Alle Posts von

Laura Hör

Kultur News

Kultur im Kessel:
Museen in Stuttgart öffnen wieder

Ausstellung Naturkundemuseum

Kulturbegeisterte dürfen aufatmen: Ab dem 16. März öffnen die meisten Museen in Stuttgart wieder ihre Tore und Ausstellungen können mit einer vorherigen Terminbuchung besucht werden. Mit welchen Themen sich die Museen aktuell beschäftigen und wo es welche Werke zu sehen gibt, haben wir hier zusammengestellt:

 

Haus der Geschichte

Konrad-Adenauer-Straße 16 • hdgbw.de

Zwischen Staatsgalerie und Musikhochschule wird im Haus der Geschichte neben der Dauerausstellung „Landesgeschichte(n)“ noch bis zum 30. August eine Ausstellung zu Ehren des in Stuttgarters Claus Schenk, besser bekannt als Graf von Stauffenberg, gezeigt. Er führte am 20. Juli 1944 eine Gruppe von Militärs an, die versuchten, das Nazi-Regime mit einem Attentat auf Adolf Hitler zu stürzen.

© Haus der Geschichte, Axel Thünker

 

Hegelhaus

hegel-haus.de • instagram.com/museum_hegel_haus

Das Museum zu Ehren des prominenten Stadtkinds und wichtigsten Vertreters des deutschen Idealismus ist bestens gerüstet für wissbegierige Besucher:innen jeden Alters. Der Clou: Aufgrund der Größe des Museums öffnet das Hegelhaus immer nur für eine Gruppe von maximal drei Personen aus zwei Haushalten. Dort kann man dann in Ruhe durch die Multimedia-Ausstellung „Hegel für Anfänger“ schlendern, die Dauerausstellung besuchen oder den neuen Escape-Room „Die Phänomenologie des Geistes“ untersuchen.

 

Kunstmuseum

Kleiner Schlossplatz 1 • kunstmuseum-stuttgart.de

Noch bis zum 30. Mai dieses Jahres beschäftigt sich die Ausstellung „WÄNDE I WALLS Graffiti im Kessel“ im Kunstmuseum mit der Wand als einerseits raumbildenden, andererseits auch trennenden Objekt. In Kooperation mit dem StadtPalais wird im Museum am Kleinen Schlossplatz neben Wandarbeit im Innenraum auch das Thema Graffiti-Kunst thematisiert. Hier steht vor allem die Gestaltung von Außenwänden im Fokus – betrachtet werden größtenteils Archivmaterialien, die Stuttgarter Wände mit einer belebten und vor allem bunten Geschichte zeigen. Außerdem kann die Ausstellung der Akademie Schloss Solitude „Beyond Walls – Über Grenzen hinaus“ im Kunstmuseum besucht werden. Sie ist Teil des 30-jährigen Jubiläumsprogramms der Akademie und versammelt Werke früherer Stipendiat:innen, die sich mit Grenzen aller Art auseinandersetzen: national, kulturell oder sprachlich.

 

Linden Museum

Hegelplatz 1 • lindenmuseum.de/sehen

Mit dem schwierigen Thema des deutschen Kolonialismus beschäftigt sich ab dem 16. März die Ausstellung „Schwieriges Erbe. Linden-Museum und Württemberg im Kolonialismus“. Im Linden-Museum am Hegelplatz werden bis zum 08. Mai 2022 die Verbindungen des Landes und des Museums zum Kolonialismus in Form der Ausstellung aufgearbeitet und dem Publikum zugänglich gemacht. Die Exponate stellen sich ihrer düsteren Vergangenheit und sollen zu einem kritischen Diskurs anregen, der die Kolonialgeschichte aus verschiedenen Perspektiven respektvoll betrachtet.

© Lindenmuseum, Goldstein

 

Naturkundemuseum Schloss Rosenstein & Löwentor

Rosenstein 1-3 • naturkundemuseum-bw.de

Gleich an zwei Standorten zeigt das Naturkundemuseum verschiedene paläontologische und biologische Ausstellungen. Das Museum am Löwentor beherbergt die spektakulärsten archäologischen Funde Süddeutschlands wie die Bernstein-Ausstellung. Im Schloss Rosenstein drehen sich die Ausstellungen um die heutige Tierwelt und ihre Lebensräume. So auch in der aktuellen Ausstellung „RIESIG im Meer”, die sich Unterwasser-Giganten widmet.

