Alle Posts von

Nina Adelhardt

Allgemein

Digitales Festtags-Programm

Digitales Festtags-Programm

Der November hat viele GastronomInnen und Kulturschaffende in Stuttgart zu jeder Menge kreativen Ideen inspiriert: Kurzerhand wurden ausbleibende Restaurantbesuche und Kulturveranstaltungen in Tastings, Live-Cookings, Streams und Radioshows umgewandelt. So kann man es sich mit digitalen Alternativen in den eigenen vier Wänden gemütlich machen.

LIVE-KOCHKURS MIT SCHILLERS MITTE
schillers-mitte.de

Perfekt fürs Weihnachtsfest oder Silvester ist man mit den Live-Cooking-Events von „Schillers Mitte” vorbereitet. Alle zwei Wochen erklären die beiden Gastgeber Alexander Neuberth und Leander Leins per Live-Übertragung jeden noch so kleinen Kniff und Trick und kochen mit ihren Gästen ein raffiniertes Drei-Gänge- Menü. Dabei werden ausschließlich qualitativ hochwertige, größtenteils regionale und erntefrische Produkte verwendet, die als Kochbox zusammengestellt erhältlich sind.

WIN WIN WIN

Wir verlosen eine Koch- und Weinbox für zwei Personen von Schillers Mitte! Einfach eine Mail mit dem Betreff „Schillers X-Mas” und vollständiger Adresse an gewinner@reflect.de schicken oder einen Kommentar hinterlassen, warum ihr gewinnen wollt. Teilnahmeschluss: 14.12.2020, Teilnahmebedingungen s. Impressum

KOCHEN MIT LORETTA
daloretta.squarespace.com

An der virtuellen Tafel von Loretta Platz nehmen – das geht mit den Online-Kursen „in cucina con Loretta”. Am 5. Dezember, 19. Dezember und 23. Januar werden ausgewählte Rezepte aus dem Kochbuch der von der gleichnamigen Trattoria „Alimentari da Loretta” bekannten Stuttgarterin gekocht. Die passenden Zutaten werden entweder als zusammengestellte Kochbox nach Hause geliefert oder können gegen 25 Euro Gebühr für Zugang zum Rezept und der Einkaufsliste selbst besorgt werden. Auftakt in der ersten Kochsession machen „Aquacotta dei Butteri” zur Vorspeise und „Polpettone” im Hauptgang.

KREATIVES DESIGN BEIM HOLY SHIT SHOPPING
holyshitshopping.de

Der Kunst- und Designmarkt „Holy Shit Shopping” wird zum virtuellen Marktplatz, der bis zum nächsten Sommer die Kreationen von rund 150 DesignerInnen präsentiert. Jede/r der Teilnehmenden erhält einen virtuellen Stand, der an einem bestimmten Tag auf der Website hervorge- hoben wird. So können sich die BesucherInnen weiterhin an schönen Dingen aus diversen Design-Kategorien und ausgefallenen Weihnachtsgeschenken erfreuen.

holy shit shopping

WAGENHALLEN FÜR DAHEIM
wagenhallen.de/kueche

Die Küche der Wagenhallen orientiert sich an der Natur und den Jahreszeiten und wird normalerweise an aus- gesuchten Terminen im Kleinen Raum serviert. Passend zur Adventszeit und den aktuellen Bestimmungen gibt es in diesem Jahr die Weihnachtsfeier to go. Dabei werden hochwertige regionale und saisonale Produkte zu leckeren Gerichten für Zuhause oder das Büro verarbeitet. Wöchentlich wechselnd kann man sich außerdem das Paket der Woche aus dem Abholmarkt bestellen.

WEIHNACHTSKONZERT IM RAKETENRADIO XXL
theaterrampe.de

Neben dem „Montage-Radio“ – einer regelmäßig stattfindenden Radioshow des Theaters Rampe – findet das diesjährige Weihnachtskonzert erstmals live und virtuell im Raketenradio XXL statt. Die Benefizsendung wird am 13. Dezember aus dem großen Saal des Theaters gesendet und verspricht einen Abend voller Musik, Gesprächen und Wortbei- trägen. Mit dabei sind Max Braun, Brthr, Long Lost Souls, Los Santos und Tremolettes. Die eingenommen Spenden gehen an in Not geratene indische KünstlerInnen.

EXIT-GAMES AT HOME
exitgames-stuttgart.de

„ExitGames Stuttgart” bringt das Escape- Room-Feeling direkt nach Hause: Mit ei- ner spannenden Story und vielen Rätseln und Geheimnissen, die es zu entschlüsseln gilt, wird einfach virtuell gespielt. Dabei kann man zwischen sofort spielbaren Versionen, bei denen man zum Beispiel mit seinen Freunden das Weihnachtsfest rettet, und aufregenden Online-Escape-Game-Challenges mit Spielern aus ganz Deutschland wählen. Der Spaß ist ab 25 Euro pro Gruppe und mit bis zu sechs Personen möglich.

Exit Games

KUNST-TALK MIT DER STAATSGALERIE
staatsgalerie.de

Mit „BILDFUNK – Müller und Milz im Gespräch mit…” startet die Staatsgale- rie eine neue Gesprächsreihe, um Kunst und Gesellschaft zusammenzuführen und die eigene Sammlung kritisch zu hinterfragen. Gastgeber sind Christian Müller, Dramaturg und Moderator, und Thomas Milz, Museumsaufsicht in der Staatsgalerie. Gesendet wird als Radioshow, die live im Freien Radio für Stuttgart (FRS) sowie via Instagram und auf YouTube ausgestrahlt wird. Das im- provisierte Studio ist bei jeder Sendung unter einem anderen Bild aufgebaut. Die nächsten Ausstrahlungstermine sind der 14. Dezember, 11. März und 6. Mai, jeweils von 20 bis 21 Uhr.

