Alle Posts von

Grischa Beuerle

Gastro

Das interessiert uns die Bohne:
Kaffeeröstereien aus und um Stuttgart

Kaffee

Oscar Wilde soll mal gesagt haben „Nach einem guten Kaffee verzeiht man sogar den Eltern“. Nicht nur das, man kann damit auch ganz hervorragend in den Tag starten, sich auf eine Tasse mit Freund:innen treffen oder schlicht dem Mittagstief entkommen. Wir haben uns deshalb auf die Suche nach Kaffeeröstereien und Coffee-Dealern aus und um Stuttgart gemacht. Weiterlesen

Genuss

Kitchen Stories #4 –
Kohlrabi-Apfel-Salat mit Holunderweg 18

Holunderweg18

Keine Chance für Tiefkühlpizza: In unserer neuen Rubrik Kitchen Stories laden wir Food-Blogger:innen aus Stuttgart und der Region dazu ein, unser Küchen-Game aufs nächste Level zu heben. Dieses Mal mit Holunderweg 18.

Wie beschreibst du deinen Blog in einem Satz?

Im Holunderweg 18 gibt es einfache, aber besondere Gemüseküche mit
saisonalen Zutaten und Kuchen, die nach Sommer in Omas Garten duften.

Food-BloggerInnen sind auch nur Menschen – was ist euer „Guilty Pleasure” beim Kochen?

Manchmal vermisse ich Maggi, das benutze ich aber tatsächlich nicht. Dafür mit
großer Leidenschaft und gerne auch zu viel Sriracha-Sauce.

In welches Dessert könntest du dich reinlegen?

Eis. Damit kann man mich sehr froh machen.

Welche saisonale Zutat ist momentan dein Favorit?

Kohlrabi ist einer der ersten Frühlingsboten. Ich esse ausschließlich saisonales
und regionales Gemüse, aber ganz ehrlich: Irgendwann habe ich von Kohl und Pastinaken nach dem Winter dann auch genug. Darum freue ich mich auf die ersten Gemüsesorten des Frühlings. Der Kohlrabi trifft hier auf die letzten Äpfel des vergangenen Jahres und auf Schnittlauch, Haselnüsse und Halloumi:

Kohlrabi-Apfel-Salat mit Halloumi

Holunderweg 18

Zutaten für Kohlrabi-Apfel-Salat mit Halloumi von Holunderweg 18

150 g Halloumi
etwas Öl zum Braten
2 Kohlrabi, etwa 500 g
2 Äpfel, etwa 350 g
30 g Haselnüsse
1 Bund Schnittlauch
3 EL Apfelessig
5 EL Olivenöl
1 EL Ahornsirup
2 TL süßer, körniger Senf
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Den Halloumi in 1 cm breite Scheiben schneiden. Etwas Öl in einer (Grill-)Pfanne
erhitzen und die Halloumischeiben darin von beiden Seiten braten, bis sie schön braun geworden sind. Die Kohlrabi schälen, vierteln und in feine Scheiben schneiden oder vierteln. Die Äpfel waschen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Wenn du möchtest, kannst du die Viertel noch mal halbieren und dann in Scheiben schneiden. Den Schnittlauch in feine Ringe schneiden, die Haselnüsse hacken. Die gebratenen Halloumischeiben in gabelgerechte Stücke schneiden. Die Zutaten für das Dressing vermengen, gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Salatzutaten in eine Salatschüssel geben, verrühren und dann das Dressing unterheben.

Allgemein

Von Großstadt-Oasen und Naherholungsgebieten: Stuttgarts schönste Aussichtspunkte

Aussichtspunkte

Stuttgart bietet zahlreiche Gelegenheiten, den Blick über den Kessel schweifen zu lassen. Wir verraten euch unsere liebsten Plätze – vom Dauerbrenner bis zum Geheimtipp!

Feierabend-Abstecher und Mittagspausen-Update

 

Karlshöhe

Aussichtspunkte
Der ehemalige Steinbruch, aus dem unter anderem Baustoffe vom alten Schloss in Stuttgart und dem Ulmer Münster stammen, trug bis 1889 den Titel Reinsburghügel. Spätestens seit der Bundesgartenschau 1961 ist die Karlshöhe allerdings als grüne Oase mitten in der Stadt, zentrales Naherholungsgebiet und Hotspot für Feierabend-Spaziergänge und Picknicks bekannt.

