Beauty featured

Zurück zur Natürlichkeit:
Wohlfühl-Tipps für zu Hause
mit Beauty-Expertin Arbresha Dika

Beautyprogramm zuhause

Friseure und Schönheitssalons haben aktuell geschlossen, Bäder und Saunen ebenfalls. Die Stuttgarter Beauty-Expertin Arbresha Dika teilt ihre Empfehlungen in Sachen Self Care, Natürlichkeit und Beauty:

„Gerade in diesen Tagen ist das persönliche Wohlbefinden das Wichtigste – und dazu gehört neben dem inneren Einklang eben auch unser Äußeres. Im 21. Jahrhundert gibt es für uns Frauen unendliche Möglichkeiten, dem perfekten Schönheitsideal nachzueifern. Für das vielfältige Angebot der Beautybranche
können wir natürlich sehr dankbar sein, aber wir strapazieren uns auch teilweise: Wir zupfen und zwicken unsere Haut, verbrennen unsere Haare oder ruinieren unsere Nägel. Wir kleben uns Wimpern an, bedecken unsere Haut mit Make-up, Puder und Concealer, lassen uns Falten wegspritzen oder die Lippen vergrößern.
Ich möchte nicht wie ein Hippie klingen, denn ich liebe meine künstlichen Nägel und style mich gerne, wenn ich ausgehe. Die aktuelle Zeit nehme ich dennoch mit offenen Herzen als Chance an: Zum ersten Mal ist die ganze moderne Welt isoliert. Es wurde auf Pause gedrückt und langsam kamen wir runter
– wir hatten noch nie so viel Zeit für uns selbst.“

 

 

„Zeit, um die Fake-Lashes raus- und die eigenen Wimpern wieder nachwachsen zu lassen, sodass sie sich bis zu nächsten Behandlung erholen und Zeit, die Haare lufttrocknen zu lassen und auf Glätteisen und Lockenstab zu verzichten. Gib deinen Haaren hitzefrei, sie werden es dir danken. Ich habe eine Naturwelle und trage gerade nur eine leichte Feuchtigkeitspflege auf, damit die Haare schön glänzen und gebändigt sind.“

 

 

„Wenn du Gelnägel hast, lass sie rauswachsen oder feile sie ganz vorsichtig runter, damit du deinen eigenen Nägeln nicht schadest. Massiere dein Nagelbett jeden Abend mit Oliven- oder Mandelöl.“

 

 

„Denk daran ausreichend zu trinken, wenn du im Homeoffice bist – mindestens 2,5 Liter Wasser oder ungesüßter Tee am Tag sollten es sein. Wenn du dir Flasche und Glas gut sichtbar bereit stellst, fällt das leichter. Der Effekt lohnt sich: Du bekommst dadurch eine prallere Haut, deine Augen strahlen und wirken ausgeschlafen, du hast stärkere Nägel und glänzenderes Haar.“

 

 

„Anfangs habe ich es genossen, mich nicht zu schminken oder meine Haare zu stylen. Aber ab der zweiten Woche habe ich gemerkt, dass ich es richtig vermisse. Jetzt erstelle ich kleine To-do-Listen, in die ich meine Beauty-Treatments aufnehme. Dazu gehören für mich zum Beispiel Augenbrauenzupfen, meine Mani- und Pediküre oder eine reichhaltige Gesichtsmaske. Außerdem beginne ich jetzt jeden morgen mit einer Runde Sport. Es muss nicht lange sein, nur damit das Blut in Wallung kommt und schon fühlt man sich gut.“

 

 

Meine aktuelle Beauty-Routine zur Natürlichkeit

„Nach einer ausgiebigen Dusche mit Peeling und Bürste trage ich Bodycream auf und dann folgen meine täglichen Pflegerituale, die ich um ein paar Steps erweitert habe:

Nur, weil wir nicht draußen sind und uns nicht mehr so viel schminken, sollten wir unser Gesicht trotzdem täglich reinigen. Dafür greife ich morgens zu einem Toner, der die Haut beruhigt und sie mit Feuchtigkeit zu versorgt. Danach trage ich ein Serum auf und massiere es in Ruhe ein. Als nächstes kommt
die Augencreme, die ich mit meinem Ringfinger ganz sanft einklopfe, um nicht an der empfindlich dünnen Haut zu zerren. Meine Devise: Du weißt, dass deine Augenpflege gut ist, wenn du keinen Concealer mehr brauchst!“

 

 

Als nächstes folgt ein Moisturizer: Für tagsüber nehme ich einen getönten, damit die Haut frisch, ausgeglichen und gepflegt wirkt. Abends nach dem Abschminken dieselbe Routine, nur ohne Tönung. Weniger ist mehr – deine Haut wird es dir danken. Viel Wasser, frische Luft und ausreichend Schlaf
sorgen in Verbindung mit der richtigen Pflege für einen gesunden Teint.“

 

 

Für einen natürlichen Make-Up-Look

„Ich setze auf einen Make-up-Look, der Natürlichkeit ausstrahlt und bei dem es nicht darum geht, etwas abzudecken, sondern die Haut zum Leuchten zu bringen. Deshalb verwende ich keine Foundation, Puder oder Concealer, sondern:

  • Tinted Moisturizer
  • Sonnenpuder, für etwas Farbe im Gesicht
  • eine Wimpernzange
  • Brauen-Gel, für ein natürliches Styling
  • ein Creme-Highlight auf den Schläfen und im inneren Augenwinkel
  • glänzende Lippenpflege

So bist du fit für jeden Videocall oder den nächsten Supermarkt-Besuch, ohne dich geschminkt zu fühlen. Trage dazu deinen Lieblingsduft auf – das ist keine Verschwendung, denn du tust das für dich! Zieh dir schöne Unterwäsche an, etwas Gemütliches für zuhause kann auch ein schönes Kleid sein. Gerade jetzt kannst du die Zeit nutzen, um deine Lieblingsoutfits für dich auszuführen! Am wichtigsten ist am Ende vor allem eines: Mach einfach das, womit du dich wohl fühlst und nimm dir etwas Zeit für dich!“

Das koennte dir gefallen…

Keine Kommentare

Kommentar schreiben