© Naturkundemuseum, SMNS, M. Kovalenko

 

Staatsgalerie

Konrad-Adenauer-Str. 30 – 32 • staatsgalerie.de/ausstellungen.html

Die Corona-Pandemie bringt so einige Gefühle mit sich. Ganz vorne mit dabei ist das Gefühl der Anspannung. Die Ausstellung „Angespannte Zustände“ zeigt ab dem 16. März verschiedenste Exponate, die unter Spannung stehen oder dieses Gefühl bei der:m Betrachter:in hervorrufen sollen. Ausgestellt werden Stücke der privaten Sammlung Scharpff-Striebich und Werke des 20. Jahrhunderts aus dem Fundus der Staatsgalerie. Im Rahmen der Ausstellung „NEU“ präsentiert die Staatsgalerie außerdem die Neuzugänge zeitgenössischer Fotografie, die vom 16. März bis zum 02. Mai begutachtet werden können.

 

StadtPalais

Konrad-Adenauer-Straße 2 • stadtpalais-stuttgart.de/ausstellungen

Das gemeinsame Projekt des StadtPalais, der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten „Stuttgart trotz(t) Corona“ zeigt das Leben der Menschen in Stuttgart und Umgebung während der weltweiten Corona-Pandemie. Die Exponate der Fotoausstellung stammen von unterschiedlichen Fotograf:innen aus dem Stuttgarter Raum. Von mehreren hundert Einsendungen wurden knapp 80 Aufnahmen ausgewählt, welche die unterschiedlichsten Lebensrealitäten im Lockdown zeigen. Im Museumsgarten des StadtPalais am Charlottenplatz können die Fotos noch bis zum 24. März bestaunt werden. Wem das aktuell noch zu kalt ist, der kann sich im Gebäude des StadtPalais die Ausstellungen „Tiefschwarz“ oder „WÄNDE I WALLS Graffiti im Kessel“ anschauen.

© Laura Hornberger

 

Württembergischer Kunstverein

Schloßpl. 2 • wkv-stuttgart.deinstagram.com/wuerttembergischerkunstverein

Noch bis zum 11. Juli zeigt der Württembergische Kunstverein, der einer der ältesten Deutschlands ist, die Ausstellung „Una forma de ser“ aus der Reihe „Actually, the dead are not dead“. Hier werden die Entstehung von avantgardistischer und emanzipatorischer Subkulturen, wie z. B. dem Flamenco und der Bohème, und ihre Bedeutung für die heutige Zeit behandelt.

© Beitragsbild: Naturkundemuseum Stuttgart, SMNS

News

Japanische Suppen in Stuttgart: Umami Ramen Bar

Umami Ramen

Für Fans der japanischen Nudeln in herzhafter Brühe gibt es jetzt eine neue, dem einen oder anderen vielleicht schon bekannte Adresse in der Eberhardstraße. Denn die Umami Ramen Bar ist in die Location des ehemaligen Ramen 8 gezogen – neues Team, neuer Look und neue Speisekarte inklusive.

Was macht eigentlich gute Ramen aus? Laut dem Umami-Team sind das vor allem qualitativ hochwertige Nudeln. Diese werden hier ganz traditionell von Hand hergestellt. Verwendet wird dabei nur Weizenmehl aus biologischem Anbau. Damit die Brühe ihren intensiven und deftigen Geschmack bekommt, köcheln die Zutaten täglich für mindestens zwölf Stunden auf dem Herd der Umami Ramen Bar. So bringt das Team den charakteristischen, japanischen Geschmack auch zu uns in den Kessel.

Die kleine Speisekarte hält alle Ramen-Klassiker parat: Umami Ramen gibt es ab 13,90 Euro, wer lieber eine vegetarische Variante möchte, bekommt diese ab 12,90 Euro. Außerdem kann man die Suppen mit unterschiedlichen Zutaten wie Chashu-Schweinebauch oder marinierten Tamago-Eiern toppen. Neben Ramen bekommt man im Umami zudem Reis-Bowls und Vorspeisen wie Gyoza oder Edamame. Momentan gibt es alle Speisen montags bis samstags von 11.30 bis 19.30 Uhr zum Mitnehmen.

Umami Ramen

Info: Umami Ramen Bar

Eberhardstraße 47
Montags bis Samstag von 11.30 bis 19.30 Uhr
instagram.com/umamiramenbar/
Telefon: 0711 39680769

News

Farbe für den Kessel: Tattoo-Studios in Stuttgart dürfen wieder eröffnen

Tattoo

Endlich ist es wieder so weit – die Tätowierer:innen in Stuttgart dürfen ihre Arbeit wieder aufnehmen und uns mit ihrer Kunst auf der Haut verschönern. Nach mehreren Monaten Verdienstausfall aufgrund der Lockdown-Regelungen in den Tattoo-Studios heißt es jetzt wieder: Ab unter die Nadel und die liebsten Tattoo-Artists aus dem Kessel unterstützen!

