Aus der Kategorie

Reisen

Reisen

Einzigartiges Erholungsdomizil: Schlossanger Alp

Schlossanger Alp_Gastgeberfamilie Schlachter-Ebert_© Bettina Ebert

Schon bei der Fahrt von Pfronten aus über die kleine Landstraße hinauf Richtung Falkenstein kommt absolutes Urlaubsgefühl auf. Idyllisch zwischen Wiesen und Wäldern gelegen, erreicht man die Schlossanger Alp.

In kompletter Alleinlage lädt das bereits in der fünften Generation geführte Wellness- und Berghotel auf 1.130 Metern Höhe zum Entspannen ein. Nach einer herzlichen Begrüßung durch die Familie Schlachter-Ebert bezieht man eines der 35 individuell gestalteten Zimmer und Suiten, die vom „Bienenkorb“ mit Badewanne bis zum „Sterntaler“ (vom Bett aus lässt es sich unter freiem Himmel in die Sterne blicken) reichen und mit viel Liebe zum Detail sowie dem Einsatz von durchweg natürlichen Materialien zum Verweilen einladen.

Schlossanger Alp_Sterntaler (8)_© Andi Mayr

Für eine ausgedehnte Auszeit sorgt außerdem der großzügige Spa-Bereich: Neben der klassischen Stubensauna stehen für die Gäste eine Felsen-Dampfgrotte, das Angerbad sowie ein Indoor-Whirlpool bereit. Egal, ob von der Panoramasauna aus oder in einem der Ruhebereiche – die malerische Allgäuer Landschaft bietet von überall aus eine traumhafte Kulisse. Und wo sonst kann man vom ganzjährig beheizten Außenpool aus den Kuhglocken lauschen?

Schlossanger Alp_Panoramasauna_© Rainer Hofmann

Kulinarisch verwöhnt die Gastgeberin Barbara SchlachterEbert ihre Gäste im gemütlich eingerichteten Restaurant und auf der Panoramaterrasse. Mit saisonalen Zutaten aus der Region kreiert die mehrfach ausgezeichnete Spitzenköchin genussvolle Gerichte, die ausgefallen und ehrlich zugleich daherkommen. Die passende Begleitung zum Essen hält ihr Mann Bernhard Ebert dabei stets im umfangreichen Weinkeller bereit. Ein besonderes Highlight bietet darüber hinaus das hoteleigene Baumhaus. Mit einer Brotzeit ausgestattet, spaziert man einige Meter weiter und erreicht die lauschige Suite in sechseinhalb Metern Höhe – da werden Kindheitsträume wahr!

Info: Schlossanger Alp

Am Schlossanger 1, 87459 Pfronten

Schlossanger Alp 

Der Artikel ist im Rahmen eines Presseaufenthaltes entstanden – herzlichen Dank an die Familie Schlachter-Ebert samt Team für den gelungenen Aufenthalt und die entgegengebrachte Gastlichkeit.

Allgemein Reisen

Wellnessoase mit Weitblick: Panoramahotel Oberjoch

Panoramahotel Oberjoch

Das Allgäu gilt nicht umsonst als eine der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands: Nur circa zwei Autostunden von Stuttgart entfernt, findet man sich im idyllischen Bergdorf Bad Hindelang-Oberjoch wieder. Auf 1.200 Metern Höhe gelegen, wurde hier im Jahr 2012 das 4 Sterne Superior Wellnesshotel Panoramahotel Oberjoch eröffnet.

Panoramahotel_Oberjoch

Den Gästen stehen 114 großzügig gestaltete Zimmer und Suiten zur Verfügung, die allesamt mit direktem Blick auf das imposante Bergpanorama aufwarten. Für das ganz besondere Urlaubshighlight werden neben den mit Whirlwanne und Sauna ausgestatteten Spa-Suiten auch zwei Fitness-Suiten sowie die mit X-Box, Tischkicker und Billardtisch bestückten Suiten „Selfness“ angeboten. Komplettiert wird das Angebot durch die luxuriösen Alpin Chalets und Alpin Lodges, die malerisch um den hoteleigenen Bergsee gelegen sind.

Ganz egal, ob man sich für einen privaten Brunch in einer der Alpin Lodges entscheidet, sich am vielfältigen Frühstücksbuffet durch die Köstlichkeiten der Region schlemmt oder den Tag nach einer morgendlichen Pool-Runde im SPA-Bistro „Wasserstrudel“ startet – kulinarisch bleiben im Panoramahotel Oberjoch keine Wünsche offen. Den Tag über werden die Gäste mit vitalen Snacks und Kuchen verwöhnt, bevor am Abend das Panoramarestaurant seine Türen öffnet und mit einem 5-Gang-Wahlmenü zum Genießen einlädt. Für ein ganz besonderes kulinarisches Highlight sorgt außerdem das im Chaletdorf angesiedelte À-la-carte Restaurant „Zwölfhundert NN“: Auf der Karte des höchstgelegenen Steakrestaurants Deutschlands stehen exklusive Fleisch- und Fischspezialitäten vom Rindertartar bis zum Steinbuttfilet.Restaurant_Panoramahotel_Oberjoch

