Aus der Kategorie

Kunst

Kunst

Ausstellung im Linden-Museum

Linden-Museum

Im Rahmen der Ausstellung „Ozeanien – Kontinent der Inseln“ beleuchtet das Linden-Museum besondere Kunstwerke aus dem pazifischen Raum. Über 250 Alltagsgegenstände und Kunstwerke sind Teil der Ausstellung und behandeln auch das Thema des Kolonialismus, durch den die Menschen in Ozeanien Gewalt und politische Einschnitte erleben mussten.

Info: Linden-Museum
ab 09.04.22
lindenmuseum.de

Bildcredit © Dominik Drasdow

Kunst Musik News

Jedes Wochenende for free: MeinSchlossplatz

MeinSchlossplatz

Seit Ende März erwartet alle Besucher:innen auf dem Schlossplatz mit MeinSchlossplatz freitags und samstags ein vielfältiges Programm: Das Netzwerk für integrierte Jugendarbeit organisiert hier jeweils zwischen 16 und 22 Uhr einen bunten Mix aus Action, Games, Community, Musik, Kunst und Performance, zu dem alle Stuttgarter:innen herzlich eingeladen sind. Weiterlesen

Fashion Kunst Musik

Dürnitz Night Call
mit DJ Hell und Tamara Wirth

Wie passen das Landesmuseum Württemberg im alten Schloss und das Urgestein der deutschen Technoszene DJ Hell zusammen? Wunderbar, findet das Popbüro und richtet am 7. April 2022 in Kooperation mit dem LMW ein besonderes Event aus: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Fashion?!” wird die Eingangshalle aka. Dürnitz des alten Schlosses zur Tanzfläche umfunktioniert. Los geht es um 18 Uhr mit einer Ansprache der Kuratorin über den Zusammenhang von Fashion und Musik. Direkt im Anschluss wird eben dieser Zusammenhang erprobt – die Besucher:innen der Veranstaltung können sich zu den elektronischen Beats von Tamara Wirth treiben lassen oder sich einer der regelmäßigen Touren durch die Ausstellungsräume des Museums anschließen. Ab 20 Uhr darf dann der Sound des seit 1978 hinter den Plattentellern stehenden und international gefeierten DJ Hell betanzt werden – und zwar mit leckeren Drinks in der Hand! Die Barkeeper:innen von Brave & Bold schenken eigens für das Event entworfene Cocktails aus.

Info: Dürnitz Night Call
07.04.2022
Landesmuseum Württemberg
landesmuseum-stuttgart.de

© Simon Sommer

Kunst News

Kunst in der Neckarstrasse:
Necktar eröffnet am 1. April

Wer jetzt einen Aprilscherz vermutet, hat weit gefehlt! Denn die neue Location in der Neckarstrasse 127 steht in den Startlöchern: „Necktar“ wird im Moment noch für die ersten Besucher:innen aufgehübscht und feiert am ersten Aprilwochenende Eröffnung. Verantwortlich für den Newcomer ist der Fotograf Frederik Laux, der in Zusammenarbeit mit dem Fotodesigner Heiko Simayer und dem Künstler Roger Hummel Raum für Ausstellungen, Austausch und Vernetzung bieten will. Die Räumlichkeiten, die dem einen oder der anderen in der viel befahrenen Neckarstraße aufgrund des großen „Haushaltswaren“-Schildes aufgefallen sein könnten, standen seit geraumer Zeit leer. Frederiks Konzept gefiel der Wohnungsbaugesellschaft, die in diesem Zuge das Go für die Renovierung gab. Seither arbeiten die drei Kunstschaffenden an der Gestaltung der Räume und setzen dabei überwiegend auf recycelte Materialien.

Mit Necktar soll eine Plattform für junge aufstrebende Künstler:innen geschaffen werden, die dort ihre Werke ausstellen und sich vernetzen können. Außerdem will man auch die eigene Kunst zeigen, so Frederik. Starkes Augenmerk des Konzeptes sei die Fotografie. Darüber hinaus wird es Veranstaltungen geben wie zum Beispiel „Wine meets Art“, bei dem leckere Tropfen vom Weingut Knauß und anderen wechselnden europäischen Jungwinzer:innen verkostet werden.

Das Eröffnungswochenende steht im Zeichen der Musik: Am Freitag geht es um 17 Uhr mit Sound von Salon Bitter los, gefolgt von einem Live-Auftritt von DJ Maschko Man. Am Samstag sind die Türen ab 15 Uhr geöffnet, getanzt werden kann ab 20 Uhr zu den Tunes von Discoteca Synthetica. Der Sonntag kommt familienfreundlich mit einem Brunch daher, zu dem von 11 bis 17 Uhr jede:r vegetarische und vegane Speisen beitragen darf. Wir sagen Happy Welcome, Necktar und freuen uns auf interessante Kunst und leckeren Vino!