Alex Wild Tattoo

Rötestraße 28 • alexwildtattoo.deinstagram.com/alexwildtattoo

Alexander aka „Alex“ tätowiert seit 11 Jahren und hat sich letzten Oktober mit seinem eigenen Studio im Stuttgarter Westen in der Rötestraße noch einmal vergrößert. Nun verstärken ihn außerdem Blaise und Kelu. Neben klassischem, traditionellem Old School ist der Artist vor allem für seine neoexpressionistischen bis frei interpretierten Motive bei seinen Kund:innen beliebt. Alex verbindet Fantasie und Kultur mit der klassischen Kunst des Tätowierens. Ob sensibles oder kraftvolles Motiv: Das Tattoo muss für ihn immer zur:zum Träger:in passen und dessen:deren Charakter unterstreichen.

WINWINWIN: Gemeinsam mit Alex verlosen wir einen Gutschein im Wert von 50 Euro. Einfach eine Mail mit dem Betreff „ALEX WILD“ und vollständiger Adresse an gewinner@reflect.de senden. Viel Glück! Teilnahmeschluss: 31.04.2021, Teilnahmebedingungen s. Impressum

Alex Wild Tattoo

© Bild: Frederik Zieher

Bloody Colors Stuttgart

Hölderlinstraße 53 • bc-tattoo.deinstagram.com/bloodycolorsstuttgart

Das Tattoo-Studio Bloody Colors gibt es gleich zweimal in Deutschland: eines in Berlin, eines in Stuttgart. Unter der Leitung von Shop-Manager Horst stechen hier Kary, Daniel, Isy, Vicky, Rolli, Micha und verschiedene internationale Tätowierer von Rang und Namen. Letterings, Dot- und Blackwork, Traditional und Neo Traditional, Fotorealismus und alle weiteren denkbaren Stile: Das Team hat so einiges drauf und kann eine große Bandbreite verschiedener Motive umsetzen. Zu kaufen gibt es außerdem selbst designte Shirts im Bloody Colors Style! In der dazugehörigen Non-Profit-Galerie werden außerdem Künstler:innen verschiedenster Stilrichtungen unterstützt.

WINWINWIN: Gemeinsam mit Bloody Colors Stuttgart verlosen wir einen Gutschein im Wert von 50 Euro. Einfach eine Mail mit dem Betreff „BLOODY COLORS“ und vollständiger Adresse an gewinner@reflect.de senden. Viel Glück! Teilnahmeschluss: 31.04.2021, Teilnahmebedingungen s. Impressum

Bold As Love Tattoo

Hohenheimer Str. 52 • boldaslovetattoo.deinstagram.com/boldaslovetattooshop

Bei Bold As Love Tattoo in der Hohenheimer Straße tätowieren Johannes aka „Willi“, Sandra, Dominic, Jens und Isabell. Unterstützt wird das Team außerdem von „Shopgirl“ Christina. Auf die Haut gibt es hier Traditional, Neo Traditional, Japanisch und Blackwork. Jeder der Artists hat natürlich seinen eigenen Stil, mit den unterschiedlichsten Wunschmotiven ist man im Shop nahe des Bopsers bestens aufgehoben. Von Zeit zu Zeit schauen außerdem immer wieder Gast-Tätowierer vorbei.

WINWINWIN: Mit Bold As Love Tattoo verlosen wir vier Prints von Tattoo-Artist Willi. Einfach eine Mail mit dem Betreff „BOLD AS LOVE“ und vollständiger Adresse an gewinner@reflect.de senden. Viel Glück! Teilnahmeschluss: 31.04.2021, Teilnahmebedingungen s. Impressum

Bold As Love Tattoo

Five Daggers

Augustenstraße 131 • instagram.com/fivedaggers

Besitzer Marc und Nico tätowieren im Five Daggers im Stuttgarter Westen. Der Fokus der beiden Artists liegt auf der Umsetzung von Kund:innenwünschen – vom ersten Briefing bis hin zum fertigen Endergebnis. Fans von japanischer und traditioneller Tattoo-Kunst werden hier auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen. Auch aufwendige Portraits sind für das Five-Daggers-Team kein Problem!

Heart Of Gold Tattoo

Rotebühlstraße 112 • heartofgold.tattooinstagram.com/heartofgold.tattoo

Eine weitere Adresse für erstklassige Tattoos im Westen Stuttgarts ist das Heart Of Gold. Seit 2015 kommt hier direkt an der Haltestelle Schwabstraße in zwei separaten Studios Tinte unter die Haut. Im großen Team von zehn Artists sind so einige Styles vertreten: Fineline, Realistic, Old School, Neo Traditional, Dotwork und Blackwork werden hier tätowiert. So können die unterschiedlichsten Wünsche von Kund:innen erfüllt werden und die hohe Anzahl von Künstlern sorgt für meist kurze Wartezeiten. Immer wieder schauen auch Gast-Tätowierer aus der ganzen Welt vorbei!