Eugensplatz

Aussichtspunkte
Vom Schlossgarten in nur wenigen Minuten erreichbar, hat man dank Halbhöhenlage vom Eugensplatz aus einen herrlichen Blick auf die Stadt. Außerdem lädt der opulente Treppenaufgang mit angeschlossener Mauer dabei herrlich zum in der Abendsonne relaxen ein. Praktisch, dass die wohl kultigste Eisdiele der Stadt – der Pinguin – direkt über der Straße liegt. So kann man sich für den Aufstieg angemessen belohnen.

Teehaus

Aussicht
Im Mittelalter wurde der Stuttgarter Talkessel von sieben Burgen eingerahmt – darunter auch die Weißenburg. Im heutigen Weißenburgpark ist davon nicht mehr viel übrig, die Aussicht ist aber gleichbleibend imposant: Von oben bietet sich ein sagenhafter Blick über Stuttgart-Mitte und -Süd bis in Richtung Feuerbach. Darüber hinaus werden im angrenzenden Teehaus, das quasi im ehemaligen Burggraben liegt, Getränke und im Normalfall auch Speisen serviert. So spart man auf dem kurzen, aber knackigen Aufstieg weiteres Gewicht!

Bismarckturm

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Thomas von Hulma (@thelonewolf1970)


Oberhalb der Feuerbacher Heide, direkt an der Grenze zum Killesberg, ragt ein zwanzig Meter hoher Turm in den Himmel. Er wurde 1899 von Studierenden initiiert und zum Großteil – vor allem durch Spenden – auch finanziert. Auf dem höchsten Punkt im Stuttgarter Norden stehend, dem Gähkopf, ist der Bismarckturm nicht zuletzt aufgrund der Aussicht nach Südost und Nordwest auch für E-Roller- und Fahrradfahrer:innen ein beliebtes Ausflugsziel.

Santiago-de-Chile-Platz

Aussicht
Direkt an der Weinsteige liegt der Platz, der 1980 nach der Hauptstadt Chiles benannt wurde. Der Architekt Georg Kieferle, auf dessen Initiative der Platz umbenannt wurde, stiftete außerdem die Figuren und Steine. Um dem Aufstieg zu entgehen, nimmt man am besten die Zacke – eine von nur vier Zahnradbahnen in Deutschland – und lässt sich in wenigen Minuten die Stadt zu Füßen legen. Wen es mal in die Ferne verschlagen sollte: In Santiago de Chile existiert tatsächlich ein deutsches Pendant, die „Plaza de Stuttgart“.

Geheimtipps in Halbhöhenlage: Ein Katzensprung zur Aussicht

 

Aussichtsplattform Zeppelinstraße

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von La Ola (@la.ola.1989)


Wem es im Kessel mal zu hektisch zugeht, dem ist gut daran getan, die Buslinie 40 (oder das Fahrrad) in Richtung Kräherwald zu nehmen und die Zeppelinstraße zu erklimmen. Zusätzlich bietet sich auf den letzten Metern zum Waldspaziergang auf der Aussichtsplattform ein hervorragender Blick über den Stadtkern bis hin zum Mercedes-Benz-Stadion. Am Horizont kann man außerdem den Rotenberg erkennen.

Chinesischer Garten

Aussichtspunkte
Ursprünglich zur Internationalen Gartenbauausstellung 1993 im Rostensteinpark angelegt, zog der Qingyin-Garten 1996 an seinen jetzigen Standort. Mit geschwungenen Dächern,Torbögen und idyllischem Wasserlauf strahlt der „Garten der schönen Melodie“ eine angenehme und beruhigende Atmosphäre aus. Am besten lässt man sich direkt auf einer der Bänke nieder, um sich im Stuttgarter Norden eine kleine Auszeit vom städtischen Treiben zu gönnen.

Killesberg

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stuttgart • Deutschland (@typisch_stuttgart)


Einer der wichtigsten Bestandteile des „Grünen „U“: Seit der Bundesgartenschau 1961 und der Internationalen Gartenbauausstellung 1993 ist der Killesberg nicht nur Ausstellungsgelände, sondern auch eines der sehenswertesten Naherholungsgebiete der Stadt. Vom Killesbergturm aus sieht man fast den gesamten Talkessel und sogar bis in Richtung Esslingen.

Aussichtsturm Burgholzhof

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Baden-Württemberg (@visitbawu)

Über den mit Weinbergen gesäumten Hängen Bad Cannstatts thront der Burgholzhofturm-Turm. Das 1891 vom Cannstatter Verschönerungsverein errichtete Bauwerk trotzt seitdem nicht nur Wind und Wetter, sondern hat als einer der wenigen auch die Kriegsjahre nahezu unbeschadet überstanden. An ausgesuchten Wochenenden im Sommer sorgen wechselnde Vereine für Bewirtung am Fuße des historischen Gebäudes.