Info: Necktar


Neckarstrasse 127
@necktar127

Kunst

EINE „GÄLLERY“ FÜR „THE LÄND“:
THE GÄLLERY

gaellery

Eine „Gällery“ für „the Länd“: Ab Ende Februar etabliert die Staatsgalerie einen neuen Raum für Fotografie, in dem künftig wechselnde Ausstellungen gezeigt werden. Zum Auftakt gibt es mit „body|spaces“ einen umfassenden Einblick in die eigenen Sammlung, von der große Teile bisher der Öffentlichkeit verborgen blieben.

Zu sehen sind u. a. Werke von Tata Ronkholz, John Coplans, Candida Höfer, Wolfgang Tillmans, Teresa Hubbard / Alexander Birchler und Ute Mahler, die ihre Perspektiven rund um das Thema körperliche und räumliche Erfahrung aufzeigen. Im Sommer soll dann in Kooperation mit Stuttgarter Künstler:innen eine zweite Ausstellung realisiert werden, um gemeinsam mit Akteur:innen und Galerien der Stadt eine Plattform für gegenwärtige Fotokunst zu schaffen.

Info: The Gällery

ab 25.02.22
staatsgalerie.de

© Teresa Hubbard und Alexander Birchler

Kunst News

Ein Club geht unter die Haut: Körperwerk im Lehmann

Von den Macher:innen des Kollektivs „Vision Ekstase“ gibt es ab sofort Farbe unter die Haut: Im Lehmann hat das Tattoostudio Körperwerk eröffnet. So sollen die Räumlichkeiten trotz der aktuellen Regelung genutzt und auch entsprechend ästhetisch in Szene gesetzt werden.

Nachdem die Stuttgarter Clubs aufgrund der aktuellen Lage wieder schließen mussten, nahmen ein paar Veranstalter:innen ihr Schicksal selbst in die Hand. Aus der Veranstaltungsreihe Vision Extase und der dazugehörigen Vernissage entstand ein Tattoo Studio. Im Oktober eröffnete im Lehmann das Körperwerk – gedacht als Zusammenspiel von Nachtleben und Kunst.

Das Atelier der besonderen Art ist nicht nur ein mobiles Studio mit Basis im Lehmann, auch beim Stil gehen Annabel Christmann, Robin Schiazza und David Löhlein ihren eigenen Weg: Die Tattoos erinnern an ägyptische Hieroglyphen, die zusammen mit den Kund:innen auf deren individuelle Wünsche angepasst werden. Zur Unterstützung und gegenseitigen Inspiration wird das Körperwerk auch regelmäßig von Gasttätowierer:innen aus In- und Ausland besucht. Termine kann man über ein Kontaktformular oder via Instagram-Direktnachricht vereinbaren.

Info Körperwerk


Jägerstraße 12, 70174 Stuttgart
Mo – Fr 08:00 – 20:00 Uhr
0711 – 99 78 55 53
koerperwerk-lehmann.de
@wearekoerperwerk

Kultur Kunst News

Kreativ und nachhaltig: Creatitude im Dorotheen Quartier

Creatitude

Seit dem 27. November 2021 wird im Dorotheen Quartier eine 210 Quadratmeter große Ladenfläche für künstlerische Zwecke genutzt: in der Galerie Creatitude werden Werke wechselnder Künstler:innen ausgestellt und verkauft. Im Mittelpunkt steht dabei nicht allein die Ästhetik der Bilder und Installationen, sondern auch das Thema Nachhaltigkeit. Der Ausstellungsfläche ist ein Café angehängt, das sich auf vegane Getränke und kleine Speisen wie Croissants oder Kuchenvariationen nach dem Zero-Waste-Modell konzentriert. Außerdem gehen der gesamte Erlös aus dem gastronomischen Bereich sowie zehn Prozent des Erlöses verkaufter Werke an die Hilfsorganisation Stelp.

Marcel Wanek, der jüngst das Banh mi & Bubbles in der Eberhardstraße eröffnete, arbeitet im Rahmen seines neuen Projektes zusammen mit dem Künstler Georg Hendricks sowie der Stuttgarter Kuratorin Duška Drljača. Einen Lohn zahlt sich das Trio nicht aus – um die Spenden zu ermöglichen, arbeiten alle Beteiligten ehrenamtlich. Bevor im Februar die Zwischennutzung ihr Ende nimmt und Creatitude die Räumlichkeiten für einen neuen Mieter räumen muss, sind Kreationen von Mona Ruehle zu sehen.

Creatitude

Info: Creatitude

creatitude.de/