GIN-TASTING MIT FERRO CEYLAN
stubenkult.de/gin-tasting-online

In den meisten Fällen hört das Wissen über Gin damit auf, dass Wacholder die Grundzutat ist und dieser häufig mit Tonic Water gereicht wird. Was einen guten Gin auszeichnet, wie er hergestellt wird und wie sich London Gin von Dry Gin unterscheiden lässt, erfährt man in den Gin-Tastings von Stubenkult. In Kooperation mit dem Gin-Experten Ferro F. Ceylan – Betreiber der Bar Le Petit Coq – lernt man im Live-Stream inklusive Produktpaket für 139 Euro alles zu den Themen Gin, Botanicals, Tonics und Essenzen.

WIN WIN WIN 

Außerdem verlosen wir einen Platz für das Gin-Tasting mit Ferro Ceylan am 16.01.21! Stichwort: Stubenkult und die vollständige Adresse an gewinner@reflect.de schicken oder einen Kommentar hinterlassen, warum ihr gewinnen wollt. Viel Glück! Teilnahmeschluss: 31.12.2020, Teilnahmebedingungen s. Impressum

gin tasting_le petit coq

WHISKY-TASTING LIVE AUS DER SPIRITUOSENGALERIE
spirituosengalerie.de

Abwechslung und Vielfalt bringt die Spirituosengalerie in Kooperation mit dem BIX Jazzclub in die Gläser: Verschiedene Whisky-Tastings verschaffen den Teilnehmenden einen fundierten Einblick in die Welt der edlen Spirituose – von Einsteiger-Varianten bis zu Raritäten. Die Tastings finden via Zoom sowie live auf Facebook und Instagram statt, die ausgesuchten Getränke kommen ab 39 Euro im Rundum-Sorglos-Paket in die eigenen vier Wände. Nach der erneuten Verschärfung der Kontaktbeschränkungen wurde eine Verlängerung der Live-Tastings bis Ende Januar angekündigt. Neben den Whisky-Tastings werden ab jetzt auch Tastings von Rum und Gin angeboten.

COCKTAILKURS MIT DER SCHARZ WEISS BAR
cocktailkurs-online.de

In den Online-Cocktailkursen der Schwarz Weiß Bar lernt man, wie ein echter Bartender zu mixen. Das Komplettpaket mit den notwendigen Zutaten und Equipment (für fünf Drinks) kommt zum Preis von 39,50 Euro direkt nach Hause. Durch einen Live-Stream ist man mit den ExpertInnen in der Bar verbunden. So können alle Fragen gestellt und das vermisste Bar-Feeling ein wenig aufgelebt werden.

cocktailskurs_schwarz weiss bar

MIT ONLINE-YOGA AUSGEGLICHEN DURCH DIE VORWEIHNACHTSZEIT
yogaloft-stuttgart.deyoga-vidya-stuttgart.deyoga-sued.de

Entspannung und Me-Time sollte auch kurz vor Weihnachten nicht zu kurz kommen. Diverse Yoga-Studios in Stuttgart bieten auch weiterhin Kurse online und für Zuhause an. Die Yogastunden können entweder über Online-Tickets oder per Mail gebucht werden. Namaste!

Allgemein

Physical Conversation:
Limitierte Kunst-Box der Galerie Kernweine

Physical Conversation

Alles und jeden Ort zur Bühne machen: Der Ballett-Star Friedemann Vogel erkundet im Rahmen der neu gelaunchten Kunst-Box „Physical Conversation” der Galerie Kernweine tänzerisch unerforschte Gebiete. Das Resultat zeigt sich in 23 Impressionen des Tänzers, die an unerwarteten Schauplätzen von Fotograf Oliver Kröning eingefangen wurden. Ergänzend finden sich auf der Rückseite der Fotoprints Texte von Friedemann Vogel selbst.

Physical Conversation

Die limitierte Kunst-Box ist ab dem 26. November im neuen Onlineshop der Galerie Kernweine erhältlich. Der Erlös der verkauften Kunst-Boxen geht an die „Olgäle Stiftung für das kranke Kind e.V.” in Stuttgart. Damit soll kranken Kindern eine festliche Freude bereitet werden.

Gastro News

Kreatives Weihnachtsmenü: Live Cooking mit Schillers Mitte

Schillers Mitte

Für neue, kreative Ideen und Abwechslung in der Küche sorgen die Live-Cooking-Events von Schillers Mitte. Nach einer erfolgreichen Eventreihe in der ersten Lockdown-Phase gehen Alexander Neuberth und Leander Leins wieder on air! Die beiden Gastronomen betreiben gemeinsam die Weinlaube Schillers Mitte auf dem Stuttgarter Weindorf, auf die in diesem Sommer leider verzichtet werden musste. Dafür gibt’s jetzt eine Vorstellung in der heimischen Küche: Im Vergleich zu einem klassischen Livestream sind die TeilnehmerInnen nicht nur dabei, sondern legen selbst Hand am Herd an. Die Köche zeigen dabei jeden noch so kleinen Kniff und Trick und beantworten alle Fragen direkt beim Kochen.

Schillers Mitte

Wer mit dabei sein möchte, bestellt alle Zutaten und Produkte bei Raff Gemüse auf dem Stuttgarter Wochenmarkt oder direkt bei Schillers Mitte. Die abgestimmte Auswahl an qualitativ hochwertigen, regionalen und erntefrischen Produkten werden in einer Box zusammengestellt. Gekocht werden raffinierte Drei-Gänge-Menüs, die sich perfekt für die Weihnachtsfeiertage oder für Silvester eignen. Wer also schon immer lernen wollte, wie man eine Entenbrust mit Brezenknödel oder Wild mit Spätzle zubereitet, ist hier an der richtigen Adresse.

