Aus der Kategorie

Genuss

Gastro Genuss News Stuttgart

Die Apotheke – Spirituosengalerie

Zur Reihe an neuen Bars in Stuttgart gesellt sich noch ein weiteres Angebot für Liebhaber hochwertiger Spirituosen: Die Apotheke in der Hohenheimer Straße 38 hat am 05. November 2019 ihre Türen als „Spirituosengalerie“ geöffnet. Der schlichte Name wurde dabei ebenso wie ein Großteil der Einrichtung vom vorherigen Pächter übernommen. Statt auf Hustensaft und Schmerztabletten setzt man hier aber künftig auf hochprozentige Flüssignahrung, anspruchsvolle Tastings und ausgesuchte Kunst. Weiterlesen

Gastro Genuss News Stuttgart

Spaghetti aus dem Parmesanlaib statt Erdbeer-Minze in der Waffel:
Il Salotto Di Plataci

Was machen eigentlich Eisdielen, wenn es draußen zu kalt wird? Nun, während manch einer schlicht auf Crêpes und Waffeln umschwenkt, geht man in der Gelateria Kaiserbau am Marienplatz etwas ungewöhnlichere Wege. Nachdem das im Sommer für seine kreativen Sorten bekannte Eiscafé die Stuttgarter in den letzten Jahren bei kühleren Temperaturen als „Latteria“ mit Käse und Wein versorgte, verfolgt man dort seit Kurzem neue Pläne: Im Salotto Di Plataci werden leckere Antipasti, italienisch inspirierte Drinks und Spaghetti aus dem Parmesanlaib aufgetischt. Weiterlesen

Gastro Genuss

Neueröffnung
„rocco“ im Leonhardsviertel

Rocco Stuttgart Bars Nightlife Neueröffnung

Im Leonhardsviertel ploppt eine neue Bar nach der anderen auf! Nachdem ein Wochenende vorher das „Holzmaler“ seine geheimen Pforten geöffnet hat, zog am 25. Oktober das „Rocco“ nach. Hinter dem neuen Schmuckstück im Rotlicht-Viertel stehen die Betreiber des schräg gegenüber gelegenen „Puf“, das ebenso wie „Rocco“ nichts mit dem Milieu am Hut hat und statt auf Sex-Business auf das Geschäft mit hochwertigen Getränken setzt. Außerdem soll es Mittwochs Live-Musik und an den anderen Tagen tanzbare Klänge von DJs geben. Weiterlesen

Genuss Reisen

Erholungsdomizil:
Eine Auszeit im Klosterhof

KLOSTERHOF Auszeit Reisen reflect Stuttgart

Direkt an der Grenze zu Österreich, unweit von Bad Reichenhall auf einer Sonnenterrasse über dem Salachtal gelegen, verspricht der Klosterhof Ruhe und Entspannung in einzigartiger Umgebung. Eingebettet zwischen Bergen, sorgt das Vier-Sterne-Hotel Superior allein schon durch seine Lage deutlich für Entschleunigung. Wer den Blick bei der Ankunft über die Umgebung schweifen lässt, möchte sich eigentlich nur noch zufrieden seufzend niederlassen.

Das empfanden auch Henrike und Andreas Färber so, als sie das Traditionshaus 2010 übernahmen. Trotz mehr als 500 Jahren Geschichte schafft es die Anlage mühelos, die Brücke zwischen Tradition und Moderne zu schlagen. Nicht nur die lichtdurchfluteten Zimmer und Suiten, – teilweise sogar mit privatem Whirlpool und Bergblick – sondern vor allem auch der großzügige Spa-Bereich mit allerlei Treatments machen es einem leicht, sich einfach fallen zu lassen.

Ein weiteres Stichwort, das einem hier begegnet: Regeneration. Unter dem Titel „Artemacur“ verfolgt man im Hotel und dem angeschlossenen Health Center eine Philosophie, die Heilung mit dem Bewusstsein fürs eigene Wohlergehen und Achtsamkeit verbindet. Hierfür bietet der 1500 Quadratmeter große Spa-Bereich eine großzügige Sauna-Landschaft samt liebevoll angelegtem Saunagarten, einen eigenen AlpenSoledom zum schwerelosen Floaten, orientalische Hamam-Zeremonien, entspannende Massagen und kosmetische Treatments mit wohlklingenden Namen wie „Reinigender Gebirgsbach“ sowie Fitness- und Yogaräume mit Blick auf die beindruckende Berglandschaft. Außerdem steht ein Indoorpool mit Kaminlounge bereit und im ganzjährig geöffneten Panorama-Außenwarmbecken kann es schon einmal passieren, dass einem plötzlich ein Reh unweit des Beckens entgegenblickt.

Wer nicht nur etwas für den Körper, sondern auch für den Geist tun möchte, findet im Hotel und der näheren Umgebung ein breites Kunst- und Kulturangebot. Eine Reihe an hoteleigenen Angeboten wie regelmäßige Vollmondkonzerte oder das „Mondschein-Schwimmen“, bei dem der gesamte Wellnessbereich mit Fackeln, Feuerschalen und Kerzenschein beleuchtet wird, bieten eine gelungene Abwechslung.

Scheint, als wäre hier der perfekte Ort, um abzuschalten – wir zumindest haben uns während unseres Aufenthaltes rundum wohl gefühlt!

Der Artikel ist im Rahmen einer Pressereise entstanden. Wir möchten dem Ehepaar Färber und dem gesamten Klosterhof-Team auf diesem Wege nochmals herzlich für die ausgesprochene Gastfreundschaft und die gelungene Auszeit bedanken.