featured Kultur Musik

Jazz-Klänge im Kessel: Winterjazz Festival feiert Premiere

Das Winterjazz Festival feiert vom 23. bis 25. Februar seine erste Ausgabe im Kulturzentrum im Bunker unter dem Diakonissenplatz. Präsentiert von der IG Jazz Stuttgart e.V., verspricht das dreitägige Programm mit herausragenden Stuttgarter Ensembles ein abwechslungsreiches Klangerlebnis im Stuttgarter Westen.

Am Eröffnungsabend des Festivals entführt das junge Jazzquartett Serendipity mit Pianist Elias Kiefer das Publikum in die Welt der gemeinsamen Improvisation und musikalischen Vielfalt. Außerdem steht am Freitag die kreative Auseinandersetzung mit Folksongs im Mittelpunkt, präsentiert vom Barbara Jungfer Trio. Der darauf folgende Samstagabend verspricht eine faszinierende Verbindung von Lyrik und Jazz durch die Performances von 3 Megaohm und dem Kühner Vogel Hanfreich Trio. Hier begegnen sich Muscheln und ein Kneipenbesucher, während Rilke auf thailändische Kuppelgongs trifft – ein Abend voller Spannung, Freiraum und Offenheit. Das Festival findet seinen Abschluss am Sonntag mit den unkonventionellen Klängen des Piano-Trios MIKIO und den spontanen und kreativen Tönen von Free Action in der historischen Location in der Rosenbergstraße.

Neben hochkarätigem Jazz erwartet die Besucher:innen zudem die Möglichkeit, den Kulturbunker bei einer 60-minütigen Führung genauer zu erkunden. Tickets sind ab 15 Euro für den jeweiligen Abend zu haben und unter ku-bu.de erhältlich.

Info: Winterjazz

Kulturbunker
Rosenbergstraße 23
23.–25.02.24
ku-bu.de
igjazz.de

Foto Barbara Jungfer Trio: © Hannes Rohrer

Das koennte dir gefallen…

Keine Kommentare

Kommentar schreiben