Uhlandshöhe

Aussichtsplattform
Wen es vom Eugensplatz aus noch höher treibt, der hat es nicht weit bis zur Uhlandshöhe. Die nach dem Dichter Ludwig Uhland benannte Parkanlage auf dem Ameisenberg liegt auf halbem Weg zwischen Mitte und Ost und bietet eine Aussicht von Süd über West nach Nord. Ein kleines Highlight für alle, denen Stuttgart nicht genügt: Die hier befindliche Schwäbische Sternwarte bietet einen Blick in weite Ferne.

Aussichtspunkt Bubenbad


Der zugeschüttete Tümpel, der einst den Namen Bubenbad trug, ist heute ein beschaulicher Treffpunkt für Spaziergänger:innen. Unweit der Richard-Wagner-Straße und der Villa Reitzenstein (übrigens Amtssitz des Ministerpräsidenten), in deren Park man fabelhaft herumschlendern kann, lässt es sich vom zugehörigen Aussichtspunkt an der Gänseheide über den Kessel blicken.

Bastion Leibfried

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stuttgart Outdoor (@stuttgart_outdoor)


Der künstliche Hügel, der anlässlich der Internationalen Gartenbauausstellung 1993 aufgeschüttet wurde, ragt über einen der wichtigsten Knotenpunkte Stuttgarts: Die Heilbronner Straße am Pragsattel. Hier hat man gute Sicht auf den Stuttgarter Osten, Bad Cannstatt und den Gaisburger Gasturm. Am besten erreicht man die Bastion Leibfried, indem man vom Killesberg runter oder durch den Rosensteinpark hoch schlendert.

Kurzabenteuer: Für ausgedehnte Ausflüge

 

Schimmelhüttenweg

Schimmelhüttenweg
Den Marienplatz und den Schimmelhüttenplatz verbindet ein bildschöner Weg durch die Degerlocher Weinberge, ein der kleinsten Einzelrebanlagen Baden-Württembergs. Von hier aus sieht man hervorragend über die ganze Breite des Stuttgarter Westens und kann zwischendrin it passender Wegzehrung in der Sonne verschnaufen. Wer am Ende noch Kraft übrig hat, wird am Aussichtspunkt Leonorenstraße mit einem erstklassigen Ausblick belohnt!

Fernsehturm


Klar, der ikonische Fernsehturm – seit 1956 das Wahrzeichen der Stadt – darf hier nicht fehlen. Zu Fuß durch einen Spaziergang über den Bopser erreichbar, lohnt sich die idyllische Strecke Richtung Waldau auch mit dem E-Roller. Vom 216 Meter hohen Turm selbst, der zu Spitzenzeiten knapp eine Million Besucher im Jahr anlockte, sieht man bis hin zur schwäbischen Alb. Da lohnt sich der Aufstieg!

Aussichtspunkt Geroksruhe

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jelena Popović (@mesocrystal)


Umsäumt von Bäumen und Grün, erlaubt die Geroksruhe einen weiten Blick ins Neckartal. Obgleich unweit einer viel befahrenen Straße liegend, eignet sich die kleine Parkanlage mit Spielplatz dank der lauschigen Atmosphäre hervorragend für ein kleines Päuschen auf Erkundungstour durch den Stuttgarter Osten. Mit den U-Bahn Linie U7 und U15 ist man hier außerdem ideal angebunden.

Württemberg

Aussicht
Die Wiege des ehemaligen Königshauses und Namensgeber des Landes Baden-Württemberg: der Rotenberg. Dort, wo früher die Stammburg stand, wurde 1824 die Grabkapelle von Königin Katharina errichtet. Nicht nur aufgrund der landeskundlichen Tragweite des Ortes und wegen des umfangreichen Spaziergangs lohnt sich der Ausflug: Direkt zu den Füßen liegt das Mercedes-Benz-Stadion, hinter dem man die Schwabenmetropole in ihrer ganzen Pracht sehen kann.