 

Info: Schillers Mitte

Termine: 21.11, 5.12, 19.12 (ab 17.30 Uhr)
www.schillers-mitte.de/livecooking

Allgemein Gastro News

Lieferdienst und Abholservice:
Local Support für die Gastronomie in Stuttgart (Regelmäßiges Update)

Lieferdienst und Abholservice

Aufgrund der aktuellen Coronamaßnahmen mussten die Gastronomiebetriebe in Stuttgart für den Monat November erneut schließen. Für viele steht nun durch die ausbleibenden Umsätze die Existenz ein zweites Mal auf dem Spiel. Zahlreiche Stuttgarter Restaurants, Cafés, Kneipen und Bars haben allerdings wieder kreative Lösungen gefunden, ihre Produkte und Dienste auch weiterhin anzubieten. Ob Abholservice, Lieferdienst oder zusammengestellte Boxen – hier aktualisieren wir regelmäßig, was unsere liebsten Gastro-Specials im Kessel zum Mitnehmen oder Liefern anbieten und wie ihr sie unterstützen könnt:

Lieferdienst und Abholservice

Griechische Küche gibt es weiterhin im Achillion. Von Dienstag bis Sonntag werden alle Gerichte zwischen 11.30 und 14.30 Uhr und zwischen 17.30 und 21 Uhr zum Mitnehmen angeboten. Ab einem Bestellwert von 35 Euro werden in einem Umkreis von drei Kilometern die Speisen direkt nach Hause geliefert.

Sushi satt gibt es bei Akeno ganz bequem per Abholung oder Lieferung.

Bei der Alimentari Da Loretta stehen Pasta und Co. jetzt wieder to go auf der täglich wechselnden Karte. Am leichtesten geht das Abholen mit selbst mitgebrachten Behältern.

Euren Lieblingscafé könnt ihr zum Mitnehmen bei Another Milk genießen.

Die Tagesbar Apotheke hat ihr Konzept angepasst und bietet alle Speisen und Getränke von Montag bis Freitag zwischen 8 und 14.30 Uhr zum Mitnehmen an.

Mit „Bellevue á Maison” liefert das Restaurant Bellevue abwechslungsreiche „Rundum-Sorglos-Genießer-Pakete” direkt nach Hause. Die Auslieferung der Box erfolgt Freitag und Samstag zwischen 12 und 17 Uhr. Auch für Weihnachten gibt es ein Angebot. Die Box kann über die Webseite bestellt werden.

Burger und Co. aus dem Fenster gibt es bei Bonnie & Clyde im Osten von Dienstag bis Sonntag.

Im Breitengrad 17 an der Haltestele Rathaus können die vietnamesischen Gerichte von Montag bis Samstag von 11.30 bis 14.00 sowie von 17.30 bis 20 Uhr zum Mitnehmen bestellt werden. Bestellhotline ist die 0711 6529209.

Von 11.30 bis 21 Uhr kommen Abholer beim Burgerheart in der Tübinger Straße auf ihre Kosten, zwischen 17 und 21 Uhr wird auch geliefert.

Burritos, Bowls und mehr gibt’s dank Burreatos im Hospitalviertel auch ganz bequem nach Hause.

Mit der Frühstücksbox zum Abholen sorgt das Café Gustav auch in erneuten Zeiten von Social Distancing für einen guten Start in den Tag.

Leckere Pies, Quiches, Bagels und Kuchen (oftmals vegan oder glutenfrei) bietet das Café Isla am Donnerstag und Freitag (10 bis 17 Uhr) und am Samstag und Sonntag (10-17 Uhr) zum Take-away an. Plus: Wer einen Wunsch oder eine neue Rezeptidee hat, kann sich über Instagram beim Team melden. Gestartet wird mit Zimtschnecken und Snickerstorte.

Zwischen 9 bis 17.30 Uhr könnt ihr in der Schwabstraße und von 10.30 bis 17.30 Uhr auch am Wilhelmsplatz im Café Kuchenliebe vorbeischauen und euch leckeres Gebäck zum Mitnehmen sichern.

Lieferdienst und Abholservice

Den täglichen Kaffee gibt es im Café Lang. Von Montag bis Freitag (8 bis 18 Uhr) und am Samstag (9 bis 17 Uhr) hat das Café geöffnet.

Zweimal die Woche bereitet das Team von Casa del Consumo hausgemachte Pasta zum Mitnehmen zu. Mit den Piemont-Boxen kann man sich außerdem das italienische Lebensgefühl als Drei-Gänge-Menü zum Selberkochen bestellen.

Mit geänderten Öffnungszeiten startet das Cupcakes and Bagel in den zweiten Lockdown. Von Mittwoch bis Sonntag (10 bis 17 Uhr) steigt das Café am Hölderlinplatz auf den Take-away-Betrieb um.

Das erst neu eröffnete Delikat im Lehenviertel passt seine Öffnungszeiten an und begrüßt seine Gäste weiterhin von Dienstag bis Samstag von jeweils 11.30 bis 14.30 Uhr und von 19 bis 21.30 Uhr. Seit Kurzem wird nun auch nach Stuttgart Mitte, West und Süd geliefert.

Im neu eröffneten Pop-up-Bistro Die Testküche im Café Klotz am Charlottenplatz können kreative Stullen, Kaffee und mehr zum Mitnehmen abgeholt werden.

