Media

Stayhome-Inspiration: Unsere Film- und Serienempfehlungen für den April

Ob auf dem heimischen Balkon, im Garten oder im Park: Diese Tipps zum Anschauen machen garantiert auch an der frischen Luft Spaß!

Wer rettet die Clubs?

Dokumentation in der ARD-Mediathek

In dieser 44-minütigen Dokumentation geht der Rottweiler Rapper Galv auf eine Reise quer durch Deutschland. Die von der Corona-Pandemie besonders gebeutelte Kultur-, Club- und Eventszene steht nun seit über einem Jahr quasi still und man fragt sich: „Wer rettet die Clubs?“ Galv und das Team gehen dieser Frage nach, sprechen mit Künstler:innen über die Situation und beleuchten Perspektiven für die Zukunft.

Kleidergeschichten

Serie ab 01. April auf Netflix

Welche Geschichten könnten eigentlich Kleidungsstücke erzählen? Im neuen Reality-Format von Netflix öffnen in acht Folgen verschiedene Teilnehmer:innen ihre Schränke und geben damit einen Einblick in ihr Leben. Ans Licht kommen oft unerwartete, witzige oder tragische Geschichten, die zeigen: Kleider sind viel mehr als nur Anziehsachen.

Die Schlange

Serie ab 02. April auf Netflix

Serienbetrüger Charles Sobhraj und seine Freundin Marie-Andrée Leclerc sind zwischen 1975 und 1976 auf dem „Hippie Trail“ in Thailand, Nepal und Indien unterwegs. Das Paar ist nicht einfach nur auf Reisen, sondern gibt sich fälschlicherweise als Juwelenhändler aus und macht sich dabei unterschiedlicher Verbrechen schuldig. Der junge, niederländische Diplomat Herman Knippenberg kommt den beiden auf die Schliche und ermittelt schließlich sogar in einem Mordfall. „Die Schlange“ beruht auf wahren Gegebenheiten und ist vor allem für True-Crime-Fans eine absolute Empfehlung!

 

Framing Britney Spears

Dokumentation ab 05. April auf Amazon Prime

Die Skandal-Doku über die Pop-Sängerin hat in den USA bereits für einen riesigen Aufruhr gesorgt. Deutsche Fans blieben bislang auf der Strecke, da „Framing Britney Spears“ nur über den amerikanischen Streamingdienst Hulu aufrufbar war. Nun hat sich Amazon die Rechte an der Dokumentation gesichert und bringt sie am 5. April auch auf die Bildschirme in Deutschland. Sie beleuchtet das Leben, die Skandale und vor allem die Bevormundung der heute 39-Jährigen und hinterlässt die Zuschauer:innen fassungslos.

Der größte Kunstraub der Geschichte

Mini-Serie ab 07. April auf Netflix

In dieser Mini-Serie wird in vier Folgen nichts Geringeres behandelt als „der größte Kunstraub der Geschichte“. Am St. Patricks Day im Jahr 1990 wurden aus dem Isabella Stewart Gardner Museum in Boston Kunstwerke gestohlen, deren Wert bei knapp einer halben Milliarde (!) Dollar lag. Bis heute konnte der Fall nicht aufgeklärt werden und wirft nach wie vor einige Fragen auf.

Shadow And Bone – Legenden der Grisha

Serie ab 23. April auf Netflix

Im Netflix-Original „Shadow And Bone – Legenden der Grisha“ wurden die erfolgreichen Romane der amerikanischen Fantasy-Autorin Leigh Bardugo verfilmt. Die Geschichte erzählt von der Soldatin Alina Starkov, die sich einer besonderen Einheit von Kämpfer:innen mit magischen Fähigkeiten anschließt, um die Welt vor einer dunklen Bedrohung zu beschützen. Im Fantasy-Abenteuer wartet an jeder Ecke eine neue Gefahr auf die Protagonistin – Achtung, Suchtgefahr!

Voyagers

Film ab 30. April auf Amazon Prime

Im neuesten Werk von „Ohne Limit“-Regisseur Neil Burger hat sich ein hochkarätiger Cast zusammengefunden: Collin Farrell, Lily-Rose Depp, Tye Sheridan und „Game Of Thrones“-Star Isaac Hempstead Wright treten in „Voyagers“ eine Reise zur Rettung der Menschheit an. Doch was passiert, wenn statt Rationalität und Gehorsam plötzlich Emotionen und persönliche Bedürfnisse den Kurs bestimmen?

The Woman In The Window

Film ab 14. Mai auf Netflix

Ursprünglich für einen Kinostart im Frühsommer 2020 geplant, findet man den auf einer Romanvorlage basierenden Mystery-Thriller von „Wer ist Hanna?“-Regisseur Joe Wright rund ein Jahr später als Premiere auf Netflix. In „The Woman in The Window“ wird die zurückgezogen lebende Kinderpsychologin Anna scheinbar zufällig Zeugin eines Verbrechens. Neben Golden-Globe-Gewinner Amy Adams als Protagonistin sind auch Julianne Moore, Gary Oldman und Anthony Mackie in weiteren Rollen zu sehen.

Das koennte dir gefallen…

Keine Kommentare

Kommentar schreiben