featured Genuss Stuttgarter Käpsele

Stuttgarter Käpsele* – Auf ein Bier mit Martin Elbert

Martin Elbert

Wovon lässt sich Stuttgart inspirieren, welche Ideen machen den Kessel schöner und wen sollte man auf jeden Fall auf dem Schirm haben? Unsere Stuttgarter Käpsele verraten es! Gemeinsam mit dem Käpsele von Stuttgarter Hofbräu stellen wir in unserer Serie Macher:innen, Gründer:innen, Impulsgeber:innen und Kreativköpfe aus Stuttgart vor, mit denen wir uns – natürlich coronakonform – auf ein Bier getroffen haben. Dieses Mal mit Martin Elbert, freier Texter und Gründer von KESSEL.TV.

Wie startest du in den Feierabend?
Classy daheim. Freitags ab eins macht jeder seins und kein Bier vor vier.

Woher kennt man dich?
Von Kessel.TV und von der Stuttgarter Nacht.

Wovon lässt du dich inspirieren?
Von meinen Friends.

Zurück auf Anfang – was würdest du dir gerne mit auf den Weg geben?
Martin, lass das doch bitte einfach mit Physikstudium.

Stuttgart in drei Worten?
Beste wo gibt.

Mit wem würdest du dich gerne auf ein Käpsele treffen und wo?
Mit Sophie Passmann im Wikinger und nach zehn bis 20 Käpsele schicke ich sie auf Charlottenplatz Abenteuer-Expedition, das wird dann ihr neues Buch.

Dein Lieblingsort in Stuttgart?
Hier daheim, West, zwischen Schwabtunnel und Hasenbergsteige.

Käpsele gibt’s jetzt ja endlich auch für zuhause – worauf möchtest du anstoßen?
Aufs Bergamo/Transit und die ehemaligen Barkeeper Benni und Heiko, weil da und mit denen hab ich vor vielen Jahren das Käpsele zuerst getrunken.

Wobei kannst du komplett abschalten?
Wie so ein Yung Boomer, wenn ich ‘ne Schallplatte daheim auflege WEIL DAS VIEL GEILER KLINGT ALS SPOTIFY.

Wem würdest du den Titel „Stuttgarter Käpsele“ verleihen?
Meiner Frau Arbresha und meinen Kessel. TV Mitstreiter:innen Hotte, Geige, Britta, Krupa und Setzer.

*Diese Contentreihe ist in Kooperation mit Stuttgarter Hofbräu entstanden / sponsored content

Bier bewusst genießen

Das koennte dir gefallen…

Keine Kommentare

Kommentar schreiben