WINWINWIN: Mit dem Team von Heart Of Gold verlosen wir einen Gutschein im Wert von 50 Euro sowie 10 selbstdesignte Jutebeuteln. Einfach eine Mail mit dem Betreff „HEART OF GOLD“ und vollständiger Adresse an gewinner@reflect.de senden. Viel Glück! Teilnahmeschluss: 31.04.2021, Teilnahmebedingungen s. Impressum

lisberttattoo

Adresse nach Terminvereinbarung • instagram.com/lisberttattoo

Unweit des Erwin-Schoettle-Platzes gibt es bei lisberttattoo neben ganz besonderen, individuellen Tattoos auch Rockmusik und Räucherstäbchen. In ihrem Studio lässt Lisa ihrer Kreativität freien Lauf: Ihre 16 Semester Kunststudium zeigen sich in ihrem Hang zu grafischen und illustrativen Motiven. Gemeinsam mit ihren Kund:innen setzt sie individuelle Wünsche um – ganz wichtig sind ihr eine ruhige Arbeitsumgebung und Privatsphäre.

WINWINWIN: Mit lisberttattoo verlosen wir ein Geschenk-Set bestehend aus Buttons, Stickern, einem handbemalten Jutebeutel und drei kleinen Siebdrucken. Einfach eine Mail mit dem Betreff „LISBERTTATTOO“ und vollständiger Adresse an gewinner@reflect.de senden. Viel Glück! Teilnahmeschluss: 31.04.2021, Teilnahmebedingungen s. Impressum

Mommy I’m Sorry

Tübinger Straße 73 • mommyimsorry.cominstagram.com/mommyimsorry

Eine der Top-Adressen für Tattoo-Kunst aus dem Kessel ist das Mommy I’m Sorry in der Tübinger Straße. Das große Team hat die Kunst des Tätowierens und alles drum herum perfektioniert: Kund:innen, die vor allem auf der Suche nach Contemporary Art sind, werden hier den:die passende:n Künstler:in finden. Micro Realismus, Linework und Motive mit Ornamenten und floralen Designs kommen hier unter die Haut, außerdem gibt es eine eigene Pflegeproduktreihe.

Studio Butterberg

Adresse nach Terminvereinbarung • instagram.com/studio.butterberg

Im Studio Butterberg tätowieren Ann, Connor und Jan. Die drei kennen sich schon eine ganze Weile und haben sich im Mai 2020 dazu entschieden, ihren gemeinsamen Traum zu verwirklichen und ein eigenes Atelier zu eröffnen. Hier sollen sich Artists und Kund:innen gleichermaßen wohlfühlen – Wohnzimmer-Atmosphäre statt sterilem, unpersönlichem Studio. Obwohl alle drei mit Handpoke angefangen haben, wird hier mittlerweile hauptsächlich mit der Maschine tätowiert. Stilistisch bewegt sich das Team zwischen New School, Old School, Traditional und Abstrakt – jeder Artist hat hier seine besonderen Stärken und Vorlieben.

WINWINWIN: Wir verlosen gemeinsam mit dem Studio Butterberg einen Gutschein im Wert von 30 Euro von Artist Jan. Einfach eine Mail mit dem Betreff „STUDIO BUTTERBERG“ und vollständiger Adresse an gewinner@reflect.de senden. Viel Glück! Teilnahmeschluss: 31.04.2021, Teilnahmebedingungen s. Impressum

News

Axiom, Gaia und Radiate: Schmuck von GOLDMARLEN

Goldmarlen Schmuck

Nachdem GOLDMARLEN zuvor in der Böheimstraße im Stuttgarter Süden zu finden war, ist das Studio im Herbst letzten Jahres in die Nähe des Marienplatzes gezogen. Nun wird man in der Tübinger Straße 97 auf der Suche nach besonderen Schmuckstücken fündig. Die Inhaberin Marlen Albrecht entwirft, gestaltet und verkauft hier ihre handgemachten Kreationen.

Die Lokalität im Stuttgarter Süden ist Werkstatt, Designstudio und Store zugleich. Das Sortiment reicht dabei von der geometrischen Kollektion Radiate! über die vom Bauhaus inspirierte Linie Axiom bis hin zum naturverbunden Look von Gaia. Die insgesamt sechs Kollektionen haben eines gemeinsam: Sie verbinden Funktionalität mit Ästhetik. Besonders wichtig sind für Marlen die Gestaltung und gute Handhabbarkeit der Verschlüsse, die für ein Schmuckstück essentiell sind.

Auch ein achtsamer Umgang mit Ressourcen hat für das kleine Team von GOLDMARLEN einen hohen Stellenwert. Der Schmuck ist handgefertigt und wird ausschließlich mit recyceltem Gold und Acrylglas veredelt. Die besonderen Kreationen der studierten Schmuck- und Objektdesignerin konnten bereits bei einigen Wettbewerben wie dem German Design Award oder dem young designers corner 2016 brillieren.

