Gastro News

Neuer place to be in Stuttgart im Heusteigviertel: Lupin

Café

Im Heusteigviertel tut sich was! Wo die Volpe nach nicht einmal einem Jahr wieder geschlossen hat, hat das Lupin nun die Nachfolge angetreten. Die Bauarbeiten des Cafés sind inzwischen abgeschlossen und ab dem 11. April startet das Opening-Wochenende.

Die neuen Pächter sind keine Unbekannten der Gastro-Szene: Mit Fabrizio Zullo, bekannt vom Perbacco, der Weinlaube Zum Zullo und dem Lumen, Oscar Marx, ebenfalls vom Perbacco sowie René Stiefel vom Shobu haben sich drei Freunde zusammengetan, um gemeinsam zur neuen Anlaufstelle fürs Viertel zu werden. Das Lupin wird an sieben Tagen die Woche von 8 bis 0 Uhr geöffnet sein. Das Angebot erstreckt sich vom Frühstück mit dem passenden Kaffee bis hin zu einer gesonderten Abendkarte mit Drinks und Aperitif.

Café

Der Kaffee und Kuchen für zwischendurch darf natürlich auch nicht fehlen. Ein paar Specials der Abendkarte dürfen wir auch schon verraten: Es wird u. a. einen Eggdrop-Burger und Rindertartar geben.

3 Fragen an René vom Lupin:

Beschreibe das Konzept in drei Worten?

Café, Bar, Aperitivo.

Was ist dein Lieblingsprodukt auf der Karte?

Mein Favorit ist der frittierte Tintenfisch.

Was wünschst du dir für das Opening?

Einfach einen guten Start unter Freunden und hoffentlich vielen Gesichtern, die sich allesamt wohl bei uns fühlen.

Infos Lupin:

@lupin_stuttgart

Das koennte dir gefallen…

2 Kommentare

  • Reply
    Stuttgart
    27. April 2024 at 16:58

    Leider sehr ruppiges Personal und 0815 Kaffee. Mein Mann und ich waren heute das erste und letzte Mal dort. Wir setzten uns mit unserem Baby mit Kinderwagen auf den einzigen Schattenplatz, eine Kellnerin nahm unsere Bestellung auf. Ein weiterer Kellner kam, klatschte uns den bestellten Cappuccino auf den Tisch und ermahnte uns wir hätten uns ohne Erlaubnis gesetzt. Es war nicht ersichtlich, dass man sich in einem entspannten Strassencafé „seaten“ lassen muss und wenn dann kann man ja auch hierauf freundlich hinweisen. Wirklich leider einfach super unfreundliches Personal. Auch der Cappuccino konnte nicht überzeugen, hier war leider kein Barista am Werk. Schade, wir hatten uns an diesem schönen Spot in Stuttgart Süd mehr erhofft!

    • Sarah Zimmermann
      Reply
      Sarah Zimmermann
      29. April 2024 at 15:56

      Schade, dass ihr so schlechte Erfahrungen gemacht habt! Gerade am Anfang ist es ja oft stressig – vielleicht gebt ihr dem Café noch eine Chance, sich einzuspielen 🙂

    Kommentar schreiben