Aus der Kategorie

Advertorial

Advertorial Allgemein Shopping

Federleichte Auszeit für alle: Mit Moonboon entspannt in die Elternzeit

Moonboon

Nicht nur wer selbst schon Nachwuchs hat, weiß wie wertvoll Erholung ist. Allen Eltern und denen, die es noch
werden wollen, verspricht Moonboon den perfekten Begleiter: Die ökologische Federwiege hilft Babys in den
ersten Lebensmonaten zur Ruhe zu kommen und so (auch den Eltern) in den wohlverdienten Schlaf zu finden.
Weiterlesen

Advertorial

Start-up-Kultur, Finanzen und Stuttgartliebe: Durch die Bank #0711 mit finance, baby!

Durch die Bank #0711

Was braucht man, um ein Start-up zu gründen und wie kann man Finanzthemen einfach und nahbar kommunizieren? Diesen Fragen widmen sich die Gründerinnen von finance, baby! und Bankberaterin Evelyn bei „Durch die Bank #0711“.

Das Talkformat der BW-Bank bringt Stuttgarter Persönlichkeiten mit Mitarbeitenden der #0711Bank zusammen. Dabei kommen persönliche Themen ebenso zur Sprache, wie die finanziellen Hintergründe. Die beiden Gründerinnen Tessa und Denise verraten zum Beispiel, wie die Idee zu ihrer App zustande kam und warum der Fokus vor allem auf Frauen als Zielgruppe liegt. Das „finance, baby!“-Motto „Finanzwissen: Einfach. Nahbar. Ermutigend.“ ist auch für die BW-Bank wichtig: Bankberaterin Evelyn erklärt, dass es bei der persönlichen Beratung insbesondere darum geht, komplexe Themen einfach verständlich zu machen. Mit dem Netzwerk „BeWoman“ gibt es sogar eine eigene Initiative, die sich speziell der finanziellen Selbstbestimmung von Frauen widmet – von der Gehaltsverhandlung bis zur Altersvorsorge.

Im Austausch kommt außerdem das Thema Gründung zur Sprache: Während Tessa und Denise bereits gut in der Start-up-Welt vernetzt waren und so Kontakte nutzen konnten, bietet die BW-Bank mit einem speziell auf Gründer:innen abgestimmten Team die Möglichkeit, mit Mentor:innen zusammenzuarbeiten. Schließlich sind sich beide Seiten einig, dass finanzielles Empowerment vor allem mit umfangreichem Wissen über die jeweiligen Möglichkeiten zu tun hat. Das ganze Interview und noch mehr spannende Talks rund um Stuttgart gibt’s unter bw-bank.de/0711bank!

Info: Durch die Bank #0711

bw-bank.de/0711bank
instagram.com/bw.bank/

Advertorial

0 Zucker, 0 Kalorien, aber 100 % Mate: Good Mate

Good Mate

Mit ihrem Start-up Good Mate bringt die Stuttgarterin Lara Maria Schön die Kunst des Mate-Tees auf ein neues Level: Der 100 % frisch aufgebrühte Tee kommt vollständig ohne Zucker oder Farbstoffe aus, hat dabei null Kalorien und schlägt mit 16 Gramm Mate pro Liter alle anderen Produkte auf dem Markt.

Was Mate auf der Suche nach einem kleinen Energieschub so interessant macht? Der Tee macht wach, ohne den klassischen Koffeein-Crash auszulösen, den man nach dem Genuss von Kaffee oder Energydrinks kennt. Die Blätter der Mate-Pflanze stecken außerdem voller Vitamine und Antioxidantien und sind damit echte Vorreiter, was Gesundheit und Energie betrifft!

Für Good Mate wird der qualitativ hochwertige Mate-Tee frisch aufgebrüht, statt Mate-Tee-Extrakt oder Mateblätter-Auszug zu verwenden. Bezogen wird das Produkt von einer Farm in Argentinien, die hohen Wert auf eine ganzheitliche und nachhaltige Kreislaufwirtschaft ihrer Rohstoffe legt und damit natürliche Ressourcen schützt.

Der süßlich-herbe Geschmack eignet sich hervorragend als Durstlöscher, ohne dabei zuckerig zu werden. Mit 20 Gramm Koffein pro 100 ml steckt jede Menge natürliche Energie in Good Mate und macht die 330-ml-Flasche zum perfekten Begleiter für den Sport, in der Uni oder auf der Arbeit. Und wer beim Zocken oder Feiern einen kleinen Wachmacher braucht, hat jetzt eine gesunde Alternative. Bestellen kann man das erfrischende Getränk ganz einfach unter goodmate.de – oder in Stuttgarter Gastros wie der Schankstelle, dem White Noise oder dem Banh Mi & Bubbles austesten. Dem nächsten Energieboost steht also nichts mehr im Weg!