Goldmarlen Schmuck

Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen muss der Store noch geschlossen bleiben, eingekauft werden kann per click&collect oder im Onlineshop unter goldmarlen.com/shop.

Info: GOLDMARLEN

Tübinger Str. 97 in 70178 Stuttgart

goldmarlen.com/
instagram.com/goldmarlen/
facebook.com/Goldmarlen/

Beauty News

Friseur-Verstärkung für Stuttgart: KLEINER DØNNER

KLEINER DØNNER

Adé Lockdown-Mähne – ab heute dürfen die Friseur:innen wieder ihre Arbeit aufnehmen und bei den sichtbaren Folgen der letzten Wochen ein wenig Abhilfe schaffen. Im Westen nahe der Schwabstraße eröffnet passend zu dieser Gelegenheit der neue Salon KLEINER DØNNER.

Nach einer coronabedingten Kreativpause ist es nun endlich soweit: Philipp Moos kann seinen Laden eröffnen! Nach seiner Tätigkeit bei Arndt Ullmann macht sich der Friseur nun selbstständig. Termine werden von Dienstag bis Samstag vergeben und können telefonisch oder online vereinbart werden. Nachdem zuvor ein Geschäft für Brautmoden in der Rötestraße 32 angesiedelt war, ist der umgebaute Salon mit hübschem Interior nun eine weitere Adresse für einen fancy Haarschnitt in Stuttgart-West.

KLEINER DØNNER

KLEINER DØNNER

© Bilder: Florian Roser

Info: KLEINER DØNNER

Rötestraße 32 in 70197 Stuttgart
montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr
samstags 9 bis 14 Uhr
Telefon: 0711 40185812

kleinerdonner.de/
instagram.com/kl_einerdonner/

Kultur News

Wahl-Check: Interessengemeinschaft Clubkultur Baden-Württemberg

Interessengemeinschaft Clubkultur

Am 14. März wird in Baden-Württemberg ein neuer Landtag gewählt. Die Interessengemeinschaft Clubkultur Baden-Württemberg hat vorab Wahlprüfsteine zusammengestellt und Fragen formuliert, um die Positionen der Parteien zum Thema Clubkultur abzufragen. Jetzt wurden die Antworten veröffentlicht und können online nachgelesen werden.

Kurz zur Vorgeschichte: Seit dem 13. März 2020 ist es ruhig geworden um Festivals, Spielstätten und Clubs. Zur Eindämmung der Corona-Pandemie mussten sämtliche Einrichtungen schließen – bisher ohne Perspektive zur Öffnung und mit immer größer werdenden Existenznöten. 85 Clubs, Spielstätten, Kulturzentren, Labels, Festival-Veranstalter:innen, Musiker:innen und weiteren Initiativen aus 18 Städten des Landes haben sich deshalb zu einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen. Gemeinsam setzen sie sich für mehr Aufmerksamkeit für die Bedeutung und Sorgen der Branche ein.

Interessengemeinschaft Clubkultur

Diese Message soll auch in der Politik und im Landtag Baden-Württembergs ankommen – und die Antworten auf die Fragen stimmen die Initiative hoffnungsvoll: „Wir sind positiv überrascht über die sehr wohlwollenden Antworten der Parteien zu unseren Forderungen und Anliegen. (…) Es ist höchste Zeit, dass der Landtag die Anliegen der Clubkultur ernst nimmt und sich bei dem Thema politisch etwas bewegt. Eins versprechen wir – wir bleiben dran und werden sie beim Wort nehmen.“

Geantwortet haben die CDU, SPD, die Grünen, die Linke, die Partei und die FDP. Die AfD hat sich nicht geäußert. Alle Antworten kann man hier nachlesen: clubkultur-bw.de/antworten-wahlpruefsteine/.
 

Interessengemeinschaft Clubkultur Baden-Württemberg

clubkultur-bw.de
instagram.com/clubkultur.bw
facebook.com/Clubkultur.BW

featured News

Eine Chance für Stuttgart: Schoettle-Areal in Heslach

Schoettle-Areal

Bezahlbarer Wohnraum und freie Flächen für Kultur und Stadtleben sind in Stuttgart ein rares Gut. Die Chance für genau so einen Space in bester Lage bietet das Areal rund um das Statistische Landesamt und die Universität im Stuttgarter Süden am Erwin-Schoettle-Platz. Die genannten Institutionen werden nämlich ab 2023 ihre Zelte abbrechen und eine leere Fläche von rund 15.000 Quadratmetern hinterlassen.

