimische Wand sollen im „gk-Laden“ außerdem Foto-Editionen wechselnder Künstler zu erstehen sein.

EINZIGARTIGE AUSSTELLUNGSFLÄCHE: GALERIE KERNWEINE

Verbunden durch einen komplett mit schwarzem Stoff bezogenen Gang, der einen kurz Kinoatmosphäre schnuppern lässt, gelangt man in die Galerie. Der große, helle Raum, vom Boden bis zur Decke komplett clean gehalten, lässt die ausgestellten Bilder für sich wirken. Das eigentliche Herzstück liegt aber einen Stock tiefer: Über eine Treppe gelangt man in den Gewölbekeller, der durch partiell eingesetzte weiße Flächen zur einzigartigen Ausstellungsfläche wird.

Los geht es mit einer Einzelausstellung des Pariser Fotografen Constantin Schlachter. Drei Monate lang sind die Werke seiner Strecke „La Trajectoire du Gyrovague“ zu sehen, deren „Hauptmotive in der Natur, dem Unsichtbaren und der Materie“ liegen.

LECKERER KAFFEE UND KÜHLE DRINKS IM GK CAFÉ & BAR

Dass man nach so viel Kunst schon mal einen Drink gebrauchen kann, haben die Macher der Galerie Kernweine bestens erkannt und kurzerhand das direkt an Galerie und Laden angeschlossene „gk-Café & Bar“ eingerichtet. Neben Kaffee und kühlen Drinks werden hier kleine Snacks angeboten und im Sommer kann man im Innenhof die Sonne genießen. Bad-Berg-Nostalgiker können hier auch gleich ein bisschen in Erinnerungen schwelgen und darüber fachsimpeln, was außer der Außenbestuhlung noch aus Stuttgarts ehemals schönstem Freibad stammt.

Zum offiziellen Opening am 24. November begleitet die französische Klangkünstlerin Leila (FATÄK) die Ausstellung mit elektronischer Musik – Beginn ist um 19.30 Uhr.

3 FRAGEN AN …
Oliver Kröning


Wie hat sich das Konzept aus Galerie, Laden und Café-Bar ergeben?
Durch das Café und die Bar wollten den „normalen“, weißen Galerieraum, wie man ihn kennt, aufbrechen und ein Ort schaffen den man gerne besucht und sich wohl fühlt. Im angrenzenden Laden vertreiben wir ausgewählte Produkte sowie Foto-Bücher und Magazine, und geben unseren Foto-Editionen Raum zur Präsentation.

Mit welchem Künstler würdet ihr gerne einmal zusammenarbeiten?
Wenn man darüber nachdenkt, fällt einem zuerst eine lange Liste an bekannter Künstler ein mit denen es spannend wäre zu arbeiten… wir denken, dass es vielleicht noch interessanter ist bestenfalls ungesehenes zu entdecken und zu zeigen.

Wessen Werke findet man an euren privaten Wänden?
Wechselausstellung an kleinformatigen Bildern..Wir tauschen viel mit befreundeten Künstlern, die Wand bleibt niemals weiß.

INFO

Cottastr. 4-6 • galerie-kernweine.de

Öffungszeiten:
GALERIE & LADEN
Di – Fr: 11 – 19 Uhr
 • Sa/So: 10.30 – 18 Uhr und nach Vereinbarung
CAFÉ & BAR
täglich 8 – 22 Uhr

gk-Laden
gk-Laden
Galerie Kernweine
Galerie Kernweine
Galerie Kernweine
Constantin Schlachter
© Constantin Schlachter

Das koennte dir gefallen…

Keine Kommentare

Kommentar schreiben