Schloss Solitude

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Frau Bob (@hey_fraubob)


1769 wurde das imposante Lustschloss, das heute im Stuttgarter Westen Richtung Gerlingen liegt, erbaut. Mittlerweile ist die Anlage vor allem als Ausflugsziel und Hochzeitslocation bekannt. Bis nach Ludwigsburg reicht der Blick vom spät-barocken Schlösschen. Besonders kurios: Bei der Vermessung Württembergs bediente man sich an der geraden Linie zwischen Schloss Solitude und dem Residenzschloss Ludwigsburg als Basislinie. Sie ist laut Bronzetafel vor Ort 40.118,718 Pariser Fuss und damit 13.032,14 Meter lang.

Kultur News

Update Nachtmanager:
Nils Runge repräsentiert ab sofort Stuttgart bei Nacht

Nachtmanager

Schon länger forderten Gastronom:innen, Anwohner:innen und Politik Veränderungen für das Nachtleben in Stuttgart. Was noch vor einem halben Jahr nach Zukunftsmusik klang, ist nun u. a. dank des Einsatzes des Clubkollektiv e.V. und des Pop-Büros Stuttgart Realität geworden: Stuttgart hat jetzt einen Nachtmanager!

Nachtmanager

Ein kurzer Rückblick

Im Oktober 2020 rief die Wirtschaftsförderung Stuttgart die Koordinierungsstelle Nachtleben aus. Zwei Vollzeitstellen sollten für eine diverse, sichere und attraktive Nachtökonomie sorgen. Zwei Expert:innen wurden gesucht, um eine Schnittstelle zwischen Kulturbranche, Wirtschaft, Bürger:innen und Politik zu bilden. Während die Stadtverwaltung die Besetzung einer Stelle übernahm, wurde der zweite Posten öffentlich ausgeschrieben. Nach einem Voting mit kamen die Top 10 der Bewerber zu einer Podiumsdiskussion zusammen. Eine Jury aus Politik, Gastronomie und Verwaltung wählte anschließend drei Finalist:innen aus. Die Gewinner:innen bekamen daraufhin die Chance auf ein Bewerbungsgespräch bei der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart.

Nachtmanager

Nils Runge (hier im Bild) konnte sich am Ende gegen seine Mitbewerberinnen Maha Shoukri und Claudia Queschning durchsetzen und die Jury der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart von sich überzeugen. Dabei soll der studierte Kulturmanager als Vernetzer, Vermittler und Innovator fungieren. Was das konkret bedeutet, haben wir im Vorfeld Hanna Japes vom Clubkollektiv e.V. und Manuel Albani, den Projektleiter vom Pop-Büro Stuttgart, gefragt.

Geplant war, gemeinsam mit Thorsten Neumann die Koordinierungsstelle Nachtleben zu führen und das Nachtleben in der Stadt zu repräsentieren. Nach aktuellen Informationen der Stuttgarter Nachrichten hat Neumann allerdings aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt von diesem Posten eingereicht. Ob die Stelle nun neu besetzt werden soll, ist bislang unklar. Wir freuen uns ungeachtet der neuen Entwicklungen schon auf spannenden Input und gratulieren Nils Runge zur neuen Position!

Allgemein

Öffnung der Bücherhandlungen: Hier gibt es Lesestoff in Stuttgart

buchhandlungen

Seit 8. März dürfen u. a. die Buchhandlungen wieder öffnen. Für uns der perfekte Anlass für eine gesunde Portion digital detox: Denn wann, wenn nicht jetzt, bietet sich die Gelegenheit, den Lockdown an sich vorbeiziehen zu lassen und im Frühlingswetter ein Buch nach dem anderen zu verschlingen. Damit man auch weiß, wo es Klassiker und Geheimtipps gleichermaßen zu finden gibt, haben wir für euch eine Auswahl der Buchhandlungen in Stuttgart zusammengestellt.
 

Buchhandlung Steinkopf

Schon seit 1792 werden in Stuttgart unter dem Namen Buchhandlung Steinkopf Bücher verkauft. Der traditionsreiche Händler legt einen besonderen Schwerpunkt auf Romane. Daneben können auch Sach-, Kinder- und Jugendbücher erstanden werden. Außerdem gibt es hier auch Spielwaren, Musik, Filme, Dekoartikel und keine Elektrogeräte für den Alltagsgebrauch.
 
 

Ostend-Buchhandlung

Die Ostend-Buchhandlung ist die Adresse für Leseratten in Stuttgart-Ost. Neben Romanen und Sachbüchern werden auch Lexika, Biographien, Koch- und Kinderbücher angeboten. Wer mal nicht wissen sollte, wonach er sucht, kann sich auf die hauseigenen Buchempfehlungen verlassen, für die Mitarbeiter:innen und freiwillige Leser:innen kurze und amüsante Rezensionen über einzelne Werke abgeben.
 
