Alle Posts von

Nina Adelhardt

featured News

Asia Fusion im Trio: Okyu

Okyu

Okyu lautet der Name des neuesten Coups aus der Feder der „Origami”- und „Enso Sushi & Grill”-Gründer:innen. Im japanischen Fusion-Restaurant in der Calwer-Passage stehen neben verschiedene Sushi-Variationen jede Menge Leckereien vom Grill sowie wechselndes asiatisches Fingerfood auf der Karte – und auch die Drinks können sich sehen lassen. Wir haben Betreiber Phuc Nguyen Duc drei Fragen zum neuen Konzept gestellt!

Was ist das besondere an dem Konzept von Okyu?

Bei Okyu sollen nicht nur das Essen und die asiatische Küche im Vordergrund stehen. Ein großer Fokus wird vor allem auch auf gut gemixte Drinks und hochwertige Spirituosen liegen. Auf der Karte lassen sich deshalb nicht nur 140 verschiedene Gin-Sorten, sondern auch 20 eigens ausgewählte Sake finden. Außerdem bieten wir ausgesuchte Weine an.

Auf was für Specials dürfen sich eure Gäste besonders freuen?

Am Freitag und Samstag verwandelt sich das Okyu in ein Clubrestaurant. Dann sollen nämlich bis 2 Uhr wechselnde DJs auflegen, die Musik aufgedreht und im Sommer auf der Terrasse getanzt werden. Neben den Drinks bieten wir unter der Woche bis 24 und am Wochenende bis 2 Uhr ausgewählte „Bites“ in passender Fingerfood-Größe an, die perfekt in der Gruppe geteilt werden können.

Und wie sieht’s kulinarisch aus?

Qualität wird im Okyu so wie auch bereits im Origami und im Enso großgeschrieben. Das wissen unsere Stammgäste, aber auch unser Team. Deshalb sind unsere Produkte allesamt nachhaltig und regional, der Fisch kommt aus Europa und unser Personal besteht aus Menschen, die aus Überzeugung das machen, was sie lieben. So durchläuft jedes Gericht, das wir anbieten, zum Beispiel einen langen Weg, bis es dann wirklich auf die Teller unserer Gäste gelangt.

Bis das Okyu Ende des Monats offiziell Eröffnung feiert, wird hier aktuell die Karte des Origamis gereicht. Ab dann wird es auf der saisonal wechselnden Hauptkarte und auf der zwischen 15 und 18 bzw. ab 22 Uhr gültigen Snack-Karte durchgehend eigene Kreationen mit dem Fokus auf asiatische Fusion-Küche geben.

Info: Okyu

Rotebühlplatz 20
Mo–Sa 12–02 Uhr

instagram.com/okyurestaurants

Design Fashion featured News

Die Calwer Passage wächst: Concept Store YAYA eröffnet in Stuttgart

Yaya

Nach und nach erstrahlt die Calwer Passage im neuen Glanz. Bis am 11. November so gut wie alle Stores und Gastro-Spots eröffnen werden, kann man sich seit vergangenen Samstag vor Ort ein erstes Bild machen. Nachdem bereits die Backmanufaktur-Kette „Zeit für Brot“ und der italienische Concept Store „La Bottega del Tartufo“ ihren neuen Standort bezogen haben, hat nun auch der Store der niederländischen Marke „Y A Y A” seinen Weg ins Stuttgarter Stadtzentrum gefunden.

Weiterlesen

featured Musik News

HipHop Open 2023: Das legendäre Festival feiert sein Comeback in Stuttgart

HipHop Open 2023

Acht Jahre mussten sich HipHop-Fans gedulden, jetzt kommt endlich die langersehnte Nachricht: Das HipHop Open kehrt zurück in den Kessel und kommt noch dazu mit einem neuen Konzept um die Ecke. Nachdem das Festival in insgesamt 13 Ausgaben bereits an verschiedenen Stationen, u. a. am Pragsattel, auf der Waldau, im Reitstadion, auf dem Wasen-Gelände und in Mannheim Halt gemacht hat, wird jetzt zum großen Comeback die ganze Stadt als Veranstaltungsort genutzt.

