Allgemein featured Kultur Kunst Stayhome

Stream around the World:
Besuche London, Tokio und Co.

Stream around the World

Auch über den Kesselrand hinaus wimmelt es von außergewöhnlichen Konzerten, feinster Tanzmusik oder tollen Streifzügen durch Ausstellungen, die in die virtuelle Welt verlagert wurden. Hier ein paar Ideen für ein bisschen Horizonterweiterung – und das in Form von einem Stream ganz ohne dafür das Haus verlassen zu müssen.

 

Kunst und Ausstellungen

 

 

Bei den zahlreichen Angeboten sind dem persönlichen Geschmack und der künstlerischen Vorliebe kaum Grenzen gesetzt. So schnell war man noch nie in Paris, London oder New York!

 

 

Musik, Theater und Tanz

 

 

  • Hamburger Elbphilharmonie
    Schlange stehen ist so 2019: Unter #ElphiAtHome werden neben Hausführungen auch halbstündige Konzerte aufgespielt.
  • Berliner Philharmoniker
    Mit der Digital Concert Hall und dem Gutschein-Code „BERLINPHIL“ erhält man 30 Tage lang kostenlosen Zugang zu allen Konzerten und Filmen der Berliner Philharmoniker.
  • Boiler Room
    Normalerweise ist das „Music TV for the internet age“ für seine extrem guten und extrem körperbetonten Sets bekannt. Im aktuellen „Streaming from Isolation“-Format gibt’s weiterhin wunderbaren Sound und an die fehlenden Tanzwütigen muss man sich ja hoffentlich nur temporär gewöhnen.
  • Arte Concert
    „United we stream“, „Hauskonzerte“ oder „Frisch von der Bühne“: Der deutsch-französische Sender stellt mit seinem schier unendlichen und dennoch fein ausgewählten Angebot von Klassik über Pop bis Elektro fast jeden Musikliebhaber zufrieden.
  • The Metropolitan Opera
    Auch aus New York treffen jeden Abend Aufzeichnungen von vergangenen Aufführungen zum Streamen ein.
  • Bolschoi Theater
    Normalerweise komplett ausverkauft, kommt in der virtuellen Welt ab sofort jeder in den Genuss der russischen Ballett- und Theateraufführungen.
  • Royal Albert Hall
    Selbst die Royal Albert Hall in London öffnet ihre virtuellen Tore und bringt in der Home-Edition die Künstler von ihrem persönlichen Arbeitsplatz in die eigenen vier Wände.

 

 

Lesungen

 

 

Morning Pages
„Schreiben, ohne darüber nachzudenken“ – mit einem Thema pro Morgen laden Doris Dörrie und der Diogenes Verlag zum zehnminütigen Schreiben ohne Absetzten ein. Mit dem ersten Kaffee direkt eine kleine Abwechslung zum Start in den Tag!

Hanser Literaturverlage
Gemeinsam lesen in distance: Ob bereits bestehender Lesekreis oder neu gegründet, der Verlag hält neben Buchempfehlungen auch spezielle Hintergrundinformationen, Interviews mit AutorInnen oder Anregungen und Fragen für die virtuelle Diskussion der Lesebegeisterten bereit.

 

Du hast noch einen guten Tipp für einen tollen Stream oder eine Museumsführung im Web? Dann melde dich bei uns per Mail an localsupport@reflect.de

Das koennte dir gefallen…

Keine Kommentare

Kommentar schreiben