Good Mate

Info: GOOD MATE

goodmate.de/
instagram.com/goodmate_official

Advertorial Reisen

Boho Lifestyle trifft alpine Tradition: Hotel Goldener Berg

Goldener Berg

Willkommen im Gipfelparadies: In unserer Reiserubrik dreht sich diesmal alles um das das perfekte Urlaubsglück in den Bergen.

Direkt am Arlberg, dem größten Skigebiet Österreichs gelegen, hat das Hotel Goldener Berg weitaus mehr zu bieten, als man es von einem 4-Sterne-Superior-Luxus-Konzept erwartet.

Allein die Anreise ist etwas ganz besonderes: Angekommen im traditionsreichen Skiort Lech tauscht man bereits im Tal das Auto gegen die Bergbahn und erreicht nach nur wenigen Minuten das im Winter autofreie Oberlech.

Auf über 1.700 Metern wird man herzlich von Daniela Pfefferkorn und ihrem Team begrüßt. Dass diese eine echte Gastgeberin aus Leidenschaft ist, zeigt sich unter anderem in den liebevoll und vielseitig gestalteten Zimmern und Suiten. Von der Panorama Loft Suite mit freistehender Badewanne bis zu einer der Chalet-Suiten mit eigenem Kachelofen bleiben keine Wünsche offen. Und auch die vierbeinigen Freunde werden im Goldenen Berg herzlich willkommen geheißen – mit eigenem Körbchen, Bio-Leckerlis und ausgebildeten Dogsittern werden Hundeträume wahr.

Goldener Berg

Die positive Einstellung der Hausherrin mit dem Sinn für das Besondere zieht sich als roter Faden durch das gesamte Haus. Seit über 25 Jahren beschäftigt sie sich mit einem bewussten und gesunden Lebensstil und hat aus ihren Erfahrungen und Eindrücken inmitten der prachtvollen Gipfelwelt das Konzept der „Mountain Selfcare“ entwickelt. Frische, klare Bergluft, beeindruckende Gipfelspitzen und die Energie des Sonnenplateaus bieten dafür beste Voraussetzungen.

Komplettiert wird das Ganze von der eigens kreierten „plant based alpine cuisine“. Aus nachhaltigen und nahezu ausschließlich regionalen Zutaten zaubert Küchenchef Oliver Fleisch außergewöhnliche Gerichte. Diese reichen von basischer Naturküche über ketogene, vegetarische oder vegane Leckereien bis hin zum am Tisch filetierten Tomahawk Steak – alles kann, nichts muss. Und auch das reichhaltige Frühstücksbuffet hält neben einem atemberaubenden Panoramablick allerlei Köstlichkeiten der heimischen Landwirte bereit.

Pure Entspannung findet man im Alpin Spa, das neben Saunen, Dampfbad und Tepidarium einen mit Gebirgsquellwasser gefüllten Indoor- und Outdoorpool beheimatet. Vom Bergsommer mit Yoga samt Alpenblick bis zum Wintertraum auf der Piste – im Hotel Goldener Berg trifft das ganze Jahr über langjährige Familientradition auf außergewöhnliche Momente!

Der Artikel ist im Rahmen einer Pressereise entstanden – wir danken der Gastgeberin Daniela Pfefferkorn und dem gesamten Team für die entgegengebrachte Gastlichkeit und den rundum gelungenen Aufenthalt.

© Bilder: Goldener Berg

Info: Goldener Berg

goldenerberg.at/de/

Advertorial

Ein Händchen fürs Schöne: vintage pop up second hand store

vintage pop up second hand store

Designklassiker treffen auf Vintage-Unikate: Im neu eröffneten „vintage pop up second hand store“ werden ausgesuchte Raritäten in atmosphärischem Ambiente präsentiert. Da lohnt sich der Weg nach Sillenbuch allemal – und für größere Shoppingtouren gibt es sogar Parkplätze direkt vorm Laden.

Den Hintergrund und das Faible für Design sieht man dabei nicht nur der Produktauswahl, sondern auch der Location an sich an. Die ehemalige Autowerkstatt, die nun kuratierte Einzelstücke zur Schau stellt, macht nämlich allein schon optisch einiges her. Und auch die einzelnen Teile selbst können sich sehen lassen: Vom schicken Wintermantel über extravagante Teppiche und besonderes Tafelgeschirr bis hin zu flauschigen Kuscheltieren und exklusiven Möbelstücken warten zahlreiche Designschätze auf neue Besitzer:innen.