Das El Seco am Berliner Platz bietet seine ecuadorianische Küche zum Mitnehmen oder als Lieferung an.

Das gesunde, nachhaltige und frische Gourmet-Imbiss-Essen des Essenziale findet nun auch seinen Weg in die eigenen vier Wände. Geliefert werden die Cook-it-yourself-Inhalte in Taschen. Die Taschen können über die Webseite bestellt werden.

Das FreshSub-Team versorgt seine Gäste täglich mit Wraps, Sandwiches, Bowls und Salaten zum Mitnehmen und zum Liefern.

Der Lunch ist mit dem Mittagstisch des Galao gesichert. Die Gerichte werden zum Mitnehmen angeboten.

Lieferdienst und Abholservice

The Gardener’s Nosh ermöglicht dank Take-away- und Lieferkarte French Toast mit Nutella im Bett – und das von Montag bis Sonntag von 9 bis 17 Uhr.

Beim Gasthaus Bären kann man die leckeren schwäbischen Gerichte ab sofort wieder abholen.

In seinem Onlineshop hat das Gasthaus zur Linde aus Plieningen hausgemachte Maultaschen, veganen Linseneintopf oder saftigen Rostbraten und Spätzle im Angebot. Abholungen und Lieferungen finden donnerstags zwischen 11 und 17 Uhr statt.

Gerichte aus der schwäbischen Küche werden im Goldenen Adler ab sofort zum Mitnehmen angeboten. Ab 15 Uhr kann täglich vorbestellt und zwischen 17 und 20 Uhr abgeholt werden.

Auf eine leckere Ofenkartoffel muss man auch im November nicht verzichten. Grombier ist weiterhin von Montag bis Samstag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Die beliebten Klassiker der Gutsschenke im Schlosshotel Monrepos gibt es ab November zum Mitnehmen. Täglich von 17 bis 21 Uhr und nach Anmeldung auch mittags werden die Bestellungen angenommen. Ab einem Bestellwert von 35 Euro wird in einem Umkreis von 7 Kilometern gegen eine Gebühr von 7 Euro geliefert. Ab 50 Euro entfallen die Lieferkosten.

I Love Sushi bietet nach wie vor frische Sushi-Variationen zum Abholen oder Liefern – alles kontaktlos!

Das Il Pomodoro im Westen kümmert sich via Lieferservice und Lieferando von Montag bis Samstag zwischen 11.30 und 14.15 Uhr sowie zwischen 17.30 und 22.30 Uhr um seine Gäste.

Damit man weiterhin spanische Tapas & Co. genießen kann, arbeitet das Team von Jose y Josefina an einem neuen Konzept zur Abholung und Lieferung.

Das Kantinchen im Lehenviertel hat umgebaut und der Bio-Bereich ist jetzt neu strukturiert. Neben Artikeln für den täglichen Bedarf, Wein und den ersten Weihnachtsgeschenken, können weiterhin die Speisen und Getränke zum Mitnehmen abgeholt werden.

Im November begrüßt Senay seine Gäste zu den normalen Öffnungszeiten im Kiosk West in der Johannesstraße.

Auch im Krehl’s Linde stehen die Kochlöffel nicht still. Der Take-away-Betrieb läuft auf Hochtouren. Die Gerichte können zu den gewohnten Öffnungszeiten bestellt und abgeholt werden.

An zwei Standorten steht das Team des Kwan Kao weiterhin für seine Gäste bereit. Die thailändischen Gerichte können abgeholt und geliefert werden.

Die Pizzen bei L.A. Signorina gibt es täglich zwischen 12 und 22 Uhr zum Mitnehmen. Pro-Tipp: Die Pizza halbgebacken bestellen und zuhause in den Ofen schieben. Im November kann man obendrauf Tiramisu im Pfand-Weckglas bestellen.

Fünf bis sechs wechselnde Gerichte findet man jeden Tag im Lemon Grass am Feuersee. Von Montag bis Freitag zwischen 11 und 16 Uhr hat der asiatische Imbiss geöffnet.

Le Tonneau Bistro bietet im Stuttgarter Westen französische Spezialitäten zur Abholung an.

In den Take-away-Modus hat auch das Little Italy wieder umgestellt. Nach neuen Öffnungszeiten kann die aktuelle Karte von Dienstag bis Sonntag zwischen 17 und 22 Uhr hoch und runter bestellt werden.

Zwischen 9 und 15 Uhr gibt’s am Wochenende im Lumen Frühstück to go. Unter der Woche stehen täglich von 9 bis 14 Uhr Frühstück und Mittagessen zur Abholung bereit, in West und Süd wird ab 25 Euro Mindestbestellwert auch geliefert.

Leckere Wurst- und Käseplatten bietet das MELA Kaffee & Espresso verpackt in To-go-Boxen an. Die Gerichte können von Montag bis Freitag zwischen 8 und 15 Uhr und Samstag bis Sonntag von 8 bis 16 Uhr abgeholt werden.

Die Metzgerei bietet täglich Take-away an, die Mittags- und Abendkarte wird um eine schwäbische Wochenkarte ergänzt.

In Vaihingen genießt man weiterhin die Sushi-Spezialitäten des Mikomi Sushi und Grill. Einfach anrufen und zur gewünschten Zeit abholen.

Im Mikoto gibt’s von 12 bis 22 Uhr leckeres Sushi und japanische Spezialitäten zum Abholen und als Lieferung.

Aus dem Mittagstief holen euch die Bowls von MinMin. Die Standorte in Stuttgart und in Feuerbach bleiben weiterhin zur Abholung geöffnet.