Bücher
 

Buchstäbchen

Die Buchhandlung für die kleinsten Stuttgarter:innen bietet neben zeitlosen Klassikern auch Bücher auf Englisch und Französisch, regelmäßige Workshops und ein Angebot für Vorlese-Patenschaften. Darüber hinaus verfügt das Buchstäbchen über eine Papeterie-Abteilung und eine ganze Reihe an Spielen und Dekoartikeln für Kinder.
 
 

Buchhandlung Pörksen

Was kann man sich Schöneres vorstellen, als in einer lauen Frühjahrsnacht an einem Glas Wein zu nippen und in einem Buch zu schmökern? Genau das müssen sich die Macher:innen der Buchhandlung Pörksen gedacht haben, als sie Wein- und Buchhandlung in einem Shop vereint haben. Das funktioniert scheinbar auch ganz gut: Schon an zwei Adressen wird neben ausgewählten Büchern, Spielwaren und Musik eben auch Wein gehandelt. Wenn es die Umstände wieder zulassen, werden in der Filiale am Bismarckplatz außerdem Veranstaltungen wie Escape-Rooms, Vernissagen und Lesungen angeboten.
 
 

Markus-Buchhandlung

Seit nunmehr 37 Jahren gibt es das Schmuckstück im Lehenviertel schon. Neben einer Auswahl an Romanen und Bilderbüchern, die sich vor allem beim jüngeren Publikum großer Beliebtheit erfreut, verfügt die Markus-Buchhandlung auch über eine große Auswahl an Regionalkrimis für Verbrecherjagd mit Dialekt.
 
ostend
 

Heidehof-Buchhandlung

In der Heidehof-Buchhandlung auf der Uhlandshöhe spiegelt sich die Nähe zur Waldorfschule wieder, denn der Fokus liegt neben Kinder- und Jugendbüchern besonders auf Sachbüchern der Pädagogik, Belletristik und der Esoterik. Für den Hausgebrauch wird zudem Holzspielzeug und Bastelzubehör wie Filzwolle angeboten.
 
 

Antiquariat Müller & Gräff

Die dokumentierte Geschichte dieses gemütlichen Antiquariats umfasst über zwei Jahrhunderte und gilt deshalb schon fast selbst als Antiquität. Passend dazu liegt die Ladenfläche des Antiquariat Müller & Gräff im Erdgeschoss eines Gebäudes von 1913 im Neuen Stil. Im Verkaufsraum fällt zunächst das antike Holzmobiliar auf, in dem sich vor allem Bücher und Schriften aus Philosophie, Theologie und Naturwissenschaft finden. Im Außenbereich findet sich ein Büchertisch, der zum Stöbern einlädt.
 
 

Buchhandlung Engel

Zwischen Olgaeck und Eugensplatz liegt die größte anthroposophische Buchhandlung Deutschlands. Neben einer gut bestückten Abteilung für Jugend-Literatur, in der sich Klassiker wie Astrid Lindgren, aber auch weniger bekannte Titel finden, betreibt die Buchhandlung Engel ein anthroposophisches sowie ein modernes naturwissenschaftliches Antiquariat.
 
Buch
 

Buch im Süden

Das Buch im Süden liegt – wie der Name schon vermuten lässt – im Stuttgarter Süden, genauer genommen direkt am Bihlplatz. In der lichtdurchfluteten Buchhandlung mit gemütlicher Fensterbank und Sitzecke finden regelmäßige Veranstaltungen statt, wie z. B. Lesungen aber auch Autoren-Wanderungen. Dafür und für die leidenschaftliche Arbeit des Dreigespanns Beate Hiller, Christine Riehle, Waltraud Wrobel hinter und vor der Ladentheke gewann das Buch im Süden bereits den deutschen Buchhandlungspreis.
 
 

Buchladen Erlkönig

Seit 1983 erfreut sich Stuttgart an dem Buchladen Erlkönig, der sich abseits vom Mainstream bewegt. Nicht nur deshalb ist er auch außerhalb der LGBTQI+-Community als Unikat bekannt. Hier findet man neben Kalendern, Magazinen und Katalogen selbstverständlich alles, was die schwule/queere Literaturlandschaft zu bieten hat.
 