Trotz der Vielfältigkeit von Kleidung über Accessoires bis hin zu Möbeln, Kunst und Einrichtung ist das Sortiment alles andere als beliebig – im Gegenteil, man merkt den Produkten an, dass sie mit viel Bedacht ausgewählt und präsentiert werden. Das Stöbern durch die Ladenfläche macht daher umso mehr Spaß und so manch eine:r verliebt sich sogar schon beim Blick auf Instagram in die einzigartigen Stücke, wo erste Eindrücke aus dem Store gezeigt werden. Wert auf Nachhaltigkeit hat Betreiberin Kerstin Steininger bereits im Rahmen ihrer früheren Arbeit als Geschäftsführerin der Agentur AKS auf Events, Galas und Partys gelegt – umso schöner, dass sich dieser Aspekt auch in ihrem neuen Projekt findet, das die designaffine Stuttgarterin mit dem Faible fürs Schöne nun mit Leben füllt.

vintage pop up second hand store

Info: vintage pop up second hand store

Kirchheimer Strasse 107
Mi–Fr 11–18, Sa 10–14 Uhr

vintage-popup-secondhand.de
instagram.com/aksagentur

Advertorial Gastro Genuss

Ab nach draußen: Unsere Liebsten Gastrospots mit Terasse und Waldhaus

Waldhaus

Lange genug haben wir gewartet, jetzt darf man endlich auch wieder in Restaurants, Cafés und Bistros im Freien sitzen und sich bewirten lassen. Wie sich das am besten zelebrieren lässt? Natürlich mit einem kühlen Bier von Waldhaus! Unter dem Motto support your locals haben wir euch eine Auswahl zusammengestellt, um die Sonnenstrahlen und das Leben zu genießen. Weiterlesen

Advertorial Genuss

Von der Rebe bis ins Glas: Auf Traubenlese mit der Weinmanufaktur Untertürkheim

Der Herbst bedeutet Erntezeit und auch in den Stuttgarter Weinbergen geht es geschäftig zu: Die Weinlese ist in vollem Gange!

Als wir uns Ende September aufmachen, um uns den Weg von der Traube zum Wein einmal genauer anzuschauen, fallen die Sonnenstrahlen durch die Weinreben auf den Max-Eyth-See. Winzermeister Moritz Warth erklärt: „Man ist nicht irgendwo auf dem Feld, sondern die Weinberge sind mitten in der Stadt. Das macht Stuttgart so besonders und das ist auch das, was Spaß macht!“
 

 
Wer durch die Weinberge spazieren geht, kann während der Saison direkt mit den Winzern ins Gespräch kommen. Aufgrund der steilen Hänge erfolgt die Lese in Stuttgart nämlich meist von Hand. Das kann trotz harter Arbeit aber auch Vorteile haben, wie der Profi erklärt: „Wenn man so eine Aussicht hat, muss man eigentlich nirgendwo anders mehr hin!“ Die Liebe zur Heimat und dem lokalen Produkt merkt man Winzer Moritz Warth an: „Stuttgart bietet eine unglaubliche Vielfalt an Rebsorten. Wo sonst gibt es Cabernet Sauvignon, Riesling und Müller-Thurgau an einem Ort? Auch die klassisch württembergischen Rebsorten müssen sich nicht verstecken: Der Trollinger ist eigentlich unser Alleinstellungsmerkmal zusammen mit Südtirol und sollte meiner Meinung nach besser vermarktet werden. Wenn man einen leicht gekühlten Rotwein mag und davon gerne auch mal mehr als eine Flasche trinkt, ist ein hochwertiger Trollinger etwas Wunderbares! Wir sollten unsere Stammsorten nicht vergessen, sondern sie lieber reduziert und in höherer Qualität anbauen.“
 

 
À propos Anbau! Der ist für die Qualität des Weines enorm wichtig. Unter Winzern gilt die 80-20-Regel: Der Wein wird im Weinberg geschaffen und im Keller lediglich veredelt. Wir beobachten gespannt, wie die geernteten Trauben zuberweise zur Weinmanufaktur Untertürkheim transportiert werden. Hier werden die „Oechsle“ gemessen und die reifen Früchte gewogen, sortiert und und zu Maische weiterverarbeitet, bevor es ab in die Kelter geht und das Gemisch anschließend gären und reifen kann. Es vergehen einige Monate, bis die ersten Weine abgefüllt werden – je nach gewünschtem Ergebnis auch deutlich länger. Auch für diesen Schritt hat Winzermeister Moritz Warth noch einen guten Tipp: „Man muss kein Weinkenner sein – Wein muss einem schmecken! Trink den Wein, kauf eine zweite Flasche und dann ist alles gut. Wobei, trinken muss man sie dann noch!“

Vielen Dank an die Weinmanufaktur Untertürkheim für diesen tollen Blick hinter die Kulissen. Für noch mehr spannende Insights zum Thema Wein in Stuttgart schaut man am besten einmal selbst in Untertürkheim vorbei. Der Weinverkauf befindet sich nämlich direkt neben der Kelter in der Strümpfelbacher Str. 47 und mit etwas Glück trifft man auch einen der über 40 Winzerinnen und Winzer der bereits seit über 130 Jahren bestehenden Weinmanufaktur.

Info: Weinmanufaktur Untertürkheim

Strümpfelbacher Straße 47 in 70327 Stuttgart
weinmanufaktur.de/
 
*** sponsored Content / Anzeige ***