Allgemein featured News Stuttgart

Blühende Kioskkultur in Stuttgart West:
Laden 0711

Laden 0711 Stuttgart West

Köln hat sie, Berlin hat sie auch – nur in Stuttgart hinkt sie etwas nach: die Kioskkultur. Coronabedingt blickt die Welt nun aber mit besonderem Augenmerk auf die kleinen Läden samt Kühlschränken gefüllt mit flüssigem Gold. Und wenn dann noch das lächelnde Personal hinter der Plexiglasscheibe zu einem Späßchen aufgelegt ist und die Sonne den Bereich vor dem Laden zu einer kleinen Großstadt-Oase macht, hat das Potential, den Sommer zu retten.

Bereits seit 25 Jahren ist der Kiosk in der Rötestraße im Besitz von Familie Kunz. Seit einigen Wochen haben die Geschwister Claudia und Andreas das Ruder in der Hand und bringen, gemeinsam mit Mama „Frau Kunz“, Papa Robert, Sohn Carlos und dem Hund Luke frischen Wind in den Familienbetrieb. Die beiden wollen die Kioskkultur vorantreiben und einen Treffpunkt für Jung und Alt etablieren. „Die Leute sollen hier einfach abhängen, Bier trinken und sich wohlfühlen“ beschreibt es Claudia. „Es geht dabei aber nicht nur ums Trinken! Das Bier ist zwar da…“ „und zwar verdammt gutes!“ unterbricht Andreas. „… aber der Schwerpunkt liegt auf der Vernetzung. Die Leute treffen hier aufeinander, kommunizieren und können sich kennenlernen“, bringt Claudia den Satz zu Ende.

Längst sind selbst mitgebrachte Stühle und andere Sitzgelegenheiten keine Besonderheit mehr. Die Laden-Gäste haben sogar Spiele mit dabei und genießen die sommerliche Atmosphäre vor dem neuen, alten Socialhub. Neben den Gästen ist auch das Bierangebot sehr vielfältig: „Momentan bieten wir Tegernseer, Chiemseer, Gruibinger und Schönbuch Bräu an. Für die Nordlichter aus dem Viertel gibt`s ein leckeres Flensburger und alle haben eins gemeinsam: sie sind arschkalt!“, schwärmt Andreas. Kessler ist ebenfalls auf der Karte vertreten.

Hervorzuheben sei auch die menschliche Vielfalt des Viertels: „Vor dem Laden sitzen alle Sparten, vom Langzeitarbeitslosen bis zum Professor Doktor, und trinken gemeinsam ein Bier“, erzählt der Betreiber. Insgesamt gehe es den beiden auch darum, den Kiez zu unterstützen, in den Läden hier einzukaufen und es überflüssig zu machen, „in die Stadt“ zu fahren. „Früher bin ich andauernd in die Innenstadt gependelt, wenn ich irgendwas gebraucht habe. Das ist heute nicht mehr nötig, ich bekomme im Westen alles, was ich will und finde es wichtig, die hier ansässigen Gastros und Shops zu unterstützen.“

Vergleichbar mit anderen Großstädten sei die Kioskkultur hier in Stuttgart nicht: „Alles läuft ein bisschen langsamer ab, hat dafür aber seinen eigenen Flair”, erklärt Claudia. Die Pläne für den Sommer geben jedenfalls Aussicht auf eine famose Zeit im Stuttgarter Westen. Auf dem „Bänkle“ vor dem Laden sollen bei gutem Wetter Musiker aus dem Viertel spielen und die Nachbarschaft sowie die anderen Ladengäste von überall her mit feiner Live-Musik beschallen. „Natürlich erst, wenn alles wieder lockerer wird. Ich denke aber, dass das in den nächsten Wochen und Monaten passiert“, vermutet die Betreiberin. Wir drücken die Daumen und freuen uns schon auf den nächsten kalten Drink und eine Partie Kniffel vor dem Kiosk.

Info

Öffnungszeiten: 7.30 Uhr bis zum Feierabendbier
Adresse: Rötestraße 58
Insta: Laden_0711

Das koennte dir gefallen…

Keine Kommentare

Kommentar schreiben