 

Buch & Spiel Stuttgart

So manche:r mag seinen Augen nicht trauen, wenn sie:er die Buchhandlung im Stuttgarter Westen betritt, befindet sie sich doch im ehemaligen Kirchenraum der St. Stefan Kirche. Um der Buchhandlung das gewisse Etwas zu verleihen, musste Inhaberin Marie-Luise Zeuch also nur bewahren, was schon da war. Der Raum hat nach wie vor hohe Decken und bunt verglaste Fenster und bietet nicht zuletzt deshalb ausreichend Platz für Lesestoff. Doch das Buch & Spiel hieße nicht Buch & Spiel, wenn hier abgesehen von der großen Auswahl an Spielen und Kinderbüchern nicht regelmäßig ein Mit-Spiel-Abend und der stets beliebte Spiele-Nachmittag stattfinden würden.
 
buch
 

Buchhandlung Brucker

Schon seit über einhundert Jahren befindet sich die Buchhandlung Brucker am Rosenbergplatz im Stuttgarter Westen. Abgesehen von einer breiten Auswahl an Büchern aus fast allen Gebieten der Literatur, hat sich die Buchhandlung auf alles rund ums Lernen spezialisiert und ist bei wissbegierigen Kund:innen, Schulen, Lehrer:innen und Eltern beliebt. Darüber hinaus findet man hier auch die legendären Schleich-Tiere sowie jede Menge Landkarten und Haushaltsgeräte.
 
 

Naseweis

Das Naseweis am Hölderlinplatz bietet nicht nur gewöhnliche Bücher an. Einige sind aus Stoff, andere kann man klappen und ganz andere bringen einem das Lesen bei. Der Kinderfachbuchladen in Stuttgart-West steht deshalb nicht nur bei den kleineren Leser:innen hoch im Kurs. Die Inhaberin Maike Giebner war zudem früher als Erzieherin tätig und pflegt mit ihrer authentischen Art einen lockeren und freundlichen Umgang mit Besucher:innen jeden Alters.
 
 

Galerie Kernweine

Quasi gegenüber der Brauerei Dinkelacker finden sich limitierte Foto-Kollektionen sowie Literatur rund um die Themengebiete Design, Fotografie und zeitgenössische Kunst. Praktisch, dass die dazugehörige Bar der Galerie Kernweine samt erstklassigem Café und schmucker Innenhof-Lage direkt nebenan liegt. So kann man seinen neuesten Fang gleich nach dem Kauf in Ruhe begutachten.
 
 

Buchhandlung Walter König

Hier finden Leser:innen alles um die Themen Kunst, Mode, Design, Fotografie, Film- und Kunsttheorie. Die Buchhandlung Walter König samt zugehörigem Antiquariat im Kunstmuseum Stuttgart ist nicht zuletzt wegen seines Sortiments ein beliebter Treffpunkt für Künstler:innen, Architekt:innen. Die aus Köln stammende Buchhandlung profitierte in jungen Jahren von der hervorragenden Vernetzung des Inhaber Walther König in die Kunstler:innen-Szene. Mittlerweile gibt es einen eigenen Verlag der Buchhandlung Walther König sowie weitere Filialen in ganz Deutschland sowie in London und Amsterdam.

Allgemein Playlist

RE.FLECT PLAYLIST #23 HÄNSN

Plalyist

Unter normalen Bedingungen trifft man HÄNSN an den Decks der schönsten Clubs und Festivals der Stadt und darüber hinaus. Als Mitgründer des Labels WEVIEW veranstaltet er die Partyreihe „Modern Days by WEVIEW“ in der Romantica und die „Concept Party“ im Dresden. Unsere re.flect-Playlist hat er mit Tracks gefüllt, die euch an grauen Lockdown-Tagen vom Sofa aufheben und sogar zuhause dancen lassen. Mit einem ordentlichen Spritzer 80s-Synth-Power genau das, was wir gerade benötigen!

re.flect Playlist #23 HÄNSN

HÄNSN auf SoundcloudHÄNSN auf FacebookHÄNSN auf Insta

Allgemein

Green vibes Only! Stuttgarts schönste Stores für Blumen und Pflanzen

Blumen

Green vibes only! Pünktlich zum Frühjahr haben wir die besten Adressen gesammelt, um die eigenen vier Wände mit möglichst vielen grünen und bunten Freunden aufzuhübschen.
 