Zahlreiche Künstler:innen, Architekt:innen, Gewerkschafter:innen, Wohnungssuchende und Studierende haben sich zur Solidarischen Nachbarschaft Schoettle-Areal zusammengetan und fordern die Stadt offen auf, das freiwerdende Gelände vom Land Baden-Württemberg zu kaufen und für das Entstehen einer neuen Fläche für die Mensch, Kultur und Austausch zur Verfügung zu stellen.

Schoettle-Areal

Momentan ist die Zukunft des Geländes noch ungewiss, trotz unzähliger Briefe und E-Mails hat sich das Land noch nicht eindeutig zum Thema geäußert. Das Team rund um das Schoettle-Areal sucht aus diesem Grund weiterhin Unterstützung und kontaktiert Mitglieder der lokalen Politik in Form von offenen Briefen. Einige positive Rückmeldungen von Vertreter:innen verschiedener Parteien sind auch schon eingegangen – diese kann man hier nachlesen: schoettleareal.de/offene-briefe/.

Nach dem Motto „Wir sind gekommen, um zu bleiben!“ setzt sich die Solidarische Nachbarschaft Schoettle-Areal für ein solidarisches Miteinander, Räume für Kultur und Begegnungen, ökologische Bau- und Wohnkonzepte und gemeinnützige Eigentumsformen ein. Am ersten Donnerstag jeden Monat treffen sich die Teilnehmer:innen zu einem Plenum, bei dem auch neue Gesichter jederzeit willkommen sind. Eine Anmeldung ist über info@schoettleareal.de möglich.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass in Stuttgart häufig große Immobilieninvestoren über das Stadtbild bestimmen – das soll sich nun ändern! Für eine größere Aufmerksamkeit hat das Team eine Online-Petition gestartet, die unter openpetition.de/petition/online/stuttgart-heslach-schoettle-areal-als-neues-quartier-zum-wohnen-leben-und-arbeiten-ermoeglichen unterschrieben werden kann.

Info: Solidarische Nachbarschaft Schoettle-Areal

Kontakt via info@schoettleareal.de
Online-Petition: openpetition.de/petition/online/stuttgart-heslach-schoettle-areal-als-neues-quartier-zum-wohnen-leben-und-arbeiten-ermoeglichen

instagram.com/initiative_schoettle_areal/
facebook.com/Schoettleareal

© Bilder: Initiative Schoettle-Areal

Media

Stayhome-Inspiration: Unsere Tipps für den Februar

Von wegen Langeweile im Lockdown – mit unseren Stayhome-Tipps kommt Abwechslung in die eigenen vier Wände! Welche Serien und Filme erscheinen in den nächsten Wochen und was für neue Musik gibt es auf die Ohren? Für welches Game kann man ruhig mal ein paar Stunden investieren und in welchen Büchern im Falle digitaler Übersättigung schmökern? Hier kommen unsere aktuellen Favoriten!

Stayhome-Tipps: Bildschirm-Berieselung

Lupin 

Die im Januar erschienene Netflix-Serie „Lupin“ sprengt derzeit alle Rekorde: Rund 70 Millionen Haushalte sollen sie bis Ende des Monats verfolgt haben, was sie zu einer der erfolgreichsten Original-Produktionen des Streaming-Anbieters macht. Star der Serie ist der französische Schauspieler und Komiker Omar Sy, der den meisten aus dem Kino-Erfolg „Ziemlich beste Freunde“ bekannt sein dürfte. In der Rolle des Assane Diop heckt er einen cleveren Plan für den Diebstahl eines Schmuckstücks aus dem Louvre in Paris aus. Aus welchen Motiven dies geschieht, erfährt man im Laufe der ersten Staffel.

 

Immer für dich da 

Anfang Februar erschien die Drama-Serie „Immer für dich da“ nach der gleichnamigen Buchvorlage von Kristin Hannah auf Netflix. Die Protagonistinnen Tully (Katherine Heigl) und Kate (Sarah Chalke) gehen seit ihren Teenagerjahren gemeinsam durch dick und dünn. In zehn Folgen begleitet man die beiden durch alle Höhen und Tiefen ihrer Freundschaft, bis schließlich ein schlimmer Streit die Verbindung auf eine harte Zerreißprobe stellt. Taschentücher bereitlegen, es wird schnulzig!

 

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo 

Ab Mitte Februar kann man das Remake von „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ nach der erschütternden Geschichte von Christiane F. via Amazon streamen. Die als achtteilige Serie aufgerollte Neuverfilmung mit einem Cast deutschsprachiger Nachwuchsschauspieler wirkt dabei allerdings weniger düster und erschütternd, sondern mutet trotz der drastischen Szenen oftmals eher wie ein heroische und mitreißende Inszenierung à la „Trainspotting“ an. Passend dazu wurde auch ein besonderes Augenmerk auf den Soundtrack gelegt.

