Allgemein Genuss Kitchen Stories

Kitchen Stories #2
Veggie Köttbular mit KLARASLIFE

Klaraslife

Wie geht der perfekte Dip? Welches Küchengerät kann man sich schenken? Welcher Lifehack, macht mühselige Arbeit zum reinsten Vergnügen? In unserer neuen Rubrick „Kitchen Stories“ laden wir Food-Blogger:innen aus Stuttgart und der Region dazu ein, uns auf die Finger zu schauen und unser Küchen-Game zu verbessern. Den Anfang macht Klaraslife.

Dein Konzept in einem Satz?

Klaraslife ist ein Ort, an dem ich meine Liebe zur Fotografie und zum Essen auf leckere Weise austoben kann.

Welches Küchengerät ist für dich ein totaler Reinfall? Welches absolut genial?

Also ich glaube, die Welt bräuchte jetzt nicht unbedingt einen Bananenschneider. Aber auf meinen Vitamix, die Eismaschine und ein scharfes Messer könnte ich nur schwer verzichten.

Food-Blogger:innen sind auch nur Menschen – was ist dein „Guilty Pleasure” beim Kochen?

Hmmm, schwierig. Also ich bekomme von Äpfeln und Erdnussbutter nicht genug!

Was kochst du, um deine Gäste zu beeindrucken?

Vegetarische Köttbular mit Kartoffelpüree und Gurkensalat. Einfach so lecker!
 

Das Rezept: Vegetarische Köttbular

Zutaten

300 g Champignons
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
240 g gekochte Kichererbsen
120 g Semmelbrösel
1/2 Bund Petersilie
1 EL Sojasauce
Salz
schwarzem Pfeffer aus der Mühle
Kartoffelpüree
500 g mehligkochende Kartoffeln
100 ml Hafermilch
20 ml Gemüsebrühe
1 EL Butter, pflanzlich
Salz
Pfeffer
Muskatnussabrieb

Für den Gurkensalat

1 Salatgurke
1 rote Zwiebel
1/2 Bund Schnittlauch
1/2 Bund Dill
3 EL Apfelessig
2 EL Rapsöl
2 EL Sonnenblumenöl
1 TL Ahornsirup

Zubereitung Kötbullar

  1. Die Pilze säubern und fein hacken, alternative in einen Food Processor geben und ein paar mal die Pulsfunktion drücken. Die Pilze sollen aber nicht matschig werden!
  2. Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Kichererbsen mit der Gabel zerdrücken. Die Petersilie sehr fein hacken.
  4. Nun alles zusammen mit den restliche Köttbullar-Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchkneten.
  5. 15 Minuten kalt stellen. Dann aus dem Teig kleine Bällchen formen und in einer großen Pfanne in Öl von allen Seiten knusprig anbraten.
  6. Kartoffeln schälen, würfeln und in Salzwasser weich kochen. Anschließend das Wasser abgießen. Milch, Gemüsebrühe und Butter hinzugeben und mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Zubereitung Gurkensalat

  1. Die Salatgurke waschen und auf dem Hobel sehr fein hobeln.
  2. Zwiebel schälen, fein würfeln, Schnittlauch und Dill fein hacken und in eine Schüssel geben.
  3. Apfelessig, Öle und Ahornsirup hinzugeben und alles gut vermischen. Zum Schluß die Gurken untermischen.

Guten Appetit!
 

Das koennte dir gefallen…

Keine Kommentare

Kommentar schreiben