Im Café Misch Misch gibt es ab sofort alle zum Mitnehmen. Sogar das Müsli kann in nachhaltigen Recup-Bechern abgeholt werden.

Das Misik Bistro bleibt weiterhin geöffnet. Ob selbst abgeholt oder geliefert, hier kann koreanische Bio-Kost auch im November genossen werden.

Mó-to-go heißt es im Mókuska Café. Ab sofort bis 9. November öffnet das Café seine Türen von Dienstag bis Samstag von 9 bis 17 Uhr. Nach einem coronagerechten Umbau erweitern sich die Öffnungszeiten auf sechs Tage.

Die Mozzarella Bar macht mit ihrem Take-away- und Lieferangebot den Aperitivo auch zuhause möglich. Wer über den Shop oder telefonisch unter 0170 3800876 vorbestellt, kann die italienischen Snacks am Mittwoch (11.30 bis 15 Uhr), am Dienstag und Freitag (11.30 bis 15 Uhr sowie 17.30 bis 20.30 Uhr) und am Samstag (11.30 bis 20.30 Uhr) abholen bzw. liefern lassen.

Türkische Frühstücks- und Mittagsgerichte gibt es im Nane frisch zubereitet und zum Mitnehmen.

Leckere Care-Pakete kann man sich im Noodle 1 am Wilhelmsplatz abholen. Das Team ist für seine Gäste von Montag bis Freitag (11.30 bis 14.30 Uhr und 17.30 bis 20.30 Uhr), Samstag (13 bis 16 Uhr und 18 bis 21 Uhr) und Sonntag (13 bis 15 Uhr und 17 bis 20 Uhr) da.

Bei OhJulia, wird zwischen 17 und 21 Uhr geliefert, von 11 bis 21 Uhr dürfen die Gerichte auch im Dorotheenquartier abgeholt werden.

Von Dienstag bis Sonntag kann man sich zwischen 12 und 22.30 Uhr im Origami leckere Röllchen einpacken, im Umkreis von drei Kilometern wird auch geliefert.

Lieferdienst und Abholservice

Eine etwas andere Form der Pizza hat die Pinsa Manufaktur im Angebot. Geliefert wird Dienstag bis Freitag von 11.30 bis 21 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 17 bis 21 Uhr, noch dazu fallen im November keine Liefergebühren an und das Liefergebiet wurde erweitert.

In einem Umkreis von einem Kilometer bietet das Poffers sein leckeres Teiggebäck zur Lieferung an. Für Selbstabholer hat das Café zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet.

Für die notwendige Portion Vitamine im Herbst hat das Pois Portugal seine Läden weiterhin geöffnet. Der Laden im Stuttgarter Westen versorgt seine Gäste mit saftigen Fitmachern von Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr sowie samstags von 9 bis 14 Uhr.

Alle Gerichte der Speisekarte gibt es von Montag bis Sonntag von 11.30 bis 20 Uhr weiterhin bei Ramen Kurose.

Das Restaurant Ochsen am Bihlplatz hält deftige Kost auf hohem Niveau zum Abholen bereit.

Das Restaurant Schwabenstuben in Freiberg am Neckar bietet kulinarische Genusspakete und leckere Speisen zur Abholung an. Über das Bestellformular oder telefonisch können die Gerichte von Montag bis Sonntag zwischen 12 und 14 Uhr und von Dienstag bis Sonntag von 17 bis 20.30 Uhr abgeholt werden.

Im Reiskorn stehen die aktuellen Gerichte von Dienstag bis Sonntag zwischen 17 und 21 Uhr zur Abholung und als Lieferung bereit.

Mit einer eigenen To-go- und Delivery-Speisekarte stellt sich das Cavallino Ristorante auf seine Gäste ein. Die Lieferung bezieht sich auf Stuttgart-West, der Mindestbestellwert beträgt 25 Euro.

In der Rosenau gibt’s den leckeren Mittagstisch aktuell to go. Einfach online bestellen, bezahlen und von Dienstag bis Donnerstag jeweils zwischen 11.45 und 14 Uhr abholen!

Das Sale e Pepe in Ludwigsburg hat ausgesuchte Speisen, Vino und Softdrinks auf der Take-away-Karte. Anders als im ersten Lockdown werden die Speisen mittwochs und donnerstags auch mittags von 12 bis 14 Uhr angeboten. Ansonsten ist das Team von Mittwoch bis Samstag zwischen 17 und 21 Uhr für seine Gäste da.

Im Schlampazius im Stuttgarter Osten können alle Speisen für Zuhause abgeholt werden.

Das Shobu Poke bleibt gewohnt geöffnet. Die frischen Bowls können abgeholt werden. In Stuttgart Mitte, Süd und West wird außerdem geliefert.

Die Weckgläser der Speisekammer West wollen wieder mit selbstgemachten Maultaschen und Co. gefüllt werden. Ab sofort gibt es von Montag bis Samstag von 11.30 bis 15 Uhr und von 16 bis 20 Uhr alle Gerichte zum Mitnehmen.

Leckere vegane Gerichte hält das Super Jami Kitchen im Heusteigviertel bereit. Ab 12. November gibt es von Donnerstag bis Samstag zwischen 17.30 und 21 Uhr alle Speisen zum Mitnehmen.

Mit kontaktloser Abholung und Lieferung ist auch bei Sushi Le in Bad Cannstatt für alles gesorgt.

Das Sushi One bietet weiterhin seine Sushi-Variationen zur Abholung oder Lieferung an.

Das Sutsche bietet seinen Mittagstisch zwischen 11.30 und 13 Uhr zum Abholen an, die Karte wird täglich auf Facebook geteilt. Bestellungen werden ab 10 Uhr telefonisch unter 0711/93341546 entgegengenommen.