 

I Care A Lot

Rosamund Pike, bekannt unter anderem aus „Gone Girl“ und „James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag“, zeigt sich ab Mitte Februar auf Netflix als perfide Betrügerin ohne Moral. In der Rolle eines skrupellosen Vormunds bringt sie im Comedy-Thriller „ I care a lot“ von Regisseur J Blakeson ältere Menschen um ihr Hab und Gut. Hinter ihrem neuesten Coup steckt allerdings mehr, als es auf den ersten Blick scheint und die sonst so selbstbewusst auftretende Marla bekommt es plötzlich mit einem würdigen Gegner („Game Of Thrones“-Liebling Peter Dinklage) zu tun. Ziemlich fies, aber auch ziemlich unterhaltsam!

 

Tribes of Europa 

Netflix packt eine weitere, düstere Sci-Fi-Produktion aus Deutschland aus: In „Tribes of Europa“ müssen die Geschwister Kiano, Liv und Elja im Jahr 2074 im Konflikt der sogenannten „Tribes“ überleben. Nach einer globalen Katastrophe ist Europa in unzählige Kleinstaaten zerbrochen, die sich gegenseitig bekriegen und um ihr Überleben kämpfen. Eine düstere Dystopie made in Germany – Fans von „Dark“ sollten mal reinschauen!

 

Stayhome-Tipps: Für Bücher-Fans

Hengameh Yaghoobifarah: Ministerium der Träume

In „Ministerium der Träume“ erzählt Hengameh Yaghoobifarah die Geschichte von Nas, die mit ihrer Familie nach Deutschland emigriert ist. Die Protagonistin verliert überraschend ihre Schwester und nimmt daraufhin notgedrungen deren Tochter bei sich auf. Nach dem Sammelband „Eure Heimat ist unser Albtraum.“ veröffentlicht Yaghoobifarah einen Roman, der voller schöner und trauriger Emotionen steckt. Das Buch erscheint Mitte Februar im Aufbau Verlag.

Janosch: Herr Wondrak, wie kommt man durchs Leben?

Dieser Sammelband lässt das Herz aller Janosch-Fans höher schlagen und vereint sämtliche Wondrak-Kolumnen. Herr Wondrak hat in über 365 Auftritten im ZEIT-Magazin die großen und kleinen Fragen des Lebens beantwortet, die von den berühmten Illustrationen von Janosch begleitet werden. Kaum einer weiß so gut wie Herr Wondrak, wie hilfreich es sein kann, das Leben mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Und das macht das Ende Februar im Prestel Verlag erscheinende Werk zur idealen Lektüre für die aktuelle Zeit.

Bernardine Evaristo: Mädchen, Frau etc.

Bernardine Evaristo erzählt in ihrem Roman die mitreißende Geschichte verschiedener Frauen. Sie alle alle tragen ihre ganz persönlichen Kämpfe aus, setzen sich mit ihrer eigenen weiblichen Identität auseinandersetzen und suchen nach ihrem Platz in dieser Welt. Für ihr eindrückliches Werk erhielt die britische Autorin 2019 als erste schwarze Frau den Booker-Preis.

 

Stayhome-Tipps: Auf die Ohren

Audio88 & Yassin – Todesliste

Die beiden Deutschrapper Audio88 und Yassin machen auf ihrem im Februar erscheinenden Album „Todesliste“ wieder gemeinsame Sache. Für weiße, privilegierte Männer halten sie eine Hymne bereit und erzählen in zwölf weiteren Songs vom Aufwachsen zwischen Trostlosigkeit und Rechtsradikalen. Dabei finden die beiden Künstler wie gewohnt eindeutige Worte und vermitteln mit ihrer „Todesliste“ eine Message in brutaler Klarheit.

Bild: © V. Raeter

SG Lewis – TIMES

Singer-Songwriter, Produzent und Musiker SG Lewis veröffentlicht Mitte Februar sein heiß ersehntes Debütalbum „Times“. Der Disco-Sound des 26-jährigen Briten sorgt für gute Laune und die passenden Vibes zum Tanzen zuhause. Für bereits erschienene Songs wie „Time“ und „Impact“ hat Samuel George sich mit KünstlerInnen wie Robyn, Channel Tres und Rhye zusammengetan. Sein erstes Album wird mit Sicherheit weitere, hochkarätige Kollaborationen bereithalten.

 

Rhye – Home 

Mit „Home“ hat Mike Milosh aka Rhye Ende Januar sein drittes Album veröffentlicht. Die 13 Tracks sind vollgepackt mit schönen Lyrics und harmonischen Sounds, zu denen man sich am liebsten einkuscheln möchte. Dabei finden sich auf der Platte verschiedenste Genres wieder – Einflüsse aus Soul, Funk, Jazz und Synthie-Pop hat der Kanadier in seinem Heimstudio in Los Angeles zu einem melodischen Gesamtkunstwerk verarbeitet.