Outdoor-Begeisterte kommen hier ebenfalls voll auf ihre Kosten: Im Sommer locken zahlreiche Wanderwege und Mountainbike-Strecken, bevor sich die Region dann mit 32 Pistenkilometern und Schneesicherheit von Dezember bis Mai in ein wahres Winterwonderland verwandelt. Für die anschließende Entspannung sorgt der sich auf beeindruckende 3000 Quadratmeter erstreckende Alpin-SPA. Der ganzjährig beheizte In- und Outdoorpool, die Panorama-, Bio- und Blockhaussauna mit Tauchbecken sowie Dampfbad, Salz-Lounge und verschiedene Ruheräume sorgen für ganzheitliche Erholung.

Info: Panoramahotel Oberjoch

Paßstraße 41, 87541 Bad Hindelang

Panoramahotel Oberjoch 

Der Artikel ist im Rahmen eines Presseaufenthaltes entstanden – vielen Dank an das gesamte Team des Panoramahotels Oberjoch!

Reisen

Rundum-Erholung im Welnesshotel „Der Bär“

Ein Ausblick, von dem man einfach nicht genug bekommen kann – dazu zählt definitiv auch der Wilde Kaiser, eine der schönsten Gebirgsketten der Alpen. Rau und imposant zeigt er sich bereits bei der Anreise zum familiengeführten Traditionshotel „Der Bär“, das in den letzten 60 Jahren mit zum Aushängeschild der Region wurde. Im idyllischen Örtchen Ellmau gelegen, besticht das Hotel durch seine malerische Umgebung und das atemberaubende Bergpanorama.

Das Hotel überzeugt neben der erstklassigen Lage vor allem durch seinen alpin-urbanen Charme. Die Symbiose aus moderner Ausstattung, höchstem Komfort und Österreichischer Gemütlichkeit sorgt für ganz besondere Wohlfühlmomente. Diese Kombination findet sich auch in den individuell gestalteten und neu konzipierten Zimmern wieder, die mit hellen Eichenholzböden und edlen Tiroler Loden-Stoffen den Gesamteindruck vervollständigen. Von der Aussicht, die sich beim Blick aus den Fenstern bietet, ganz zu Schweigen.

In den verschiedenen Restaurants kommen die Gäste in den Genuss regionaler Klassiker sowie internationaler Spezialitäten. Das Hotel überzeugt außerdem mit seinem haubengekrönten Gourmet-Restaurant: Ganze 14 Gault Millau-Punkte hat die exzellente Küche bereits erkocht. Getreu dem Motto „Ruhe, Zeit, Entspannen” werden hier außergewöhnliche Gerichte gezaubert, die mit einer Empfehlung des Sommeliers Robert Lechner mit dem perfekt abgestimmten Wein abgerundet werden.

Erholung und Einklang für Körper, Geist und Seele lassen sich im Herzstück des Hotels finden. Im großen Wellnessbereich werden leere Akkus mit neuer Energie aufgeladen. Am besten geht das im 20 Meter langen Infinity-Pool, von dem aus man eine spektakuläre Sicht auf den Wilden Kaiser genießt. Das traditionelle, nach Tannenzapfen duftende Brechlbad, die wohltuende Panorama-Sauna und das erholsame Dampfbad runden das Erholungsangebot ab. So kann man nach ausgiebigen Erkundungstouren durch die Region wunderbar abschalten.

Neben dem Wellness-Angebot ist das Hotel „Der Bär“ auch eine ideale Anlaufstelle für Action-Begeisterte und Sportfans. Dafür sprechen nicht nur die perfekt Lage zur Skiwelt „Wilder Kaiser-Brixental“ und der direkte Zugang zur Skipiste. Auch im Herbst kommt man mit den zahlreichen angrenzenden Wanderwegen und Mountainbike-Routen voll auf seine Kosten.

Egal ob ausgedehnter Aufenthalt oder zur Kurzerholung am Wochenende – das Hotel „Der Bär“ bietet einen Ort des Rundum-Wohlfühlens und überzeugt auf ganzer Linie mit Tiroler Gastlichkeit.

Info: Hotel Der Bär

Kirchbichl 9 in 6352 Ellmau am Wilden Kaiser
Österreich

hotelbaer.com/

Der Artikel ist im Rahmen eines Presseaufenthaltes entstanden.
Wir danken der Familie Windisch und dem gesamten Team für den gelungenen Aufenthalt und die entgegengebrachte Gastfreundschaft.