Mit einem Kaffee positiv bleiben: Das denkt sich auch das Taraba im Stuttgarter Osten und bleibt mit seinem To-go-Service geöffnet.

Kaffee, Törtchen und Co. können im Tarte & Törtchen im Stuttgarter Westen zum Mitnehmen genossen werden. Der Lieferservice bringt die kleinen und großen Köstlichkeiten auch direkt vor die Tür. Dafür einfach kurz per Mail, Instagram oder Telefon durchklingeln.

Eine Auswahl an griechischen Gerichten stellt die Taverna. Von Montag bis Samstag (17 bis 21 Uhr) und am Sonntag (13 bis 20 Uhr) heißt es Essen bestellen, abholen und daheim genießen.

Die TinTin Bar bietet leckere Bottled Cocktails für Zuhause an. Komplett trinkfertig können die Cocktails ganz einfach auf Eis eingeschenkt und genossen werden. Hinzu kommen jede Menge Specials und Wochenangebote. Bestellannahme ist mittwochs bis samstags bis einschließlich 16.30 Uhr. Die Abholung findet in der Bar von 17 bis 19 Uhr statt.

Auch bei der Trattoria Piloni im Westen darf wieder zum Mitnehmen bestellt werden.

Vietal Kitchen am Ostendplatz bietet seine gesunden Gerichte zur Abholung an, ansonsten wird zwischen 12 und 22 Uhr ebenfalls geliefert.

Täglich von 11 bis 21 Uhr bietet das Restaurant Waldheim Heslach seine Speisen zum Abholen an. Neben regionaler und schwäbischer Küche gibt es jede Menge vegetarische und vegane Angebote. Wer seine Gerichte lieber selbst warm machen möchte, kann sich diverse Klassiker vakuumiert bestellen.

Das Wirtshaus Garbe in Plieningen hat leckere Dinneten und andere schwäbische Leibgerichte zum Abholen im Angebot. Die Gerichte können Montag bis Sonntag von 12 bis 14 Uhr und zwischen 18 und 19.30 Uhr abgeholt werden.

Bei der Yuicery können weiterhin Bestellungen aufgegeben werden.

Im Wirtshaus Zum Spätzleschwob kann man von Mittwoch bis Freitag zwischen 17 und 21.30 Uhr und sonntags von 11.30 bis 14 Uhr sowie 17 bis 21 Uhr ebenfalls Deftiges zum Abholen bestellen.
Wir erweitern die Übersicht laufend und wollen niemanden vergessen – schreibt uns gerne eure Empfehlung als Kommentar unter den Beitrag.

Fashion News

Fast-Fashion-Alternative für die Kleinen:
Nachhaltige Kindermode beim Stuttgarter Start-up HeyJune

heyjune

Wie kann man Kinder von nachhaltiger Kleidung überzeugen – und das ganz abseits von coolen Markenzeichen und Fast-Fashion? Diese Frage haben sich die beiden Stuttgarter Mütter Franzi und Maria ebenfalls gestellt und es sich zur Aufgabe gemacht, nachhaltige Bio-Kinderkleidung zu finden und diese in ihrem frisch gelaunchten Onlineshop HeyJune gesammelt anzubieten.

heyjune

Dafür haben die beiden ganz Europa nach den passenden Labels durchforstet, stundenlang recherchiert und endlos nachgefragt. Das Ziel: nachhaltig produzierte Kindermode im cleanen und urbanen Stil – ganz ohne den klassischen „Öko-Look“. Die Aufgabe gestaltete sich dabei schwieriger als erwartet. Gerade für ältere Kinder ist das Angebot gering und so verfallen viele Familien schnell wieder den einschlägigen Fast-Fashion-Brands. Ein Problem, für das die beiden zweifachen Jungs-Mamas mit ihrem Herzensprojekt HeyJune eine Lösung bieten wollen.

heyjune

Die Gründerinnen wurden nach langer Suche fündig, wagten den Schritt in die Selbstständigkeit und zählen mittlerweile viele kleine Marken wie Hutch & Putch, Namaki und Ewers zu ihrem Produktportfolio. In ihrem Shop HeyJune finden Familien ganzheitlich und kompromisslos nachhaltige Looks für Kinder von 3 bis 14 Jahren. Damit wird anderen Familien die langwierige Suche erspart und den Kleinsten die Möglichkeit gegeben, von Anfang an nicht nur gut auszusehen, sondern auch mit gutem Gewissen durch die Welt zu stiefeln.

Gastro News

Orient trifft auf Okzident:
Pop-up-Restaurant NOA eröffnet im Boschareal

NOA Kitchen

Wer träumt sich gerade nicht in die Ferne? Das frisch eröffnete Pop-up-Restaurant NOA entführt seine Gäste auf eine orientalische Reise á la 1001 Nacht – und das mitten in Stuttgart.

In der ehemaligen Event-Location „Mash” im Bosch-Areal findet man ab sofort immer donnerstags bis samstags eine umfangreiche Auswahl an klassischen nordafrikanischen Gerichten und orientalischen Tapas. Damit haben die Betreiber innerhalb der letzten drei Wochen (!) ein Konzept auf die Beine gestellt, das die Gastro-Szene in Stuttgart mit Kreativität bereichern soll. In den großzügig gestalteten und corona-konformen Räumlichkeiten wurde mit viel Liebe zum Detail eine entspannte Atmosphäre geschaffen. Große Vorhänge, orientalische Malereien und jede Menge Sitzmöglichkeiten – nach belieben stilecht auf Samtpuffs oder klassisch am Tisch – machen das Ambiente perfekt. Die Karte umfasst leckere Mezze, ausgefallene Salate und Bowls sowie eine Reihe an orientalischen Hauptgerichten, wie scharfes Shakshuka oder Köfte auf Yufka mit Zhouk.

