featured Me in my bag

me in my bag: EXTRAWELT

EXTRAWELT zeigt bei ME IN MY BAG was in ihren Taschen steckt

Das Hamburger Produzenten-Duo Extrawelt kann man in Sachen elektronischer Musik wohl getrost als Koryphäe bezeichnen. Mit ihrem unverkennbaren Sound haben die beiden sympathischen Nordlichter schon alles bespielt, was in der internationalen Club- und Festival-Welt Rang und Namen hat. Den Startschuss für ihre Karriere gab 2005 „Soopertrack / Zu Fuss“, den James Holden auf seinem Label Border Community veröffentlichte und der sofort zum Clubhit wurde. Drei Jahre später folgte das Debütalbum „Schöne Neue Extrawelt“ auf Cocoon Recordings, an dessen Erfolg sie 2011 mit „In Aufruhr“ anknüpften. Im Oktober erschien mit „Fear of an Extra Planet“ dann ihr neuestes Werk, das den Hörer auf eine perfekt konzipierte Reise zwischen düsteren Klangwelten und sphärischer Leichtigkeit nimmt. Kurz vor ihrem Gig im Kowalski haben Arne Schaffhausen und Wayan Raabe für uns die Taschen geleert.

1 AUTOSCHLÜSSEL

Wayan: „Das ist der Autoschlüssel von meinem 15 Jahre alten Volvo. Der steht momentan am Flughafen, den hab ich voll lieb!“

2 PAPIERMÄPPCHEN

Wayan: „Das ist mein Papiermäppchen: Da kommen alle wirklich wichtigen Papiere und Dokumente rein, Rechnungen, Quittungen und so weiter. Und mein Reisepass ist da natürlich auch immer drin.“

3 LAPTOP

Wayan: „Das ist mein Rechner. „Defekt“ steht da drauf, weils lustig ist. Den hab ich selbst gemalt. “

4 ZIGARETTENETUI

Arne: „Ein praktisches Zigarettenetui, welches ich allerdings ausschliesslich für die Gigs benutze. Da ich selber drehe und natürlich nicht während des Gigs rollen kann, mach ich das immer vorher und bewahre sie darin knitterfrei und trocken auf. Ich brauche immer genau drei Stück. Muss ich gleich übrigens noch machen, aber das schaffe ich – ich drehe wie Lucky Luke.“

5 SCHAL

Wayan: „Eher so ein Mittelding zwischen Schal und Halstuch, weil ich keine großen Schals mag, aber gerne mal bisschen kühl am Hals bin. Gerade im Flieger ist das ganz praktisch.“

6 STICKER

Wayan: „Der Hacker-Aufkleber ist ein Geschenk von unserem Kumpel DJ Spock vom Chaos Computer Club.“

7 KLEBEBAND

Arne: „Das ist zum Beschriften für Keyboard und Synthesizer. Bekommt man zwar meistens gestellt, aber auch bei Klebebändern gibt´s große Unterschiede und daher bringe ich lieber mein Eigenes mit. Das hier ist ein Mini-Gaffa.“

8 STIFTE

Arne: „Das sind meine Filzer, die ich ebenfalls zum Beschriften meiner Geräte brauche. Je nach Klebeband braucht man da eine andere Filzerstärke und manchmal will auch jemand eine Unterschrift haben.“

9 REISEAPOTHEKE

Arne: „Alka Seltzer, immer hilfreich und Voltaren sowieso. Das Aspirin habe ich in England gekauft und war überrascht wie wenig es gekostet hat. In England sind scheinbar alle Medikamente billiger, bin jedenfalls zusammen mit einem Olbas Stick nicht über 3 Pfund gekommen.“

10 NOCH MEHR STICKER

Arne: „Immer gut dabeizuhaben – zum neuen Album gibt‘s jetzt auch Albumsticker! Der Kleine mit “be excellent to each other“ kommt auch von DJ Spock.“

11 WÄSCHEKLAMMER

Wayan: „Die war an einem Geschenk dran und als ich es dann verschenkt habe, habe ich die Wäscheklammer nicht mehr gefunden. Jetzt war sie dann doch noch in meiner Tasche. Das Geschenk war ein Strampelanzug für meinen Studiokollegen, der gerade Vater geworden ist.“

12 PAPERS

Arne: „Ersatzpapers!“

13 DREHZEUG UND APFEL

Arne: „Ich bin Kombinationssüchtler und brauche immer was zu meiner Zigarette – entweder einen Kaffee oder Drink, aber auch gerne einen sauren Apfel. “

14 KABEL

Arne: „Ein Haufen Ersatzkabel, sollte man immer dabei haben. Ein paar kleine Geräte wie z.B. meinen Faderfox Controller hab ich sonst auch im Rucksack, die stehen jetzt aber schon auf der Bühne. Ein besonders praktisches Kabel ist hier das MIDI-to-USB-Kabel. Manchmal kriegt man, so wie heute, ältere Keyboards ohne USB gestellt und früher brauchte man dann immer extra ein klobiges Midi-Interface. Jetzt gibt‘s aber dieses praktische Kabel, mit dem einfach MIDI-Informationen auf USB übertragen werden. Das hatte ich vorhin zum Soundcheck noch im Hotel vergessen und muss damit gleich noch schnell das Keyboard anschliessen.“

15 BUCH

Wayan: „Da lese ich ab und an mal ganz gerne drin rum. Das ist kein Buch, das man von vorne bis hinten durchliest – also kann man auch, aber ich lese eher mal ein, zwei, drei Seiten oder Kapitel. Es hilft mir immer dabei alles in Relation zu setzen und positiv am Ball zu bleiben.“

16 WAYANS OHRSTÖPSEL UND KOPFHÖRER

Wayan: „Das sind meine angepassten Ohrenstöpsel vom Hörgerätemacher. Daneben liegen unsere beiden Sennheiser-Kopfhörer Ear Plugs, um im Flieger oder unterwegs Musik zu hören oder manchmal auch um einfach ein bisschen Ruhe zu haben, falls man die Ohrstöpsel gerade nicht zur Hand hat. Ruhe ist immer ganz wichtig.“

17 ARNES OHRSTÖPSEL

Arne: „Meine individuell angefertigten Ohrstöpsel habe ich mal wieder verloren, daher habe ich leider aktuell nur so Semiprofessionelle.“

Vielen Dank an unseren Fotografen Sven Baum für die tollen Bilder!

Das koennte dir gefallen…

Keine Kommentare

Kommentar schreiben