 

Stayhome-Tipps: Zocker

Among Us

Wer Lust auf ein interaktives Online-Spiel mit Freunden hat, kann sich „Among Us“ kostenlos als App für Android oder iOS herunterladen oder im Steam Store für 3,99 Euro für den PC downloaden. Die maximal zehnköpfige Crew eines Raumschiffs versucht eingedrungene Aliens ausfindig zu machen, damit diese die Mission nicht gefährden. Die Außerirdischen versuchen ihrerseits, die Besatzung auszulöschen und dabei möglichst unbemerkt zu bleiben. Gemeinsam wird immer wieder beraten, wer verdächtig erscheint und rausgeworfen wird – so bietet „Among Us“ stundenlangen Spielspaß!


Little Nightmares 2 

Mitte Februar erscheint mit „Little Nightmares 2“ ein Spiel für Abenteuer- und Grusel-Fans aus den Tarsier Studios. In der Rolle des kleinen Jungen Mono begibt man sich in Begleitung des Mädchens Six auf eine Reise durch die unheimliche Welt, welche die beiden gefangen hält und durch seltsame Signale eines weit entfernten Turms verzerrt wurde. Das Duo ist dabei allerdings keinesfalls alleine – die Welt von „Little Nightmares 2“ ist voller gruseliger Bewohner. Nichts für schwache Nerven!

Super Mario 3D World + Bowser’s Fury 

Für alle Switch-Spieler erscheint Mitte Februar das Remake von „Super Mario 3D World“ mit der Erweiterung „Bowser’s Fury“. Im Jump’n’Run-Manier rettet der Spieler in einem aufregenden dreidimensionalen Abenteuer die Feenprinzessin und ihre Gefolgschaft. Im zusätzlichen Modus braucht Bowser Jr. Unterstützung bei der Rettung seines Vaters. Gespielt werden kann alleine oder mit bis zu vier Mitspielern lokal oder online.

Gastro Genuss News News Stuttgart

Kein Platz für Perfektion:
ugly apple Stuttgart

ugly apple Gemüse wird geschnitten

Konstantin Ebert und Frieder Rost geben ungeliebtem Obst und Gemüse eine zweite Chance! Mit ihrem neuen Projekt ugly apple retten die beiden vom Restaurant Hallo Emil in Untertürkheim bekannten Stuttgarter unförmige, zu groß oder klein geratene Lebensmittel mit Schönheitsfehlern und zaubern daraus anschließend kleine Überraschungen im Einmachglas. Das Motto der beiden: „Ugly apples taste better!“

Da das Hallo Emil aufgrund der aktuellen Situation geschlossen ist, hat sich Geschäftsführer Konstantin dem krummen Obst zugewandt. Seit letztem November wird nun in der Location gemeinsam mit Hallo-Emil-Koch Frieder und einem kleinen Team in der Inselstraße eingekocht, was das Zeug hält. Klassische Gerichte und spannende neue Kreationen kommen dabei gleichermaßen ins Glas. Das Versprechen von ugly apple: Jedes Gericht ist komplett vegan, mindestens eine Woche haltbar, kommt ohne Zusatzstoffe aus und lässt sich außerdem ganz einfach aufwärmen!

ugly apple Holzboxen

Um die aktuelle Homeoffice-Realität vieler Menschen zu versüßen, liefert ugly apple direkt zum Lunch an den heimischen Schreibtisch. Privatpersonen können ab einer Menge von fünf Gläsern bestellen, Agenturen, Büros und Co. ab zwölf Portionen. Geliefert wird einmal wöchentlich im Stadtgebiet Stuttgart kostenlos, ansonsten gilt eine Lieferpauschale von 6,50 Euro. Optional kann man die Gerichte auch sonntags von 11 bis 13 Uhr vor Ort in Untertürkheim abholen.

Ein Glas von ugly apple kostet 6,50 Euro, dazu kommen noch 2 Euro Pfand, da in einem geschlossenen Mehrweg-System gearbeitet wird. Das genaue Menü ist vorab nicht bekannt, da das Team die unterschiedlichsten Zutaten von regionalen Erzeugern bekommt und daraus Überraschungs-Gerichte zusammengestellt. Die Bandbreite reicht dabei von asiatischer Kokossuppe mit Quinoa über cremigen Wirsing mit Getreide bis hin zu Wintergemüse mit Kartoffel und Bohne. Hunger bekommen? Dann nichts wie ran ans „Einweck statt Einweg“!

ugly apple Weckgläser

Info: ugly apple

Inselstraße 147 in 70327 Stuttgart
Lieferung einmal pro Woche (aktuell montags) im Stadtgebiet Stuttgart
Abholung sonntags von 11 bis 13 Uhr im Hallo Emil

uglyapple.de
instagram.com/uglyapple.de