Blossfeldt

Blumen
Der Laden in der Calwer Straße bietet nicht nur Pflanzen eine Atmosphäre zum Wohlfühlen: Es riecht tropisch, riesige Farne und andere exotische Pflanzen säumen die Ladenfläche und dazwischen findet man immer wieder eine:n freundliche:n Mitarbeiter:in, der:die einem im Handumdrehen den perfekten Strauß bindet. Neben einer großen Auswahl an Zimmer- und Küchenpflanzen gibt es hier auch Trockenblumen und „Flowers in a Box“. Das sind gefriergetrocknete Blumen wie z. B. Rosen, die durch das Verfahren über drei Jahre wie frisch vom Strauch aussehen. Namensgeber und Naturfotograf Karl Blossfeldt würde beim Anblick des hübschen Stores sicher nicht schlecht staunen. Unser ganz persönliches Highlight im Blossfeldt sind die sogenannten Gewächshauswunder. Das sind voll funktionsfähige Mini-Ökosysteme, die nicht nur jedem Zimmer das gewisse Etwas verleihen, sondern auch zum Beobachten und Entdecken einladen.

Blossfeldt Info

Calwer Str. 30
Website
Mo–Sa 10–19 Uhr
 

Imperia


Das IMPERIA bewegt sich irgendwo zwischen Artspace, Avantgarde und Accessoires. Neben Monstera & Co. findet man hier auch Sukkulenten und sogar Oliven- und Zitronenbäume sowie schicke Interior- und Fashion-Teile. Außerdem gibt es aktuell im IMPERIA auch allerlei hübsch verpackte Lebensmittel zu kaufen. Erst kürzlich ist der Store unter dem Namen IMPERIA II auf die gegenüberliegende Straßenseite gezogen.

Imperia Info

Sophienstraße 21
Mo–Sa 10–20 Uhr
Insta
 

Studio de Pasquale


Studio de Pasquale ist zwar kein Blumenladen im klassischen Sinn, aber darf wegen der kreativen Designs von Inhaberin Valentina Teinitzer keinesfalls in unserer Übersicht fehlen. Für zuhause können bei Studio de Pasquale Sträuße in zwei unterschiedlichen Größen erstanden werden, die sich von Stilikonen wie Rihanna, Marilyn Monroe oder Natalie Portman inspirieren lassen. Außerdem konzipiert die Stuttgarterin auch Blumen- und Pflanzenarrangements für Foto-Sessions und Events – ihr besonderes Floral-Design hat es bereits Brands wie beispielsweise Chanel angetan. Seit Kurzem werden auch Workshops zum Floral-Styling angeboten – Champagner und eine Einführung in Komposition und Pflege inklusive. Die aktuellen Termine und Specials findet ihr auf der Website und über Insta.
 

Studio de Pasquale Info

Möhringer Str. 11
Do–Fr
Insta

Blumen Fischer

Wir haben es auch kaum fassen können, aber Blumen Fischer bindet bereits seit Eröffnung des Königsbaus im Jahr 1859 in der Location Blumensträuße. Seit dem ersten Tag und mittlerweile seit fünf Generationen ist der Florist am Schlossplatz die Adresse für Blumen aller Art im Stadtzentrum. Neben Schnittblumen und Zimmerpflanzen findet man hier auch Bonsai-Bäume, Vasen und jede Menge liebevolle Kleinigkeiten, die sich zur Dekoration oder als Geschenk-Ideen anbieten.

Blumen Fischer Info

Königstraße 28
Mo–Sa 10–19 Uhr
Website
 

Cocorner Shop


Aus dem Pop-up im Gerber wurde vor Kurzem ein fester Laden im Stuttgarter Süden. Hinter dem Store-Konzept, das sich auf bunte Trockenblumen, wie Hortensien, Pampasgräser und Eucalyptus spezialisiert, stecken Coco und Laika. Außerdem bietet das Duo im Cocorner Shop auch Dekoartikel, wie beispielsweise außergewöhnlichen Face-Vasen an.

Cocorner Shop Info

Möhringerstr. 44/2
Do–Sa 12–18 Uhr
Insta
 

Der Blumenladen


Der Blumenladen in der Olgastraße ist dank der vielen Pflanzen kaum zu übersehen. Neben klassischen und saisonalen Sträußen werden auch tropische Zimmerpflanzen und Orchideen angeboten. Außerdem gibt es eine Menge Trockenblumen und Küchenpflanzen vom Rosmarinstrauch bis zum Limettenbaum.

Der Blumenladen Info

Olgastraße 54
Mo–Fr 8–18, Sa 9–15 Uhr
Insta
 

Wochenmarkt


Egal an welchem Wochentag, in mindestens einem Stadtteil findet man auf den Wochenmärkten immer einen Blumenstand. Zum Beispiel dienstags, donnerstags und samstags vom Blumenhof Benzing auf dem Schillerplatz, mittwochs auf dem Marienplatz von der Gärtnerei Bürkle und freitags Blumen-Lang in Stuttgart-Ost. Neben frischen Schnittblumen werden auch fast immer bereits getrocknete Blüten verkauft. Am besten beim nächsten Stadtspaziergang einen Abstecher über einen der Märkte machen und einen schönen Strauß Blumen einpacken!