Der Kopf hinter dem neuen Pop-up-Restaurant ist der Stuttgarter Gastronom Nima Nafeei, der bereits die beiden „Oh Julia”-Restaurants und das „Burgerheart” in Stuttgart etabliert hat. Geplant ist das Ganze vorerst bis Ende des Jahres – wir hoffen aber jetzt schon auf eine Verlängerung des neuen kulinarischen Konzepts.


Info: NOA Kitchen
Mash / Boschareal
Forststr. 7 in 70174 Stuttgart
Do – Sa ab 17 Uhr

http://noa-kitchen.de/

Allgemein Design Fashion News

Freedom, Equality und Justice:
Streetwear mit wichtiger Botschaft

Yves Findling

Der Stuttgarter Künstler Yves Findling steht für ausgefallene Kunstdrucke, Fine Art Prints und stilvolle Fotografien. Als Initiator des Künstlerkollektivs Syndicate of Artists” hat er ein Projekt ins Leben gerufen, das die Pop-Art-Kunst und den Urban-Art-Stil mit zeitgenössischer Illustration vereint. Seine Arbeiten bilden dabei nicht nur erfolgreiche Rapper wie Snoop Dog und Jay-Z ab, sondern zeigen außerdem die größten Metropolen.

Nun geht der freiberufliche Grafikdesigner und Illustrator neue Wege und produziert Streetwear-Shirts, auf denen bekannte Größen der Musikindustrie prangen. Dabei verknüpfen die Designs seine Kunst mit politischen Statements. Insgesamt drei verschiedene Shirts sollen wichtige demokratische Grundwerte widerspiegeln: Freedom, Equality und Justice. Dafür hat sich Findling drei der größten Rapper unserer Zeit als Vorbild genommen. So steht der Künstler Andre3000 von Outkast im ersten Motiv „Freedom” für die Freiheit in all ihren Facetten. Jay-Z kämpft für die Bürgerrechtsbewegung und somit für die „Equality” in den USA. Auf dem dritten Design „Justice” ist das Gesicht des Rappers Drake zu sehen, der sich vor allem gegen Polizeigewalt und systematischen Rassismus einsetzt. Damit transportiert jedes Shirt für sich eine eigene politische Botschaft, die in Form von Pop-Art-Kunst auf die Straße gebracht wird.

Die Shirts sind in limitierter Auflage im Online-Shop „Syndicate of Artists” erhältlich. 10% der Einnahmen werden an wohltätige Zwecke gespendet.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

⁣Die neuen Shirts können ab sofort in meinem Online-Shop syndicate-of-artists.com bestellt werden. Eine Dankeschön an alle die mich bisher supportet haben und auch an alle die es noch tun werden. 10% der Einnahmen werden an das Forum der Kulturen, das sich für Anti-Diskriminierung einsetzt, gespendet. #buylocal #Stuttgart @forumderkulturen @hiphop_kitchen_stuttgart⠀ ⠀ .Werbung⠀ .⁣⠀ .⁣⠀ .⁣⠀ .⁣⠀ #illustration #blm #blacklivesmatter #tees #druck #sticken #tshirtdress #handmade #Stuttgart #0711 #handicrafts #linoldruck #tshirtoftheday #tshirtsdesign #handmadewithlove #allhandmade #art #tshirtstore #kunst #tshirts #frankfurt #hamburg #tshirtshop #tshirtdesign #textildruck #fashion #tshirtprinting #siebdruckversand

Ein Beitrag geteilt von Yves Findling (@yvesfindling) am

 

Bild: © ZENGIN

Allgemein Streifzug

Streifzug: Nesenbachstraße

Nesenbachstraße

Bei unserem „Streifzug“ entdecken wir für euch neben den bekannten auch die auf den ersten Blick versteckten Hausnummern Stuttgarts schönster Straßen.

Nesenbachstraße

Der Herbst steht vor der Tür und mit ihm verabschieden wir uns langsam von lauen Sommerabenden, Freibadwetter und dem einen oder anderen Aperol Spritz. Auch wenn an dieser Stelle bei so manchem schon Melancholie aufkommen mag, gibt es im Herzen Stuttgarts einen idealen Ort, um die bevorstehende Jahreszeit gebührend einzuläuten: die Nesenbachstraße.

Beginnend an der Torstraße, schlängelt sie sich durchs Gerberviertel und bringt einen direkt zu Beginn zu einem Stuttgarter Urgestein. Seit 1879 ist das „Restaurant Tauberquelle” eine der ersten Adressen, wenn es um original schwäbische Küche geht. Im traditionellen Hüttenstil kommt man hier in den Genuss von saftigem Rostbraten, geschmelzten Maultaschen, deftigen Käsespätzle und herzhaftem Linsenteller. Unter sich rot färbenden Kastanienbäumen lädt der angrenzende Biergarten zu gemütlichen Abenden ein und bietet Gelegenheit für eine kleine Auszeit zwischen Tübingerstraße und Wilhelmsplatz.

Flaming Star

Ein wenig die Straße hinunter führt der Weg zur ältesten Shirtbude am Platz. Der „Flaming Star”-Store ist ein Paradies für Rock-and-Roll-Fans, Retro-Clothing-Liebhaber und Rockabillys. Auf 110 Quadratmetern finden sich die bekanntesten Marken der Szene – von Rumble 59 über Dickies bis zu Dolly & Dotty – aber auch zuckersüße Mitbringsel und lokalpatriotische Schmankerl.

