Interview Me in my bag

ME IN MY BAG:
max herre

Max Herre Athen reflect Me in my Bag

Mit „1ste Liebe“ ist er für die wohl schönste Hymne unserer Stadt verantwortlich und hat uns auch sonst unzählige Ohrwürmer beschert. Ob als Teil von Freundeskreis oder solo unterwegs, Max Herre ist nicht nur einer der erfolgreichsten Künstler Deutschlands, sondern auch ein überaus sympathischer Gesprächspartner. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass uns der Familienvater und Musiker, der demnächst sein neues Album „Athen“ veröffentlicht und damit aktuell auch auf Konzert- und Festivaltour ist, einen ganz privaten Einblick in seine Tasche gewährt hat.

1 POST

„Post & Rechnungen … weil ich momentan viel unterwegs bin, landet die Post vom Briefkasten direkt im Rucksack.“

2 TEXTBUCH/NOTIZBÜCHER/KALENDER

„Ich schreibe nach wie vor fast alles auf Papier. Da finde ich es eher wieder als im Telefon, wiegt auch nur 12-mal soviel (-: “

3 STADTPLAN

„Den Stadtplan aus Athen hab ich wohl seit Mai im Rucksack rumgetragen, als ich das letzte Mal da war. Wenn ich in Athen bin, laufe ich am liebsten stundenlang kreuz und quer durch die Stadt … Manchmal geh ich verloren und werfe einen Blick in die Karte.“

4 SCHLÜSSELBUND

„Ja, ich hab einen Schlüsselbund wie ein Hausmeister. Unfassbar unpraktisch, aber in Berlin pendle ich zwischen Wohnung, Studio und Büro.“

5 BUCH

„Ein Buch … In diesem Fall Gedichte von James Baldwin, einem der wichtigsten und interessantesten Literaten des 20. Jahrhunderts. Ich habe eigentlich immer etwas zum Lesen dabei, meist von Joy zugesteckt, komme allerdings zu selten dazu.“

6 BACKSTAGE-PASS

„Ich bin diesen Sommer auf Tour und spiele auch schon Songs aus dem neuen Album „ATHEN“. Das Motiv auf dem Pass ist von einem meiner Lieblingskünstler: HAP Grieshaber.“

7 LAPTOP

„Immer dabei – mein Büro, mein Studio, meine Bibliothek.“

8 SONNENBRILLE

„Mit Sehstärke – meine neuste Errungenschaft … Endlich auch im Dunkeln die Sonnenbrille auflassen (-: “

VIELEN DANK AN UNSEREN FOTOGRAFEN JORIS HAAS

Das koennte dir gefallen…

Keine Kommentare

Kommentar schreiben