Weiterlesen

Kultur Kunst

Kreativareal in Bad Cannstatt:
Kulturelle Zwischennutzung in der Schwaben-Bräu-Passage

Kreativareal

Nachdem die Stadt 2020 die Schwaben-Bräu-Passage in Bad Cannstatt erworben hatte, kommt nun endlich Bewegung in den ungeliebten Achtziger-Jahre-Bau in der Verbindungsstraße zwischen dem S-Bahnhof Bad Cannstatt und der U-Bahn-Haltestelle Wilhelmsplatz. Neben dem Gebäude direkt in der Fußgängerzone soll sich Schritt für Schritt das gesamte Bahnhofs-Areal vom einst eher tristen und heruntergekommen Fleckchen Erde zu einem Treffpunkt für Soziales, Kultur und Handwerk verwandeln.Bis darüber entschieden wird, was mit den Gebäuden passieren wird und wie die Neugestaltung des Stadtteils aussieht, kommt die Fläche aber erst einmal kultureller Zwischennutzung zugute.

Weiterlesen

Genuss News

Genuss-Messe in Fellbach: Speis & Trank

Speis & Trank

Auf der Speis & Trank treffen am 3. und 4. Dezember auch in diesem Jahr jede Menge ausgesuchte Kleinbetriebe, Start-ups, Winzer:innen und Küchenmeister:innen aufeinander. Zum mittlerweile fünften Mal verwandelt sich die Alte Kelter in Fellbach in ein kleines Paradies für Freund:innen des guten Geschmacks. Mit dabei sind diesmal alte Bekannte, wie z. B. die Spezialitäten von Petit France. Aber auch neue Aussteller:innen haben an ihren Ständen einiges zum Probieren dabei. Perfekt, um sich in gewohnt gemütlicher Atmosphäre auf Weihnachten einzustimmen und nebenbei die ersten Geschenke zu organisieren.

Info: Speis & Trank

Alte Kelter Fellbach
03./04. Dezember 2022

messe-speisundtrank.de

Streifzug

Streifzug: Eugenstaffel

Streifzug Eugenstaffel

Wenn sich der Spätsommer und der Herbst die Klinke in die Hand geben, die Blätter so langsam braun werden und die Stadt wieder zur Ruhe kommt, heißt das für uns: Kamera in die Hand, rauf auf die Vespa und ab auf einen Streifzug durch die Stadt!

Weiterlesen

News

Kleiderschrank zum Ausleihen: Kleiderei

Kleiderei

Mit ihrem Konzept wollen die Kleiderei-Gründerin Lena Schröder und ihr Team ein Zeichen gegen die Fast-Fashion-Industrie setzen. Statt neue Kleidung zu kaufen, kann man sich diese von Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr sowie samstags von 10 bis 16 Uhr einfach in den Stores ausleihen. Wem eines der Vintage-Schätze oder Fair-Fashion-Pieces gefällt, der:die kann sich am Ende für den Kauf entscheiden. Einfach online für 29 Euro im Monat Mitglied werden.

Info: Kleiderei

dienstags bis freitags 10 bis 19 Uhr, samstags 10 bis 16 Uhr
Rotebühlstraße 90

kleiderei.com/

Interview Musik

Jules Ahoi im Interview:
„Ich habe mir vorgenommen, dass ich nichts bereuen möchte.“

Jules Ahoi

Der junge Mann und das Meer: Surf-Fan Jules Ahoi hat von Klavier und Gitarre über Deutschrap bis hin zum Singer-Songwritertum schon einige Stationen hinter sich – und bezeichnet sich auch selbst immer noch als Suchenden. Dass diese Reise aber alles andere als orientierungslos ist, beweist der entspannte Folk-Sound des Kölners. Wir haben uns mit dem Musiker vor seinem Konzert im Wizemann über sein aktuelles Album „Melancholic Dreamwave“, seine Vergangenheit und seine Verbindung zu Stuttgart unterhalten. Weiterlesen