Alle Posts von

Jana Dengler

featured Gastro News

Opening: Die Summer Wine Bar eröffnet im ehemaligen Ciao Amore

Opening

Was gibt es Besseres als die Kombination aus feinem Wein, kreativen Gerichten, einem zentralen Spot in der Stadtmitte und den passenden Beats? Uns fällt momentan nichts ein, sodass wir uns voll und ganz der Vorfreude auf das heutige Opening der Summer Wine Bar hingeben. Verantwortlich für den temporären Newcomer sind sowohl die Macher:innen des beliebten „soko sunday“, der jeden ersten Sonntag im Monat im Casa del Consumo für besondere Leckereien sorgt, als auch der Weinladen Off Grid, der für seine leckeren Naturweine bekannt ist. Besucher:innen der Summer Wine Bar, die in den Räumlichkeiten des ehemaligen Weißen Ross bzw. Ciao Amore untergebracht ist, dürfen sich ab jetzt jedes Wochenende (inklusive kleinem Freitag) auf ein abwechslungsreichs Genuss-Angebot einstellen. Passende Musik, kuratiert vom Basement Operations Kollektiv, gibt’s noch obendrein. Achtung, die Öffnungszeiten beziehen sich auf das Opening-Wochenende! Mögliche Änderungen erfahrt ihr über die Instagram-Kanäle von Offgrid und soko sunday.

Info: Summer Wine Bar

Do: 17 Uhr – late
Fr: 17 Uhr – late
Sa: 15 Uhr – late
Hauptstätterstr. 41

Bildcredit © Kelsey Knight

Monatshighlights

Monatsfavoriten:
Benjamin Kieninger

Monatsfavoriten

Nach vier Monaten Lockdown freue ich mich natürlich riesig, dass wir auf Fridas Pier endlich wieder unser Schiff aufschließen konnten.

Am 22.04. werde ich meinem lieben alten Freund Flo im Climax mal wieder ein Besuch abstatten – die erste Labelnight von Jakob Mäders Label „Constant Change“ steht an.

Am 24.04. schaue ich dann auf einen oder zwei leckere Drinks und veganes Superfood im VHY! vorbei – hier wird das Terrassen-Opening gefeiert.

Mein 40er steht ebenfalls an – hier werde ich eine große Geburtstagssause am 29.04. auf unserem Kutter zelebrieren. Wer hier Bock hat (und ich vergessen habe einzuladen), soll sich einfach auf den bekannten Kanälen bei mir direkt melden – Einlass nur mit vorheriger Anmeldung!

Den 13.05. sollte man sich auch fett im Frida-Kalender markieren – hier kommt Pan-Pot zu Besuch an Bord. Bis dahin steht auch unsere brandneue Lichtanlage im Club. Und wer auf geile Deko in Kombi mit besonderem Sound steht: Am 14.05. sind die Waldis wieder an Bord – wird richtig nice! Generell ist die Vorfreude auf die Open-air-Saison riesengroß – seit Wochen basteln wir schon an den einzelnen Bereichen am Pier und auf dem Oberdeck. Hier werden wir natürlich, sobald das Wetter stabil genug ist, die Floors umgehend aufmachen, um endlich wieder im freien das Tanzbein schwingen zu können.

Wer bei uns nix verpassen möchte, sollte sich einfach auf der Homepage für die „Flaschenpost“ anmelden!

Bis dahin – bleibt gesund und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!

Fashion Kunst Musik

Dürnitz Night Call
mit DJ Hell und Tamara Wirth

Wie passen das Landesmuseum Württemberg im alten Schloss und das Urgestein der deutschen Technoszene DJ Hell zusammen? Wunderbar, findet das Popbüro und richtet am 7. April 2022 in Kooperation mit dem LMW ein besonderes Event aus: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Fashion?!” wird die Eingangshalle aka. Dürnitz des alten Schlosses zur Tanzfläche umfunktioniert. Los geht es um 18 Uhr mit einer Ansprache der Kuratorin über den Zusammenhang von Fashion und Musik. Direkt im Anschluss wird eben dieser Zusammenhang erprobt – die Besucher:innen der Veranstaltung können sich zu den elektronischen Beats von Tamara Wirth treiben lassen oder sich einer der regelmäßigen Touren durch die Ausstellungsräume des Museums anschließen. Ab 20 Uhr darf dann der Sound des seit 1978 hinter den Plattentellern stehenden und international gefeierten DJ Hell betanzt werden – und zwar mit leckeren Drinks in der Hand! Die Barkeeper:innen von Brave & Bold schenken eigens für das Event entworfene Cocktails aus.

Info: Dürnitz Night Call
07.04.2022
Landesmuseum Württemberg
landesmuseum-stuttgart.de

© Simon Sommer

Kunst News

Kunst in der Neckarstrasse:
Necktar eröffnet am 1. April

Wer jetzt einen Aprilscherz vermutet, hat weit gefehlt! Denn die neue Location in der Neckarstrasse 127 steht in den Startlöchern: „Necktar“ wird im Moment noch für die ersten Besucher:innen aufgehübscht und feiert am ersten Aprilwochenende Eröffnung. Verantwortlich für den Newcomer ist der Fotograf Frederik Laux, der in Zusammenarbeit mit dem Fotodesigner Heiko Simayer und dem Künstler Roger Hummel Raum für Ausstellungen, Austausch und Vernetzung bieten will. Die Räumlichkeiten, die dem einen oder der anderen in der viel befahrenen Neckarstraße aufgrund des großen „Haushaltswaren“-Schildes aufgefallen sein könnten, standen seit geraumer Zeit leer. Frederiks Konzept gefiel der Wohnungsbaugesellschaft, die in diesem Zuge das Go für die Renovierung gab. Seither arbeiten die drei Kunstschaffenden an der Gestaltung der Räume und setzen dabei überwiegend auf recycelte Materialien.

Mit Necktar soll eine Plattform für junge aufstrebende Künstler:innen geschaffen werden, die dort ihre Werke ausstellen und sich vernetzen können. Außerdem will man auch die eigene Kunst zeigen, so Frederik. Starkes Augenmerk des Konzeptes sei die Fotografie. Darüber hinaus wird es Veranstaltungen geben wie zum Beispiel „Wine meets Art“, bei dem leckere Tropfen vom Weingut Knauß und anderen wechselnden europäischen Jungwinzer:innen verkostet werden.

Das Eröffnungswochenende steht im Zeichen der Musik: Am Freitag geht es um 17 Uhr mit Sound von Salon Bitter los, gefolgt von einem Live-Auftritt von DJ Maschko Man. Am Samstag sind die Türen ab 15 Uhr geöffnet, getanzt werden kann ab 20 Uhr zu den Tunes von Discoteca Synthetica. Der Sonntag kommt familienfreundlich mit einem Brunch daher, zu dem von 11 bis 17 Uhr jede:r vegetarische und vegane Speisen beitragen darf. Wir sagen Happy Welcome, Necktar und freuen uns auf interessante Kunst und leckeren Vino!

Info: Necktar


Neckarstrasse 127
@necktar127