Wochenmärkte Info

Di–Sa
Insta
 

Flowers & Friends

Blumen

Franzi Molina Fotografie

Seit 2017 gibt es den schmucken Blumenhandel mit angeschlossenem Café im Stuttgarter Osten. Inhaberin Rahel Plieninger und ihr Team von Flowers & Friends kuratieren regelmäßig Flower-Pakete mit einer Mischung an saisonalen Blumen für Balkon und Wohnzimmer. Abseits besonderer Umstände finden hier auch regelmäßig Kurse rund um das Handwerk der Florist:innen statt.

Flowers & Friends Info

Rotenbergstr. 2
Mo/Mi/Do 9–12.30, 14–18 Uhr, Fr 9–18 & Sa 9–14 Uh
Insta
 

Merz & Benzing


Hier bekommt man nicht nur jede Menge exotische Zimmerpflanzen und Schnittblumen, sondern auch Vasen, kleine Möbel, Geschirr und Deko-Artikel. Merz & Benzing gilt wegen seiner besonders liebevoll gestalteten Ladenfläche als Ort der Inspiration und der schönen Dinge. Neben dem Store in der Markthalle betreibt das Familienunternehmen zusätzlich einem Blumenstand in der Markthalle und einen auf dem Wochenmarkt am Schillerplatz, wo frische Schnitt- und Trockenblumen gebunden werden.

Merz & Benzing Info

Dorotheenstr. 4
Mo–Fr 9.30–19, Sa 9–18 Uhr
Insta
 

Puakea

Blumen
Hier werden Blumen zu kunstvollen Kränzen und Sträußen gebunden. Puakea achtet dabei auf eine nachhaltige Arbeitsweise und regionale Bezugsquellen: Um einen Überschuss zu vermeiden, können die Blumen nur auf Bestellung geshoppt werden. Die Bestelltage werden dafür im Vorfeld auf Instagram bekanntgegeben. Bei Puakea hat jede Blume ihren Stellenwert, deshalb wird kein Füllmaterial verwendet, um die Verschwendung von Rohstoffen zu vermeiden. Für ganz viel Blumenfreude gönnt man sich am besten gleich ein Blumenabo, mit dem man ganzjährig und individuell mit Sträußen versorgt wird.

Puakea Info

Kleiststraße
Insta
 

BloomingSeed


Im Etsy-Shop von Leo und Mathea dreht sich alles um Trockenblumen und -gräser wie Lagurus, Pampas und Hafer. Ursprünglich wollte das Duo nur die eigenen vier Wände schick machen, glücklicherweise haben sie dann jedoch beschlossen, auch andere Menschen mit floralen Deko-Elementen zu versorgen.
 

Florida Petal


Bouquets und Buckets voller Blumen per Instagramm bestellen? Genau das macht Florida Petal möglich. Jeden Donnerstag liefert Inhaberin Lucie Marquardt im Raum Stuttgart eine Auswahl an saisonalen Blumen und Sträußen aus. Wer es ganz bequem mag, kann einfach ein flexibles Abo abschließen.

Allgemein Gastro News

5 Jahre Kraftpaule –
Online Beer Festival

Kraftpaule

Am Samstag, den 20. März 2021 feiert das Kraftpaule ab 20 Uhr sein fünfjähriges Jubiläum. Weil die Feier letztes Jahr bereits pandemiebedingt ausfallen musste, findet das Event kurzerhand virtuell statt. Für den Craftbeer-Store in der Neckarstraße veranstaltet das Team um Geschäftsführer Thorsten Schwämmle zum runden Geburtstag eine virtuelle Sause per Livestream unter dem Motto „The future is now”. Wer sich gedanklich in den Taproom mit den fünfzehn Zapfhähnen versetzen will, der kann sich ab jetzt eine speziell zum Jubiläum zusammengestellte Tasting-Box sichern. Für 50 Euro bekommt man zehn ausgewählte Biere, darunter Kraftpaule-Klassiker wie das „Hopfenweizen“ mit neuer Rezeptur und ausgewählte Fremd-Abfüllungen, beispielsweise das „Impfstoff No. 3“ von „Munich Brew Mafia“. Weiterlesen