featured Gastro Interview Musik News Stuttgart

UM EINE KONZERTLOCATION REICHER:
KULTURQUARTIER

Kulturquartier Stuttgart Proton

Für ausufernde Partys ist das Proton bereits seit Jahren bekannt – sei es wegen langjähriger HipHop-Veranstaltungen, elektronischen Events oder den sonntäglichen Afterhours. Ab März 2020 wird die Location um ein vielseitiges Konzertprogramm erweitert. Tobias Reisenhofer und Lars Kanzian, die für den Zuwachs verantwortlich sind, haben seit geraumer Zeit an einem Konzept gewerkelt, das Proton hat in Licht- und Tontechnik investiert und gemeinsam wurde das große Opening geplant. Dieses findet am 12. März statt und hält ein spannendes Programm bereit …

3 FRAGEN AN TOBIAS REISENHOFER

Wie kam es zum „Kulturquartier“?
Ich habe schon vorher kleine Konzerte in Stuttgart organisiert, u. a. auch eines im Proton. Lars (Betreiber Proton) und ich haben uns zusammengesetzt, an einer Idee gefeilt und überlegt, was man daraus machen kann. In Stuttgart sieht es ja momentan mit Kulturstätten in einem 500-Leute-Rahmen eher mau aus, der Begriff „Clubsterben“ dürfte jedem bekannt sein. Also haben wir die Infrastruktur des Clubs so umgebaut, dass er konzerttauglich ist und eine Live PA sowie eine komplett neue Lichttechnik eingebaut. Und da wir uns im Proton einquartieren, haben wir uns für den Namen „Kulturquartier“ entschieden.

Was ändert sich am Proton?
Für die normalen Party-Besucher ändert sich überhaupt nichts. Das Proton bleibt bestehen und auch das gewohnte Programm wird weiter stattfinden. Von Montag bis Donnerstag werden dort aber Live-Acts spielen, wenn es passt auch mal am Wochenende.

Und das Opening?
Man darf sich auf einen Abend mit Live-Acts, DJs und einem bunten Kulturprogramm freuen – mehr verraten wir noch nicht!

INFO:


12.03.20 • Proton/Kulturquartier • kulturquartier.live

Das koennte dir gefallen…

Keine Kommentare

Kommentar schreiben