Ein paar Schritte weiter lädt das „Barocco Vino del Salento” zur Weinprobe ein. Die besten Tropfen aus Apulien sowie ausgewählte Spitzenweine werden dort mit köstlichen italienischen Antipasti, Oliven und Käse serviert. Wer den Sommer im heimischen Weinregal oder in der Küche verlängern möchte, findet neben einer besonderen Auswahl an italienischen Weinen im Feinkostbereich des Geschäfts italienische Pasta, diverse Olivenöle und leckere Biscotti.

Earl Eberhard

An der Ecke Nesenbachstraße/Christophstraße angekommen, stößt man auf das ehemalige „Café Graf Eberhard”. Der Graf hat allerdings vor Kurzem den Titel „Earl Eberhard” angenommen und lockt mit seiner abwechslungsreichen Frühstückskarte, dem großen Mittagslunch und einer Auswahl an selbstgebackenen Kuchen ausgelaugte Shopaholics und arbeitende Bevölkerung aus der Umgebung gleichermaßen.

Kulinarisch geht es weiter, nachdem man die Kreuzung auf die andere Straßenseite überquert. Dort liegt das türkische Restaurant „Sultan Saray”, das mit aromatischer Linsensuppe, paniertem Schafskäse, würzigen Köfte und jeder Menge Knoblauch eine kulinarische Reise ins Warme verspricht. Vorbei an einigen Wohnhäusern und einem belebten Spielplatz gelangt man zum Juwelier „Lix Schmuck”. Versteckt in einem alten Fachwerkhaus, findet man dort ausgefallenen Schmuck aus der hauseigenen Goldschmiedewerkstatt. Die Lage zum direkt angrenzendem Gerberplätzle eignet sich perfekt, um den müden Beinen eine kurze Pause zu gönnen.

LIX Schmuck

Wenige Meter weiter mündet die Nesenbachstraße in die Sophienstraße. An kleinen Modegeschäften und dem „Espressoladen” vorbei, führt sie direkt zum Einkaufszentrum Gerber. Auf unserem Rückweg wagen wir noch einen kurzen Blick in die angrenzende und nach dem Viertel benannte Gerberstraße, die uns wieder zum Anfang unseres Streifzugs bringt.

Gerberstraße

Dort finden Motorrad- und Stil-Enthusiasten beim Label „Easy Ride” nicht nur das perfekte Outfit, sondern auch die passenden Stiefel im gegenüberliegenden „Boots by Boots”. Der Laden, der sich ganz dem lässigen Schuhwerk verschrieben hat, bietet die volle Bandbreite an Cowboyboots, Bikerboots, Stiefeletten und Ankle Boots.

Gastro

Brasilianisches Lebensgefühl:
Das Forró Haus eröffnet mit neuem Café-Konzept

Eigentlich sollte das Forró Haus Stuttgart bereits Anfang des Jahres als Event-Location bereichern und dem Forró, einem brasilianischen Paartanz und gleichnamigen Musikstil, ein Zuhause geben. Der Corona-Virus hat dem Team allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht, weshalb es sich gezwungen sah, das Forró Haus auf unbestimmte Zeit zu schließen. Im August war es dann wieder so weit und das Café am Erwin-Schöttle-Platz öffnete erneut seine Türen: mit neuem Konzept, guter Laune, vergrößertem Team und ganz viel brasilianischen Lebensgefühl.

Das Forró Haus bleibt dem Süden Stuttgarts somit weiterhin erhalten und bringt den für Brasilien bekannten Forró direkt in den Kessel. Auf diese Weise kann die Vision tagsüber im Café essen und trinken und abends Forró tanzen zumindest teilweise aufrecht erhalten werden. Ursprünglich war eine einzigartige Eventlocation für Konzerte und Forró-Tanzabende geplant. Für das Projekt reisten Anfang des Jahres zahlreiche Freunde der Betreiber aus Brasilien an, es wurden Konzerte mit Größen der Szene geplant und sogar ein kleines Mini-Festival ins Auge gefasst. Für die Wiedereröffnung zum Spätsommer wurde das Konzept leicht abgewandelt: Erste Konzerte finden bereits ab Oktober unter Corona-Schutzmaßnahmen statt.

Aktuell finden Gäste im Café nahe dem Erwin-Schoettle-Platz typisch brasilianische Köstlichkeiten, leckere Kuchen und hausgemachte Limonaden. Zur Wahl stehen Gerichte wie Feijoada, ein klassischen Bohneneintopf mit Vollkornreis und Orange, Babaganoush 2.0 mit Aubergine, Tajine, Limette und Feige oder die landestypischen Torradas. Dabei wird auf regionale Zutaten und Bioprodukte Wert gelegt: Das Brot wird aus der Eselsmühle bezogen, die Kuchen stammen aus dem Café Moustache und das Bier aus der Bio-Brauerei Lammsbräu. Zum Barbetrieb kommt nun ein abwechslungsreicher Mittagstisch dazu. Am Wochenende kann das Forró Haus für private Veranstaltungen oder für Caterings gemietet werden. Damit arbeitet sich das Team um Ana Jincharadze, Clara Kriele, Tom Göritz, Imogen Betz, Tinatin Tsulaiaund und Jaduam Pasqualini langsam zur seiner ursprünglichen Vision zurück. 

INFO: Forró Haus 

Mo–Fr 10–19 Uhr 

Böblinger Straße 86

Facebook

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Mittagessen 🥗 💕💕💕💕

Ein Beitrag geteilt von Das Forró Haus Stuttgart (@dasforrohaus) am