Genuss Reisen

Erholungsdomizil:
Eine Auszeit im Klosterhof

KLOSTERHOF Auszeit Reisen reflect Stuttgart

Direkt an der Grenze zu Österreich, unweit von Bad Reichenhall auf einer Sonnenterrasse über dem Salachtal gelegen, verspricht der Klosterhof Ruhe und Entspannung in einzigartiger Umgebung. Eingebettet zwischen Bergen, sorgt das Vier-Sterne-Hotel Superior allein schon durch seine Lage deutlich für Entschleunigung. Wer den Blick bei der Ankunft über die Umgebung schweifen lässt, möchte sich eigentlich nur noch zufrieden seufzend niederlassen.

Das empfanden auch Henrike und Andreas Färber so, als sie das Traditionshaus 2010 übernahmen. Trotz mehr als 500 Jahren Geschichte schafft es die Anlage mühelos, die Brücke zwischen Tradition und Moderne zu schlagen. Nicht nur die lichtdurchfluteten Zimmer und Suiten, – teilweise sogar mit privatem Whirlpool und Bergblick – sondern vor allem auch der großzügige Spa-Bereich mit allerlei Treatments machen es einem leicht, sich einfach fallen zu lassen.

Ein weiteres Stichwort, das einem hier begegnet: Regeneration. Unter dem Titel „Artemacur“ verfolgt man im Hotel und dem angeschlossenen Health Center eine Philosophie, die Heilung mit dem Bewusstsein fürs eigene Wohlergehen und Achtsamkeit verbindet. Hierfür bietet der 1500 Quadratmeter große Spa-Bereich eine großzügige Sauna-Landschaft samt liebevoll angelegtem Saunagarten, einen eigenen AlpenSoledom zum schwerelosen Floaten, orientalische Hamam-Zeremonien, entspannende Massagen und kosmetische Treatments mit wohlklingenden Namen wie „Reinigender Gebirgsbach“ sowie Fitness- und Yogaräume mit Blick auf die beindruckende Berglandschaft. Außerdem steht ein Indoorpool mit Kaminlounge bereit und im ganzjährig geöffneten Panorama-Außenwarmbecken kann es schon einmal passieren, dass einem plötzlich ein Reh unweit des Beckens entgegenblickt.

Wer nicht nur etwas für den Körper, sondern auch für den Geist tun möchte, findet im Hotel und der näheren Umgebung ein breites Kunst- und Kulturangebot. Eine Reihe an hoteleigenen Angeboten wie regelmäßige Vollmondkonzerte oder das „Mondschein-Schwimmen“, bei dem der gesamte Wellnessbereich mit Fackeln, Feuerschalen und Kerzenschein beleuchtet wird, bieten eine gelungene Abwechslung.

Scheint, als wäre hier der perfekte Ort, um abzuschalten – wir zumindest haben uns während unseres Aufenthaltes rundum wohl gefühlt!

Der Artikel ist im Rahmen einer Pressereise entstanden. Wir möchten dem Ehepaar Färber und dem gesamten Klosterhof-Team auf diesem Wege nochmals herzlich für die ausgesprochene Gastfreundschaft und die gelungene Auszeit bedanken.

Reisen

Sommerausflug in luftige Höhen:
Mit der Tiroler Zugspitzbahn auf Deutschlands höchsten Gipfel

Kristallklare Luft, strahlender Sonnenschein und ein Ausblick, der einem den Atem raubt: Auf der Zugspitze zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite. Neben dem beeindruckenden Panorama locken aber auch allerlei kulinarische Genüsse und tolle Attraktionen auf Deutschlands höchsten Gipfel. Wer Urlaub in den Bergen bisher eher für sportliche Betätigung in Betracht gezogen hat, darf sich jetzt eines Besseren belehren lassen! Weiterlesen

Advertorial Beauty Design Gastro Genuss Reisen

ERHOLUNG AUF HÖCHSTEM NIVEAU:
ALPENRESORT SCHWARZ

Alpenresort Schwarz

Durch die atemberaubende Landschaft der Tiroler Zugspitz Arena schlängelt sich die Straße vorbei an idyllischen Wäldern und satten Wiesen bis zum Mieminger Sonnenplateau. Dieses Tal macht seinem Namen alle Ehre und lockt mit mildem Klima, frischer Bergluft und besonders vielen Sonnenstunden, für die auch die 890 Meter Seehöhe verantwortlich sind, auf denen das Alpenresort Schwarz gelegen ist. Weiterlesen

News Reisen

Auszeit an der Algarve:
Yoga, SUP & Surf Retreat

Morgens mit dem Rauschen der Wellen im Ohr und dem Licht der gerade aufgegangenen Sonne voller Energie in den Tag starten, anschließend die wunderschöne Landschaft und die zahlreichen Aktivitäten an der portugiesischen Algarve genießen und am Abend in der Gruppe zu einem gemeinsamen BBQ zusammenkommen und den Tag Revue passieren lassen – klingt nach dem idealen Urlaub, um die vom grauen Alltag geschwächten Batterien wieder aufzuladen? Dann ab ins „Yoga, SUP & Surf Retreat“! Weiterlesen